Der beste Kinderwagen? Fünf Deluxe-Modelle im Vergleich

22. July 2016 | in Familie | Lifestyle | Shopping

Immer wieder fragen mich schwangere Freundinnen, welches der beste Kinderwagen ist. Tja und immer wieder kann ich darauf nicht einfach so eine Antwort geben. Weil es DEN besten Kinderwagen eben einfach nicht gibt. Wie immer, wenn es um diese Kinderhaben-Sache geht, sind die Bedürfnisse und Menschen einfach so unterschiedlich. Fährt man zum Beispiel viel Auto, oder eher U-Bahn, ist man eher groß oder eher klein, lebt man auf dem Land, oder in der Stadt, steht man auf futuristisches Design oder auf Vintage, fährt man viel in den Urlaub und wie hoch ist das Budget? All das sind Dinge, die beim Kinderwagenkauf eine Rolle spielen.

Ich habe mich beim zweiten Kind für einen Bugaboo Bee³ entschieden, für Xaver hatte ich einen Cameleon, den Klassiker von Bugaboo. Ich war damit auch zufrieden, aber Xaver lag die ersten Monate ohnehin nicht gerne im Kinderwagen und obwohl der Cameleon einer der leichtesten seiner Klasse ist, war er mir persönlich zu schwer. Mit dem Bee habe ich jetzt den perfekten, leichten City-Wagen, die Wanne ist easy zu tragen (allerdings auch klein, meine Babies sind aber klein, insofern passt das!), der Bee hat eher das Gestell eines Buggys, damit ist er ideal zum Reisen (und das tue ich ja bekanntlich gerne), die Federung ist dafür natürlich nicht so dolle, aber damit kann ich als Stadtkind leben und Quinn wird sich dran gewöhnen müssen…

BOLD_Bugaboo_Bee3_Soft Pink_EUR629

Aber nur weil dieser Wagen für MICH passt, muss er eben noch lange nichts für euch sein!

Und weil diese Fragen aber eben SO oft kommen, dachten wir uns, vergleichen wir mal zumindest eine kleine Auswahl an Wagen, damit diejenigen von euch, bei denen der Kinderwagenkauf ansteht, zumindest mal einen ersten Überblick haben. Wir haben fünf aus dem Premium-Segment ausgewählt, denn immer mehr Eltern wollen beim Kinderwagenkauf nicht sparen. Alle kosten um die 1000 Euro, es lohnt sich aber auch immer zu vergleichen, was an Zubehör dabei ist (Liegewanne, Regenschutz…..). Muss man wirklich SO viel Geld investieren, fragt ihr. Natürlich muss man nicht. Aber wenn man es kann, macht es Sinn, denn man fährt ja dann doch fast täglich mit dem Wagen, außerdem haben die hochwertigen Modelle in der Regel einen guten Service und einen sehr hohen Wiederverkaufswert, das bedeutet, man hat am Ende vielleicht sogar Geld gespart. Außerdem sind es fünf moderne Kinderwägen, alle eher für die Stadt geeignet.

unnamed

Für diesen Vergleich haben wir uns einen Profi mit an Bord geholt: Margarethe Grambow ist die Besitzerin vom Rasselfisch in Kreuzberg und ganz neu auch vom Rasselfisch in Neukölln. Wer den Rasselfisch kennt, weiß, dass es dort immer das Beste vom Besten gibt, alles mit Liebe und viel Fachwissen ausgesucht. Der Rasselfisch führt alle vorgestellten Modelle (und noch mehr!), Margarethe berät täglich Eltern bei der Kinderwagen-Auswahl, sie weiß also, wovon sie spricht!

Los geht’s:

Bugaboo Buffalo

Ja, es ist eben so – Bugaboo ist in Deutschland die Nummer eins im Kinderwagen Luxus-Segment und das auch aus gutem Grund: Bugaboo waren die ersten, die so richtig gute Kinderwägen gemacht haben, das Design ist zeitlos, die Qualität sehr gut. Bugaboos haben auch deshalb immer noch den höchsten Wiederverkaufswert, viele fahren heute noch mit dem Bugaboo Frog herum (von 2003!!). Das sagt viel über die Wertigkeit der Wägen aus. Wir stellen den Buffalo vor, er ist laut Margarethe auch im Moment der “beliebteste” Bugaboo.

