Die Juli Wishlist

24. July 2019 | in Wishlist
– Hinweis: Anzeige aufgrund von Markennennung, Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Nach zwei Wochen im Bus und auf Campingplätzen bin ich gerade ziemlich weit unten auf der Konsumskala. Denn man merkt in so einem Urlaub eben auch mal, was man eigentlich alles NICHT braucht. Ziemlich viel ist das, beziehungsweise ziemlich wenig, was dann noch übrig bleibt an Dingen, die notwendig sind. Dennoch bin auch insofern weit OBEN auf der Konsumskala, als ich wirklich lange nichts gekauft habe. Das ist auch gut so und soll noch mehr werden: Wie letztes Jahr möchte ich versuchen, nach meinem Geburtstag im August für eine Weile gar nichts zu kaufen.

Bis dahin kann ich ja noch ein bisschen in Träumen schwelgen und mir das ein oder andere Teil im Sale gönnen…

Großes Thema ist bei uns gerade die Einschulung. Ich habe schon alles von der Liste der Lehrerin besorgt: Malkasten, Knete, Hefter. Aber: die Schultüte… Das wurmt mich gerade noch ziemlich. Der Sohn wünscht sich eine Roboter-Version, Transformer, Ninjago, sowas eben. Und ich würde lieber etwas Hübsches haben, sowas wie die Schultüten von Andrea. Die gibt es als Bastelbox und sie sind SOOOO cool… (und gar nicht schwer zu machen).

Und dann würde ich mir ja auch gerne ein neues Kleid besorgen für die Einschulung. Ist das albern? Dieses von &otherStories gefällt mir gut. Das würde ich auch noch nach der Feier tragen, versprochen.

Zudem: es bleibt weiterhin so heiß die nächsten Wochen. Ein weiteres Kleid hat es mir angetan. Es ist vom nachhaltigen Label Nanushka und gerade im Sale.

Bei Motel a Miio gibt es jetzt diese irre coole Butterdose. Ist das Design nicht super? Ich hätte gerne noch alles mögliche mit diesem Print, aber eine Butterdose ist ja schon mal ein Anfang (Wir haben zwar schon eine, aber wenn die gerade dreckig ist … ;)).

Die neue Bobo Choses Kollektion ist mal wieder extrem gut gelungen, finde ich. Am liebsten hätte ich einige Shirts für Xaver und diese pinke Bluse für Quinn. Ist sie nicht herrlich?

An unseren Wänden steht Streichen an und zwar sowas von. Eigentlich müssen wir alle Wände streichen lassen, gerade drücken wir uns aber noch davor. Vielleicht besorge ich noch ein paar neue Prints, um die ganzen Flecken zu überdecken? Wie diesen vom französischen Atelier Bingo, der gefällt mir sehr.

Neue Kissen lenken auch vom fleckigen Sofa ab, das mal erneuert werden müsste. Diese hier von H&M gefallen mir extrem gut.

Im Kinderzimmer brennt seit Ewigkeiten das Licht in einem kleinen Ballon, der schon ganz krumm und schief ist. Ich glaube, ich habe hier auch schon mehrmals Lampen vorgestellt, die ein Ersatz sein könnten, aber dann doch nie eine gekauft. Die Korblampe von Ferm Living würde auch ziemlich gut reinpassen.

Dinge, die ich nicht brauche: neue Birkenstocks. Ich habe zwei Paar, die ich rauf und runter trage – das reicht eigentlich. Eines ist allerdings schon komplett durchgelatscht, nun habe ich gehört, dass man die Schuhe einschicken kann und sie mit neuer Sohle zurückbekommt – sehr nachhaltig! Hat da jemand Erfahrungen? Oder noch neue holen..? Es gibt meine liebsten Arizonas jetzt nämlich in dunkelgrün und die sind wirklich wunderschön. Dilemma!

Dinge, die ich nicht brauche Part 2: eine kleine, weiße Tasche. Das Modell von Eleme kann ich mir auch nicht leisten, aber träumen wird ja noch erlaubt sein.

Die coolen Handyketten von XouXou gibt es jetzt nicht nur in neuen Farben, sondern auch als Modular Silicone Cases. Die sind weicher und edler als die alten Cases und die Kette kann man easy abschrauben und dann kombinieren. Die blaue Version finde ich krachergut.

Zwei Romane liegen auf meinen Lesestapel, ich freue mich schon richtig drauf: Die Kunst zu verlieren von Alice Zeniter und Das Leben ist eins der Härtesten von Giulia Becker. Sollen beide richtig gut sein!

Kommentare