Auf natürliche Deos umsteigen – mit dem Speick Pure Deo Stick

15. May 2020 | in Uncategorized

Zu allererst muss ich zugeben, dass ich, was natürliche Deos angeht, Spätzünderin bin. Schon vor einigen Jahren lag mir Isabel damit in den Ohren und behauptete ganz klar, es ginge auch ohne Aluminium, Alkohol und Parfüm. Es ginge also auch auf die natürlich Weise.

Ich habe das eine ganze Weile lang nicht geglaubt. Aber dann kam die zweite Schwangerschaft und dieses Mal hatte ich wirklich gar keine Lust mehr auf unnötige Chemie. Ich nahm mir fest vor, es noch einmal zu probieren. Die Vorstellung, dass ich über Jahre meine Schweißdrüsen mit Aluminiumsalzen verstopft hatte, klang immer weniger wie etwas, das ich tolerieren wollte und konnte.

Es ist ja nicht so, als hätte ich es vorher nicht schon probiert. Aber immer wenn ich ein oder zwei Tage kein herkömmliches Deo benutzt hatte, griff ich schnell wieder darauf zurück, “ungut riechen” wollte ich um keinen Preis und ich hatte auch das Gefühl, ich würde mehr schwitzen. Was ich nicht wusste: Der Körper braucht eine Weile, um seine Schweißproduktion wieder einzupendeln. Am Anfang kann es also sogar tatsächlich sein, dass man mehr schwitzt als vorher. Wenn man aber ein paar Tage durchhält, gelangt der Körper wieder zu seinem natürlichen Pensum zurück.

Gerüche werden gebunden

Und da kommt der Speick PURE Deo Stick ins Spiel: Wenn man schwitzt, riecht der frische Schweiß ja nicht. Erst in Verbindung mit Bakterien entsteht der typische, bissige Geruch. Im Speick Pure Deo Stick gibt es ein bestimmtes Zinksalz, das Gerüche bindet – und das selbst im Nachhinein! Man kann also an besondern heißen Tagen auch easy peasy mal zwischendurch nachlegen (der Stick ist klein und handlich und passt eigentlich überall mit rein). Schwitzen tut man also trotzdem. Nur riechen tut es nicht!
Dabei kann man übermäßiges Schwitzen natürlich auch vermeiden, indem man sich zum Beispiel temperaturgerecht kleidet und möglichst auf natürliche Stoffe setzt. Also zum Beispiel kein Polyester trägt oder generell Kleidung mit einem möglichst geringen Synthetikanteil.

Weniger streng mit unserem Körper sein

Aber auch: Die Einstellung zum eigenen Körper muss sich ändern! Denn Körpergerüche sind ja eigentlich etwas Natürliches. Unser Zwang, bloß nicht nach Mensch zu riechen, sich täglich (mehrmals) zu waschen und einzuparfümieren, macht das eigentlich Sinn? Ich finde, Menschen müssen nicht steril riechen. Ich benutze auch selten Parfüm, mag keine Cremes, die stark parfümiert sind. Und da habe ich mich seit meiner zweiten Schwangerschaft wirklich dran gewöhnt. Wenn ich jetzt ausversehen mal ein herkömmliches Creme-Produkt benutze, bin ich richtig überrascht, wie chemisch und stark künstlich parfümiert alles riecht, sodass ich fast Kopfschmerzen davon bekomme.

Nun will ich nicht sagen, dass wir jetzt alle aufhören sollten, uns zu duschen und Deo zu benutzen! Aber ich glaube fest, dass es einen Mittelweg gibt. Dass wir weniger streng mit unserem Körper umgehen, ihn nicht ständig optimieren müssen. Dass wir gemeinsam einen Weg finden, ohne ihn mit Chemie zu ruhig zu stellen.

Was ist noch drin im Speick PURE Deo Stick ?

Ein weiterer Inhaltsstoff ist Salbei. Das hätte ich gar nicht gedacht, denn es riecht wirklich gar nicht danach. Salbei hat eine antimikrobielle und adstringierende Wirkung (das heißt es wirkt entzündungshemmend). Das finde ich auch super angenehm, gerade wenn man bedenkt, wie oft man sich nach dem Rasieren direkt das Deo aufträgt. Ähnlich wirkt auch das enthaltende Schilfrohr-Extrakt und der Kiefernschwamm-Extrakt: Beide sind antioxidativ. Und na klar, die harmonisierende Speick-Pflanze ist dabei. Kein Spur von Parfüm, Alkohol und Aluminiumsalzen. Übrigens ruiniert der Stick nicht die Kleidung, klebt oder schmiert. Der Stick ist wirklich ziemlich pure.

Der Deo-Stick eignet sich auch für sensible Haut. Er ist ohne synthetischen Farb- und Konservierungsstoffe, Silikone, Parabene und Mineralöl. Er ist vegan, gluten- und laktosefrei und dermatologisch allergologisch getestet!

Ich benutze ihn seit meiner Schwangerschaft, das war schon damals, aber auch in der Stillzeit, ein beruhigendes Gefühl. Gerade in so extremen Phasen lernt man seinen Körper ja besser kennen und schätzen. Und kommt sich irgendwie auch ein Stückchen näher: Ich persönlich habe wirklich keine Lust mehr, mich mit Synthetik “zuzukleistern”. Und dank cleveren Produkten wie der Speick PURE Deo Stick geht es wirklich auch ohne!

Kommentare