Geschenke zur Geburt – unsere besten Tipps

30. June 2020 | in Geburt | Schwanger | Shopping | Wochenbett
– Hinweis: Anzeige aufgrund von Markennennung, Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Das Baby ist da und die Freude groß! So gern möchte man etwas Schönes schenken, seine Anerkennung zeigen, das Baby begrüßen und den Eltern eine Freude machen. Oder sich vielleicht selbst etwas Schönes gönnen. Nur braucht das Baby wirklich das Kuscheltier? Wir haben hier unsere Tipps für tolle Geschenke zur Geburt, die garantiert gut ankommen und sinnvoll sind!

Vor allem, wenn man vielleicht selbst noch kein Kind hat, oder die Babyzeit schon wieder eine Weile her ist, ist die Frage “Was zur Geburt schenken?” manchmal gar nicht so einfach. Wir haben hier in den letzten sieben Jahren Little Years und Mamasein viel Erfahrung gesammelt und deshalb nun einige Tipps für euch. Sicherlich ist etwas dabei, womit ihr euch oder Freunden eine große Freude machen könnt!

Fangen wir an mit Bekleidung:

Wenn ihr etwas zum Anziehen schenken wollt, dann vielleicht einen Strampler. Hier eignet sich ein Strampler mit Füßchen, denn Babys bekommen schnell kalte Füße. Aber auch Wolle-Seide-Bodys machen Sinn und sind ein tolles, hochwertiges Geschenk. Zum Beispiel macht Engel ziemlich gute Baby Basics aus Wolle-Seide.

Über was ich mich auch gefreut hab: Hübsche Babysocken! Die kann man tatsächlich immer gebrauchen. Schöne Farben gibt es zum Beispiel von Petit Bateau, aber auch die kuscheligen Erstlingssocken von Falke sind super.

Für ein Rundum-Verwöhnpaket sorgt unsere Little Years Box für das Wochenbett. Darin sind von uns für richtig gut befundene Pflegeprodukte (nur in Originalgrößen!) für die frisch gebackene Mama, wie das Dr. Hauschka Rosenöl, den Gute-Laune-Rollon von Primavera, das Nipplebalm von Medela und die hej Augencreme. Außerdem gibt es einen Still-Tee von Weleda, ein Windelset von Lillydoo, und um das Wochenbett noch schöner zu machen eine hochwertige Vase von Motel a Miio inklusive einem von Hand zusammengestellten Trockenblumenstrauß. Gern kann man auch einen persönlichen Gruß hinterlegen lassen und es direkt an die Freundin schicken– besonders dann ein schönes Geschenk, wenn man zu weit weg voneinander wohnt, um sich zu besuchen (oder gerade Pandemie herrscht).

Babypflege!

Auch Babypflegeprodukte sind ein schönes Geschenk. Denn es gibt wirklich tolle (neue) Marken da draußen, die die frisch gebackenen Eltern vielleicht noch nicht kennen. Und verbrauchen tut man sie so oder so! Neben Klassikern wie die Weleda (hier z.B. die Waschlotion&Shampoo) ist das boep eine tolle Option. Das boep macht natürliche Pflegeprodukte ohne synthetische Düfte, Mineralöle oder Parabene – wir können das Geschenkset “Babys erste Wochen” empfehlen. Ziemlich edel sehen aber auch die Seifen der kanadischen Marke Enamour aus.

Außerdem gibt es noch Sophies Universe aus Deutschland. Sieht hübsch aus, ist 100% vegan und duftet so angenehm zart nach Lavendel und Rosmarin! Auch ohne synthetische Parfüm- oder Farbstoffe.

Spielzeuge & Accessoires

Hier finde ich sind Mulltücher eine gute Idee, vor allem schöne! Denn man braucht gerade am Anfang so viele dieser Spuck- und Alleskönner Tücher (Sonnenschutz, Decke, Spuckschutz, Sichtschutz beim Stillen…) Und ich freue mich jedes Mal, wenn ich dann ein schönes Tuch greife, wie diese hier.

Klar, auch kleine Spieldecken sind praktisch. Wir hatten zu Hause in verschiedenen Ecken immer welche liegen. Kleinere eigenen sich auch zum Mitnehmen für unterwegs. Wie diese von Fabelab.

Auch ein Mobile oder eine Spieluhr können Baby-Eltern gebrauchen. Wir finden den Hängevogel Charlie von Scalaë ziemlich besonders. Musik zum Einschlafen macht diese süßen Vogel-Spieluhr von Sebra.

Wer unbedingt eine Rassel schenken möchte (die Wahrscheinlichkeit, dass das beschenkte Baby schon mehrere hat,ist relativ groß), dem empfehlen wir die Babyrasseln von z.B. Konges Sløjd. Dieser süße Pfau!

 

Geburtskarten & Gutscheine & Erinnerungen

Ein Babybuch ist toll, um besondere Meilensteine oder andere Ereignisse einzutragen. Man freut sich Jahre später so sehr darüber, weil man tatsächlich so viel wieder vergisst. Was war das erste Wort? Wann war die erste Drehung, der erste Zahn? Diese Babyjournal finden wir schön.

Eine süße Erinnerung kann man mit der Magic Box festhalten. Ohne umständliches Backen können Eltern den Abdruck eines Füßchens oder Händchens in Modelliermasse festhalten und eingerahmt an die Wand hängen.

Zum Geschenk eine hochwertige Karte beilegen macht die Freude größer und ist persönlicher. Zum Beispiel diese hübsche Karte von Etsy oder auch die Avocado-Karte.

Auch Gutscheine kann man verschenken. Ich hatte damals einen Gutschein für Gesund und Mutter und das war toll! Besonders im Wochenbett schafft man es nicht zu kochen, aber braucht unbedingt gutes Essen, um wieder fit zu werden und natürlich auch, wenn man stillt. Im Gesund und Mutter Shop bekommt man gesunde Einweckgerichte und stärkende Snacks. Und hier gibts den Gutschein als PDF zum Ausdrucken.

Auch Merci Maman bietet Gutscheine an. Die britische Marke macht wunderschönen Schmuck, den man personalisieren lassen kann. Wir haben das hier schon einmal ausprobiert und tragen den Schmuck immer noch so gern!

Ein wohltuender Tee ist ein schönes Geschenk für die frisch gebackene Mama. Zum Beispiel der MutterStolz-Tee von Into Life (das macht übrigens unsere liebste Hebamme Kareen Dannhauer!)

Kommentare