Mamasté bei Yoga Easy – Easy Yoga in der Schwangerschaft

15. September 2017 | in Kooperation | Lifestyle | Schwanger

Ich sagte mal zu meinem Mann: “wenn ich morgens immer eine halbe Stunde früher aufstehen würde und Yoga machen. Dann wäre ich ein anderer Mensch.” Nun will ich euch nicht erzählen, dass ich jeden Tag mit Sonnengrüßen starte. Schön wär’s! Aber ganz ab und zu schaffe ich es, vor dem Rest der Familie wach zu sein. Meistens wenn ich am Abend vorher um 21 Uhr eingeschlafen bin… Und dann rolle ich tatsächlich ab und zu die Matte aus, und starte den Tag mit Yoga Easy. Ich bin seit unserer ersten Kooperation großer Fan davon. Es ist einfach und praktisch – und Yoga tut mir einfach immer gut!

Ich mache seit Jahren Yoga, mal mehr mal weniger, aber ich muss sagen, seit ich Mutter bin, hat das “Üben” noch mal einen ganz anderen Wert für mich. Oft starte ich abgehetzt ins Programm und nach ein paar Atemzügen und Sonnengrüßen spüre ich förmlich, wie ich innerlich ausgeiche und ruhig werde. Und Yoga hat mir in beiden Schwangerschaften wahnsinnig geholfen, fit zu bleiben. Ich bilde mir sogar ein, dass es für die Geburt gut war. Nicht zu vergessen, die Rückbildung, der Beckenboden, und so weiter. Yoga tut einfach immer gut und macht nebenbei auch noch ganz schön fit.
Mamasté – Yoga für Schwangere
Für (werdende) Mamas gibt es jetzt bei Yoga Easy die Mamasté-Serie: Ein Schwangerenprogramm mit verschiedenen Yoga- und Meditationsvideos, sowie nützlichen Tipps zur Ernährung, Geburt, Kosmetik und vielem mehr. Es gibt auch einige Videos mit unserer lieben Sissi, schaut doch mal rein!
Das Mamasté Programm begleitet dich ab der 13. Schwangerschaftswoche und dann bis zur Geburt. Sehr erfahrene Yoginis können auch während des ersten Trimesters sanft Yoga üben, generell wird aber erst ab dem zweiten Trimester zu einer regelmäßigen Praxis geraten.
Bei der Programmanmeldung kann man angeben, in welcher Schwangerschaftswoche man ist (eine Abmeldung ist übrigens jederzeit möglich), danach bekommt man wöchentlich eine Mail mit Yoga- und Meditationsvideos, Artikeln rund um Yoga, Schwangerschaft, und die Geburt, sowie mit nützlichen Tipps gegen Schwangerschaftsbeschwerden und so weiter. Ich bin sonst kein Newsletter-Fan, aber in der Schwangerschaft habe ich es geliebt. Schließlich zählt man ja die Wochen ganz genau…
NicoleBongartz_Mamaste_Flow1_002
Wer kann mitmachen? Alle Schwangeren ohne schwerwiegende körperliche Beschwerden. Alle Anfänger und fortgeschrittenen Yogini – also wirklich fast alle! Die Videos bieten immer Variationen der Asanas an. Gut starten kann man zum Beispiel mit diesem Basic Flow Video. Ich persönlich finde auch dieses Video für die Dehnbarkeit und den Beckenboden absolut super.
Wie gesagt: Yoga ist ein idealer Begleiter in der Schwangerschaft. Es kann sogar typische Schwangerschaftsbeschwerden wie Müdigkeit, Rückenschmerzen oder Wassereinlagerungen reduzieren. Es gibt im Mamasté Programm auch Tutorials zu solchen Themen, wie zum Beispiel dieses mit der Yoga-Choriphäe Patricia Thielemann mit Übungen gegen Schmerzen im unteren Rücken.
Wer jetzt neugierig geworden ist, kann das Programm kostenlos testen! Für Little Years LeserInnen, die das ausprobieren möchten, haben wir einen exklusiven Code:
Ihr müsst euch zunächst auf der Seite registrieren und danach könnt ihr euch für das Mamasté-Programm anmelden.
Mit dem Code bekommt ihr vier Wochen Yoga frei Haus!
Wir wünschen euch viel Spaß. Mamasté!
 
850x360_blank-1
Dieser Post entstand in Kooperation mit Yoga Easy

Kommentare