Margarethe sagt: Der Buffalo ist quasi der “Geländewagen” von Bugaboo. Er ist natürlich deutlich schwerer und größer als der Cameleon³, aber gerade durch sein Gewicht und die großen Räder ist er perfekt für jedes Terrain, insbesondere für die Straßenverhältnisse von Berlin. Und wenn man wirklich viel joggen geht oder draußen ist, kann man den Runner-Untersatz von Bugaboo dranklemmen, den wir hier schon mal vorgestellt haben. Mit dem Buffalo hat Bugaboo einige kleine Makel des Cameleon verbessert: Die Wanne ist jetzt viel größer (sie ist die größte – 82 cm!), man kommt viel besser an den Einkaufskorb ran, dieser ist größer und überhaupt kann der Büffel richtig viel Gewicht stemmen (unfassbare 39 Kilo). Oben am Schiebebügel gibt es auch noch mal Befestigungen, die auch sehr viel Gepäck tragen können  – der Buffalo ist also der ideale Wagen für Mamas, die viel einkaufen gehen. Den Sportsitz kann man nicht ganz gerade machen, er ist vorgeformt.

Besonderheiten: Die Wanne ist, wie gesagt, extrem lang – der Wagen eignet sich also für große Menschen, die große Kinder bekommen. Man kann die Matratze komplett waschen. Der Teleskopbügel ermöglicht, dass der Wagen für Groß und Klein super passt. Allgemein ist der Buffalo ein sehr „rückenfreundlicher“ Wagen, er bleibt von selbst stehen, beide Aufsätze, sowohl die Wanne, als auch der Sportsitz, lassen sich sehr einfach abmontieren.

Vorteile: Flexibel, komfortabel, super kleines Faltmaß, drei Jahre Garantie und Bugaboo hat einfach den höchsten Wiederverkaufswert!

Nachteile: Wie schon gesagt, ist das Gesamtgewicht relativ hoch, insbesondere die Räder sind sehr schwer.

Coolstes Accessoire: Bugaboo hat natürlich mit Abstand die größte Auswahl an Accessoires, aber das Mitfahrbrett auf dem man sitzen kann ist schon besonders cool (Xaver würde das unterschreiben).

FAKTEN:

Gewicht :  12,3 kg

Verwendbar ab:  Geburt

Verwendbar bis (kg) :    17,0 kg

Maße zusammengeklappt (HxBxL):   88x54x34 cm

Preis: ab ca. 1030,- Euro (mit Babywanne)

Kaufen könnt ihr ihn hier

Und hier gibt’s noch einen Blogger-Test

Cybex Priam

Mit dem Cybex Priam hat die deutsche Firma Cybex ein ziemlich schickes Meisterstück kreiert, das durch sein unverwechselbares modernes, urbanes Design überzeugt und multifunktional verwendbar ist. Cybex hat sich quasi bei den Konkurrenten umgesehen und versucht, alle Vorteile eines Kombi-Kinderwagens zu vereinen und alle Nachteile zu vermeiden. Der Priam ist schick geworden!

Margarethe sagt: Klar, das Design ist der Hit – viel Chrom und schöne Bezugsstoffe. Der Priam ist wesentlich größer als die meisten anderen Wägen, auch die Wanne ist groß – also auch wieder eher für große Menschen geeignet. Er ist der erste „richtige“ Kinderwagen von Cybex und hier sind wir auch schon bei den Nachteilen, denn der Wagen ist einfach noch nicht lange auf dem Markt, man weiß also nicht, wie gut er sich hält. Der Priam ist ein Stadtwagen, aber man kann zwischen drei Räder-Varianten wählen (und es gibt sogar Ski-Aufsätze für richtig verschneite Tage!). Er steht sehr gut, wenn er zusammengefaltet ist, eignet sich also durchaus auch für kleinere Hausflure oder Zugreisen. Der Einkaufskorb ist aber relativ groß.

