Gesund Backen: Rote-Beete-Brownies

24. April 2020 | in Ernährung | Food & Beauty | Rezept

Wie bringe ich ein wenig mehr Gesundheit auf die Teller meiner Kids? Und das, ohne dass ich neben all dem Familien-Wahnsinn, den man sowieso schon wuppt, auch noch Stunden in der Küche verbringe?! Diese Fragen hat sich vor einigen Jahren Sandra gestellt. Denn ihre Kids und sie selbst haben verschiedene Unverträglichkeiten – gesund kochen, will sie aber trotzdem. Sandra wird in nächster Zeit ein paar ihrer Lieblingsgerichte vorstellen. Heute geht es los mit: Rote-Beete-Brownies!

Dabei war Sandra nie die Küchenfee, die gerne stundenlang in der Küche steht. In der ersten Zeit noch etwas überfordert, merkte sie nach und nach voller Begeisterung: Das ist gar nicht nötig! Gesunde, frische Gerichte kann man ohne Probleme superschnell in den Alltag integrieren. Ohne großen Aufwand oder Kochvorkenntnisse.

Doch erst einmal stellt Sandra sich kurz vor!

Hi! Ich bin Sandra Ludes, Mama von zwei Jungs, einem treublickenden Labrador und einem schmusigen Parson-Russel-Terrier. Ich lebe mit meinem Mann und meinen Kindern in der Nähe von Köln und teile auf meinem Foodblog www.sandraludes.de und in meinem Kochbuch meine Begeisterung für gesunde schnelle Familienküche.

Ich merkte, wie gut uns die Ernährungsumstellung tat und meine Begeisterung wuchs und wuchs. Wieso geht es uns so viel besser und wieso fühle ich mich so viel fitter?
Angesteckt von all diesen Beobachtungen wollte ich mehr über „gesunde Ernährung“ wissen. Voller Leidenschaft begann ich vor zwei Jahren ein Studium der ganzheitlichen Ernährung. Je mehr ich über die wunderbaren Auswirkungen unseres Essens auf unseren Körper lerne, umso mehr entfacht die Leidenschaft zu gesunden, aber schnell umsetzbaren Rezepten.

So wuchs mein Foodblog in dem ich alltagstaugliche, gesunde und schnelle Familienrezepte teile. Hier gibt es jede Menge herrlich duftende Aufläufe, bunte Currys, vitalreiche Süßigkeiten und wunderbar knusprige Müslis.

Auf viel Nachfrage meiner Leser*innen entstand im letzten Herbst mein erstes Kochbuch „My healthy happy family – 70 gesunde und einfache Familienrezepte“. Ursprünglich Grafikerin freue ich mich meine vier Leidenschaften (Grafik, gesundes Kochen, Fotografieren und ganzheitliche Gesundheit) zu vereinen…

Rote-Beete-Brownies

Wenn Rezepte schon anfangen mit „legen Sie … 2 Stunden in …“ oder ähnlich, schalte ich schon direkt ab! Bei mir muss es immer schnell und einfach gehen. So auch bei diesem wunderbar leckeren und gesunden Schoko-Dessert. Zubereitung: Alles zusammen im Mixer zu Teig pürieren. Überschaubare Zutaten … Herrlich!

Das tolle an diesem Rezept: Wie bei all meinen Rezepten besteht es aus natürlichen Zutaten. Mit überraschenden Vitaminen, die man erst einmal gar nicht bemerkt, weil man noch damit beschäftigt ist, wie man nun wohl an ein zweites Stück dieser Mega-Nascherei kommt.

Vitaminvolle Geheimzutat ist hier die Rote Bete. Tatsächlich schmeckt man sie überhaupt nicht raus und eure Körperzellen werden sich aber umso mehr freuen. Rote Bete schützt die Körperzellen mit Antioxidantien, hemmt Entzündungen und schenkt uns viel Eisen und Folsäure.

Gemüse in Kuchen?

Auch ich war da länger skeptisch. Vor ein paar Jahren habe ich mich dann an Süßkartoffel-Brownies getraut und war begeistert. Es schmeckt absolut nicht nach Gemüse! Dieses gibt nur eine wunderbare Konsistenz und macht sich bei gesunden Snacks natürlich wunderbar.

Früher durfte bei mir auf Kuchen übrigens nie Sahne fehlen. Hier habe ich für mich eine so viel gesündere Variante entdeckt: Ich mische Joghurt (griechischen oder Kokosjoghurt) oder Quark mit Ahornsirup. Abschmecken, bis die gewünschte Süße erreicht ist – und fertig! Kein Aufschlagen oder irgendwas. Nur kurz zusammen mischen und statt Sahne verwenden.

Zutaten:

3 Eier
50 g Mandeln
50 g geschälte Rote Bete in Stücken
100 g Apfel mit Schale entkernt in Stücken
100 g Mehl (glutenfrei: Vollkornreismehl ansonsten Mehl Eurer Wahl)
1 TL Backpulver
30 g Kakaopulver (natürlich am besten ohne raffinierten Zucker & Zusatzstoffe)
150 g flüssiger Honig
1/2 TL Salz
75 g Kokosöl geschmolzen

Zubereitung:

1.) Ofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze aufwärmen.
2.) Wie versprochen: Einfach alle Zutaten im Mixer zu einem glatten Teig mixen.
3.) Eine Auflaufform (ca. 26cm x 18cm) mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben und glatt streichen.
4.) 30-35 Minuten backen.

Ach, ein kleiner Zusatz kommt noch: Wenn ihr fertig seid: Versteckt sie gut! Sie werden sonst nicht lange überleben 😉

Schaut doch auch mal auf meinem Blog vorbei:

Da gibt’s noch mehr Naschereien, z.B. meinen „5 Minuten Apfelkuchen im Glas“, meine „Ingwer-Mandel-Cookies“, mein „Gebackener Pfirsich mit crunchy Joghurt“ oder die eben angesprochenen „Süßkartoffel-Blaubeer-Brownies“

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende und freue mich auf bald!
*Sandra

Kommentare