Perfektes Advent-Dessert: Spekulatius-Tiramisu mit Himbeeren

14. December 2021 | in Rezept

Hier kommt mein Rezept für das Kaffee-freie, alkoholfreie und Ei-freie Winter-Tiramisu! Es ist kindergeeignet, man kann es sehr gut vorbereiten und ich finde es perfekt für die stressige Adventszeit. Die Creme aus Quark, Mascarpone und geschlagener Sahne wird fast nicht gesüßt, denn die gekauften Kekse haben schon genüg Süße und durch die Gewürze im Spekulatius schmeckt es auch gleich ein bisschen weihnachtlich.

Übrigens ist das auch ein super Nachtisch zum Mitbringen, wenn man auf ein Weihnachtsessen eingeladen ist. Denn er kann locker auch mal eine Nacht im Kühlschrank stehen, dann schmeckt er sogar noch besser.

Zutaten für eine Schale leckersüße Nachspeise (Wahlweise auch Mittagessen oder Frühstück, ja zur Weihnachtszeit geht alles!)

1 Packung Spekulatius, wir haben die aus dem Bioladen benutzt, mit extra Madelblättchen auf einer Seite.
500g Quark, magerstufe
1 Becher Mascapone
1 Becher Sahne, geschlagen
1 EL Puderzucker
1 EL Honig
Je eine Prise Vanille und Salz
300-500g gefrorene Himbeeren

Und so geht es:

1. Sahne schön steif schlagen.
2. Marcarpone, Puderzucker, Salz & Vanille und Honig mit dem Quark verrühren, am besten mit dem Rührgerät, dann wird’s besonders cremig.
3. Sahne ganz vorsichtig unter die Quark-Creme mengen.
4. Eine flache Schale oder Auflaufform mit einer ersten Schicht Quarkcreme (circa die Hälfte) bestreichen, dann eine Lage Kekse schichten und mit den gefrorenen Himbeeren belegen.
5. Jetzt nochmal die restliche Quarkcreme auf die Himbeeren geben und mit gebröseltem Spekulatiuskeksen bestreuen; noch ein paar zusätzliche Mandelplättchen schmecken auch ganz lecker oder ein paar extra Himbeeren zur Deko.
6. Der cremigfruchtige Nachtisch muss nun in den Kühlschrank bis die Beeren langsam aufgetaut sind!

Kommentare