Besonderheiten: Es gibt zwei verschiedene Sitzoptionen für den Sportsitz, einen davon kann man auch ganz gerade machen.

Vorteile: Gut zusammenfaltbar, flexibel, schönes Design und die Babyschalen von Cybex passen ganz ohne Aufsätze.

Nachteile: Erst kurz auf dem Markt, die Liegewanne ist ziemlich schwer. Und er ist auch der teuerste von allen hier vorgestellten Wagen.

Coolstes Accessoire: Das Mitfahrbrett für große Geschwister sieht irre schick aus!

FAKTEN:

Gewicht :  12,0 kg

Verwendbar ab:     Geburt

Verwendbar bis (kg) :    17,0 kg

Material :    Aluminiumgestell

Maße zusammengeklappt (HxBxL):    29 cm x 57,5 cm x 95,5 cm

Preis: ab 999 Euro (ohne Babywanne)

 

Kaufen könnt ihr ihn hier

Und ein Blogger-Test!

Britax GO NEXT

Der Nachfolger vom Brio GO ist der innovative, intuitive Britax Go Next. Der Brio GO war der Favorit von Vielen – ein solider, schlichter Wagen mit großer Einkaufstasche und vielen Features. Ein All-in-One-Kinderwagen, der das Leben leicht macht – von Geburt an bis ins Kleinkindalter.

Margarethe sagt: Der Britax GO NEXT ist ein sehr solider Stadtwagen, ideal für alle, die es praktisch mögen und viel Kinderwagen fahren. Er ist einteilig zusammenklappbar in beide Richtungen, ein einfaches Wechseln zwischen dem Kinderwagen-Aufsatz, Sitz und Babyschale ist möglich. Der Einkaufskorb ist riesig,überhaupt: ein Wagen mit extra-viel Stauraum. Der Knickschieber ist sehr flexibel und macht den Wagen gut fahrbar für große und kleine Personen,  man kann ihn sogar so nach unten kippen, sodass auch kleine Geschwister gut schieben können. Der Go Next ist besonders gut gefedert, die Rückenlehne ist stufenlos verstellbar, der Sportsitz lässt sich nahezu komplett flach machen. Auch toll: die Kinder können gut selber rein und raus klettern und die Fußstütze ist verstellbar.

Besonderheiten: Er hat reflektierenden Sicherheitsstreifen für Sichtbarkeit bei schwachem Licht.

Vorteile: Solide, viel Stauraum, flexibel.

Nachteile: Die Wanne ist mit 76 cm nicht die größte, das  Stahlgestell ist schwerer als die anderen Wägen.

Coolstes Accesoire: Nun, Britax ist nicht wirklich für seine Coolheit berühmt, Accesoires gibt es nicht wirklich, dafür ist schon viel Zubehör dabei.

FAKTEN:

Gewicht :  13 kg

Verwendbar ab:     Geburt

Verwendbar bis (kg) :    17,0 kg

Maße zusammengeklappt (HxBxL):   50 x 61 x 78 cm

Preis: ab ca. 1099,- Euro (mit Babywanne)

Kaufen könnt ihr ihn hier 

Und noch ein Blogger-Test

Joolz GEO

Joolz hat sich in den letzten Jahren ziemlich erfolgreich ins Kinderwagen-Luxus-Segment bugsiert. Der erste Wagen war der Joolz Day, der Nachfolger ist der größere Terrain-Wagen – der GEO.

Margarethe sagt: Der Joolz Geo ist der „Offroad“-Wagen von Joolz. Er hat einen Teleskopschieber, ist überhaupt eher für große Leute geeignet, passend dazu ist die Babywanne sehr groß – über 80 cm.
Er ist eher ein Stadtwagen, hat aber eine große Luft-Bereifung hinten, fährt sich also sehr angenehm. Ein weiterer Vorteil ist der sehr komfortable Klapp-Mechanismus, man kann den Geo sogar in einem Teil zusammenfalten. Der Sportsitz ist vorgeformt, kann nicht flach gemacht werden. Und der Einkaufskorb ist XL – richtig groß!

