Xavers neues Zimmer

10. July 2014 | in Interior | Lifestyle

Monatelang haben wir daran rumgewerkelt, genauer gesagt seit Xavers erstem Geburtstag Ende März. Jetzt ist es endlich fertig! Das Kinderzimmer. Und ich kann’s nicht anders sagen: ich bin richtig stolz darauf. So stolz, dass ich es en detail bei euch vorstellen möchte!

Bei der Einrichtung sind wir total ohne Konzept vorgegangen, haben einfach gesammelt, was uns so gefällt, außerdem gab es schon viele schöne Möbel, die einfach eingebaut, bzw. umgestrichen wurden. Ich wollte ein gemütliches, buntes Zimmer und anscheinend habe ich wohl eine Schwäche für rote Details – “every room needs a bit of red” – das zieht sich irgendwie auch durch unsere ganze Wohnung!

Fangen wir beim Herzstück an: Das Bett ist wirklich mein Traumbett, es ist das Echo Crib von Kalon Studios. Entworfen in New York, produziert in Köln bei de Breuyn – hergestellt aus 100% massivem FSC-zertifiziertem heimischen Ahorn und mit Farbe auf Wasserbasis lackiert. Eine perfekte Mischung aus schickem US-Design und deutscher Wertigkeit, dazu zu 100% ökologisch vertretbar.

Man kann die Gitter auch abmontieren, und es in ein Junior-Bett umbauen, das Bett wächst also mit. Das Echo Crib steht in Berlin bei d.nik in der Wörtherstraße im Prenzlauer Berg. Es schmückt dort das Schaufenster, man kann es also befühlen und bestaunen und natürlich auch bestellen. Jana und Till beraten euch auch gerne, sie sind unfassbar kompetent! Ich liebe dieses Bett. Es wirkt recht schlicht, ist aber einfach wirklich etwas Besonderes. Und: Xaver schläft richtig gut darin!

Neben dem Bett steht der Hase von Egmont Toys. Der Vitra Panton Junior ist von Connox, er wurde hier schon mal vorgestellt. Das Panda-Kissen darauf ist von Ferm Living, habe ich bei rokdoubledot gefunden. In der rechten Ecke haben wir Xaver’s kleine Musik-Ecke eingebaut, eine Trommel aus dem Indien-Urlaub, und das Kinder-Klavier ist von Vilac und war auch ein Patentante-Geschenk (haben wir nicht tolle Paten?). Das Nestchen im Bett ist von Ketiketa, via d.nik. Die Elefanten-Familie waren Geschenke und sind beide von Steiff. Und in der anderen Ecke wartet jeden Abend Xavers Liebling auf ihn. Balthazar von Lucky Boy Sunday, den lieb ich mindestens genauso wie er! Auch via d.nik (ziemlich mein Lieblings-KinderConceptStore in Berlin, ihr merkt es schon…).

Über dem Bett hängen Prints von Juniqe, dort gibt es eine großartige Auswahl an Bildern für’s Kinderzimmer, die stilvoll und doch Kinderzimmer-tauglich sind. Ich habe mich für Ballon Landing und Horseplay von der Künstlerin Cassia Beck entschieden, und beide Prints auch direkt gerahmt bestellt. Die Tauben-Lampe ist das Pigeon-Light von Ed Carpenter und war ein Geschenk von Xavers Patentante. Das ewig lange Kabel habe ich zu einem Luftballon umfunktioniert, mein Freund fand das albern, aber hey: erkennt man doch, oder? Der Drachen an der Wand ist ein chinesischer Original-Drachen und das Uhhö Uhhö Poster (“Hörst du die Regenwürmer husten…”) ist von jaellundtofta via Etsy.

Die Wände haben wir mit Farben von Little Greene gestrichen, die Farbe heißt Gentle Sky. Ich habe lange recherchiert, welche Farben am Kinder-und familienfreundlichsten sind, und bin bei Little Greene hängen geblieben. Die Farben sind aus natürlichen, biologischen und unbedenklichen synthetischen Pigmenten, welche eine ganz besondere Farbtiefe und hohe Deckkraft ergeben. Wir haben uns für die Intelligent Matt Emulsion Paint entschieden. Das bedeutet, die Farbe ist schön matt, aber schmutzabweisend und sogar abwaschbar. Ja, wirklich, sie ist abwaschbar! Das heißt, Xaver kann sie theoretisch sogar vollsauen und wir sollten es abbekommen.

Auch das Ikea-Regal haben wir mit roter Farbe von Little Greene aufgepept (hier: Atomic Red). Den Griff haben wir auch ausgetauscht, der ist vom Basar-Laden um die Ecke. Bauklötze von Marimekko via d.nik (die schönsten Bauklötze ever, oder?). Die Wimpelkette habe ich tatsächlich selbst gemacht, so weit gehen meine DIY Fähigkeiten, immerhin! Die Lederhosn war ein Geschenk aus München, hier haben wir sie mal schön in Szene gesetzt. Und huch! Da ist ja schon wieder Bathazar!

Der Teppich ist von Benuta. Ich wollte gerne einen im Kelim-Style haben, der aber trotzdem gut ins Zimmer passt. Mein Freund warnt bis heute: den bekommen wir nicht sauber (er ist aus Wolle), aber kleine Sauereien habe ich bisher super rausbekommen. Und der Teppich ist weich, und wunderschön! Die Kommode ist von Ebay Kleinanzeigen, der Pilz von Heico (JA, auch ich habe gleich mehrere Statement-Nachtlichter, dabei mag Xaver es am liebsten dunkel, haha!). Die Bilder an der Wand: X-Print von Paul Thurlby, Pfeifen-Walross von Society 6, und das großartige Tiger-Poster ist von Marimekko via d.nik. Der Wandsticker ist von Mimi’Lou (es war eine Wahnsinnsarbeit, den anzubringen kann ich euch sagen, aber es hat sich gelohnt, oder?). Und das Bücherregal, das sind die Ribba-Leisten von Ikea, darin stehen  Xavers Lieblingsbücher, und das Xaver-Bild, das habe ich aus  einem Alphabet gebastelt, das es im Tiny Store gab. Das Auto ist von Baghera, ein Patenonkel-Geschenk zum ersten Geburtstag.

Die Vorhänge sind von Marikemkko via d.nik. sind sie nicht toll? Wir haben sie auf dunkelblaue Ikea-Vorhänge nähen lassen. Jetzt wird es auch richtig dunkel im Zimmer. Die Sternen-Decke ist von Noé & Zoë (gibt’s auch bei d.nik), der Spielzeug-Sack mit dem süßen Fuchs ist von 3 Sprouts, habe ich auch bei rokdoubledot gefunden.

Die Ballon-Lampe ist auch von Mimi’Lou, und das Moomin-Mobile ist von Flensted, auch bei d.nik gefunden. Xaver liebt die Moomins und will jeden Morgen zuallererst ein Mal das Mobile anschubsen. Man kann die Figuren auch austauschen und eine Karte mit Moomin-Erklärung ist auch mit dabei. Wenn wir bald anfangen, Moomin-Bücher zu lesen, wird er das Mobile sicher noch mehr wertschätzen!! Hier sieht man auch noch mal die Juniqe-Prints (im linken klemmt ein weiterer Moomin!), den Drachen und das Uhhö Uhhö.

Und noch ein Panorama, weil ich nicht genug bekommen kann! Wie gefällts euch?

Danke an Sittig Fahr-Becker für die tollen Fotos, und an Lisa Burzin, die kräftig beim Styling mitgeholfen hat. Ihr seid beide genial!

Kommentare