Junios aktuelle Lieblingsbücher

10. November 2015 | in Familie | Medien

Nachdem wir vor nicht so langer Zeit Xavers Lieblingsbücher vorgestellt haben, wollen wir natürlich auch Junios Favoriten präsentieren. Im Gegensatz zu Xaver ist Junio eher noch der Bilder-Angucker. Zu viel Text langweilt ihn schnell – obwohl ich merke, dass sich das langsam aber stetig ändert. Bücher gehören bei uns zum festen Alltagsritual. Immer vor dem Schlafengehen planen wir eine halbe Stunde dafür ein, richtige Quality Time eben. Und ich hätte nie gedacht, dass wir mal so viele Bücher kaufen würden. Aber wenn man täglich vorliest (und das Lieblingsbuch auch gerne fünf Mal hintereinander), hat man irgendwie einen richtigen Bücherverschleiß. Hier ist unsere aktuelle Auswahl:

Everybody poos

So ein lustiges, charmantes und anschauliches Kacka-Buch habe ich selten gesehen. Große schöne Bilder erklären, dass alle Lebewesen essen – und deshalb auch Kacka machen. Junio begleitet meine Erklärungen dann immer gern mit Pffffssttt-Geräuschen. Obwohl das Buch auf Englisch ist, übersetze ich beim ‘Vorlesen’ immer schnell ins Deutsche, denn es gibt sehr, sehr wenig Text, es ist eben eher ein Bilderbuch.

Der neugierige Garten

Das Buch mag ich besonders: Es spielt an der Highline in New York. Ein kleiner Junge, Liam, entdeckt die grauen, alten Gleise und beginnt ein urban gardening Projekt – aus dem eintönigen, verregneten Stadtteil wird ein wunderschöner, blühender Garten. Das Buch lädt richtig zum Schmökern ein – viele großflächige, detaillierte Bilder lassen kleine Kinder staunen. Und auch die Geschichte des neugierigen kleinen Liam ist schön – obwohl für ältere Kinder gedacht, schaut sich Junio schon jetzt sehr gern die tollen Illustrationen an.

Wieso? Weshalb? Warum? Junior (z.B. Der Flughafen)

Diese Ravensburger Bilderbuchreihe begleitet uns schon seitdem Junio knapp anderthalb ist: Im Themen-Repertoire gibt Tiere, Bagger, Flugzeuge, Dinosaurier und vieles mehr. Klar, dass wir da schon eine kleine Sammlung haben. Denn die Bücher sind umfangreich mit vielen kleinen Klappen. Den erklärenden Text kann Junio schon fast auswendig. Er schaut sich gerade diese Bücher aber auch gern allein an, weil es einfach so viel zu entdecken gibt.

Heute bin ich ich!

Dieses kleine Buch ist eher was für den Morgen. Die Message: Du kannst immer du selbst sein und dich trotzdem anders fühlen. Bist du heute mutig oder eher kuschelig? Stark oder liebevoll? Egal was, alles bist du! Und das finde ich irgendwie richtig nett. Junio scheint es langsam zu verstehen, auf jeden Fall schaut er sich gern die kleinen Ich-Helden an.

Nur noch kurz Ohren kraulen

Als letztes Buch schauen wir uns immer den kleinen Hasen an, der auch ins Bett geht. Dieses interaktive Buch lässt Kinder den Hasen streicheln, zudecken und das Licht ausstellen. Süß gemacht! Und nachdem Junio das Hasenkind ins Bett gebracht hat, er ist dann auch selbst bereit (hier noch mal danke an den Autor des Buches!).

Viel Spaß beim Lesen (und Angucken)!

Kommentare