Besonderheit: Der Einkaufskorb ist riesig und man kann ihn herausnehmen und stattdessen eine Babywanne befestigen! Ideal also für alle, die schnell nachlegen. Theoretisch kann man den Wagen auch als Zwillingswagen benutzen und zwei Wannen oder Sportaufsätze befestigen, das wird aber eigentlich ein bisschen eng.

Vorteile: Komfortabel, flexibel, große Wanne, sehr belastbar (bis 40 Kilo!)

Nachteile: die Wanne ist sehr schwer und lässt sich auch nicht richtig leicht lösen – generell ist der Wagen relativ schwer, also ein Fahrstuhl oder eine EG-Wohnung sind empfehlenswert und er ist definitiv eher etwas für große und kräftige Leute!

Coolstes Accessoire: Das große Sonnendach mit Mückenschutz

FAKTEN:

Gewicht :  13,8 kg

Verwendbar ab:     Geburt

Verwendbar bis (kg) :    17,0 kg

Schieberhöhe: 106 cm

Maße zusammengeklappt (HxBxL):   97 x 60 x 42 cm

Preis: ab ca. 999,- Euro (mit Babywanne)

Kaufen könnt ihr ihn hier

Und noch ein Blogger-Test, bzw. Vergleich!

Seed Papilio

2010 lief bei Seed der erste Kinderwagen vom Band. Seitdem ist die junge Designmarke aus Dänemark in der Welt der Kinderwagen und Zubehör für Eltern und Kinder zu Hause. An das Design muss man sich erst mal gewöhnen, wenn man das geschafft hat, kann der Papilio EINIGES: vor allem ist er ein Raumwunder!

Margarethe sagt: Ein sehr robuster Wagen mit einem besonderen Design, der sich aber immer mehr etabliert. Er kann wirklich miniklein werden, passt in jeden Hausflur, in jedes Auto. Der Seed ist nicht nur eine sehr gute Lösung für Leute mit kleinen Autos, sondern auch für alle mit ganz wenig Platz im Hausflur – weil er sich an die Wand hängen lässt. Trotzdem bietet er viel Stauraum. Der Sportsitz ist vorgeformt, passt sich extrem gut and Kind an, kann aber nicht ganz flach gemacht werden.

Besonderheiten: Dieser Wagen passt wirklich auch in den Fiat 500. Alle vier Räder lassen sich genial unter dem Wagen einklappen, die sehr leichte Wanne lässt sich superklein zusammenfalten, der Einkaufskorb unten ist dennoch riesig und bietet viel Platz für Einkäufe. Auch der Sportsitz lässt sich ganz klein zusammenfalten.

Vorteile: Robust, flexibel, klein, leicht und günstig!

Nachteile: Es gibt nur zwei Positionen für die Schiebehöhe, er ist also für ganz Große und ganz Kleine nicht richtig geeignet. Und: die Wanne hat keinen Tragebügel.
Coolstes Accessoire: eine geniale Riesen-Shopping-Bag

FAKTEN:

Gewicht :  12,2 kg

Verwendbar ab:     Geburt

Verwendbar bis (kg) :    18 kg

Maße zusammengeklappt (HxBxL):   83x56x20

Preis: ab ca. 898 ,- Euro (mit Babywanne)

Kaufen? Hier!

Und ein Blogger-Test!

VIELEN DANK AN MARGARETHE!!!

Wir hoffen, wir konnten euch einen ersten Überblick verschaffen und euch ein bisschen bei der Kaufentscheidung helfen! Online findet ihr viele Wagen hier.

Und vielleicht verratet ihr uns, für welchen Wagen ihr euch entschieden habt und warum?

Kommentare