Zeit, die bleibt – so wertvoll!

24. April 2019 | in Kooperation

Wenn ich mich so im Bekanntenkreis umhöre, insbesondere bei den Eltern, und frage: was ist dir wichtig? Was ist wertvoll für dich? Was fehlt dir gerade, was wünschst du dir? Dann antworten 90%: ZEIT. Zeit scheint DAS Luxusgut Nummer eins zu sein. Zeit für uns selbst, Zeit für die Familie, Zeit für Freunde, Zeit für Sport und Hobbies. Haben wir anscheinend gefühlt alle nicht genug.

Eine weitere Sache, die ich auch schon ein paar Mal angesprochen habe, ist: mir gehen langsam die Geschenke aus. Nicht nur für meine Kinder, sondern auch für mich, für meine eigene Mama, für meinen Partner. Wir haben einfach alle so viel, das meiste davon auch schon “in gut”. Wo soll man da noch ansetzen, wenn man jemandem eine Freude machen will? Die zehnte Vase, die fünfte Handtasche – es wird immer schwerer.

Der Mann und ich schenken uns schon seit Jahren gegenseitig meistens Zeit. Ein Kurztrip zu zweit, ein Spa-Besuch, ein Konzert. Und wir freuen uns beide darüber so sehr, denn wie gesagt: alles andere haben wir ja. Aber wie oft sagen wir: wir nutzen diese tolle Stadt viel zu selten, wir sollten mal wieder ins Kino/Museum/Konzert/Theater gehen. Na, also. Wo wir wieder am Anfang wären.


Auch mit den Kindern versuche ich das. Anstatt das 100ste Lego schenke ich einen Trip ins Legoland. Oder einen Kurztrip mit einem Kind. Ich brauche da auch nicht immer einen Anlass. Manchmal kann ich eines der Kinder gut auf eine Business-Reise mitnehmen, insbesondere den Großen. Das findet er spannend, und ich merke, alleine schon: alleine mit Mama essen gehen, Mama ganz für sich haben – dass ihm das gut tut. Wenn es dann noch ein Schwimmbad im Hotel gibt, oder wir abends zusammen Quatsch machen: Gesichtsmaske und Film glotzen mit Chips zum Beispiel – dann ist der Junge im siebten Himmel.

Man kann so viele tolle Erlebnisse verschenken: Ballonfahrten, Frühstücke, Kino-Besuche, besondere Ausflüge. Und hier kommt mydays ins Spiel! Denn das Blödste ist ja wohl, wenn man einen solchen “Gutschein” dann nicht einlöst. Bei mydays gibt es unzählige Erlebnisse – und die sind dann schon bezahlt und existieren quasi schwarz auf weiß! Wenn dann vielleicht noch ein selbst gemaltes Bild dazu kommt. Hach! Kaum eine Mutter kann sich wohl was Schöneres vorstellen.

Am Ende sind es doch die Erlebnisse, die wir zusammen verbringen, die uns in Erinnerung bleiben. Bei den Kindern ist das auch so. Urlaube, Feste, Ausflüge – daran erinnern sie sich… Und: ach ja, bald ist natürlich auch Muttertag. Auch mit unseren Müttern könnten wir doch mal wieder ein schönes Erlebnis einplanen – kommt die nicht auch oft zu kurz?

Ich kaufe super gerne schöne, liebevolle und durchdachte Geschenke. Aber ich mag auch die Idee von Zeit statt Zeug. Aus diesen Erlebnissen kann man im Idealfall das Beste, Unvergesslichste, Emotionalste machen. Zusammen lachen, vielleicht weinen! Einfach Erinnerungen sammeln. Denn ja: Zeit ist das Wertvollste, was wir haben.

Zum Hashtag  #zeitdiebleibt“  hat mydays auch ein wunderschönes Video gedreht, dass die Message ziemlich gut einfängt. Und es geht um Mutter-Tochter, hach, das ist ja oft eine besonders emotional behaftete Verbindung. Ich muss bald mal wieder ein exklusives Erlebnis nur mit meiner Tochter planen!

Kommentare