Weihnachten im Casablanca: wie ihr mithelfen könnt!

13. December 2017 | in Gesellschaft

Weihnachten ist die besinnliche Zeit, die Familienzeit, aber natürlich auch eine Zeit, die vom Konsum gesteuert ist. Weihnachtsmarkt, Geschenke, Adventskalender, Wichteln – es geht um Zeug und Geld ausgeben und ich glaube, uns allen wird in der Weihnachtszeit oft erst so richtig bewusst, wie wahnsinnig schrecklich gut es uns geht. Zumindest geht es mir, so, jedes Jahr mehr! Auch weil ich sehe, wie gut es meinen Kindern geht, wieviel sie haben. Wie viel Zeug, aber eben auch wie viel Liebe, Zuneigung, Achtsamkeit, echte Aufmerksamkeit. Das haben nicht alle Kinder.

Passend dazu: Erinnert ihr euch an unseren Post über Casablanca? Casablanca, das ist ein Träger für innovative Jugendhilfe und soziale Dienste und ich habe im Sommer zusammen mit Andrea von wlkmndys, Madeleine vom Mummy Mag und Lillydoo eine Krisenunterkunft für Kleinkinder und Säuglinge besucht. Hier sind Kinder und Babys untergebracht, deren Eltern sich nicht um sie kümmern können. Meistens ist die Unterkunft temporär, denn man versucht, schnell eine Pflegefamilie zu finden. Manchmal gestaltet sich diese Suche aber schwierig (zum Beispiel wenn es sich um mehrere Geschwisterkinder oder um ältere Kinder handelt) und die Kinder bleiben länger. In jedem Fall ist es immer voll. Und die Mitarbeiter im Casablanca bemühen sich sehr, es den Kindern schön zu machen. Sie sind allesamt so herzlich und hingebungsvoll. Die Unterkunft ist eine wirklich schöne Sache und ich denke immer: wie gut, dass wir in einem Land leben, in dem es so etwas gibt! In dem zumindest manche Kinder, die Schlimmes erleben, aufgefangen werden.

Wir haben damals beim Renovieren geholfen, es ging aber natürlich auch darum, dem Projekt eine Fläche zu bieten, denn die Krisenunterkunft kann immer Spenden gebrauchen!

Lillydoo-Hebamme Sissi Rasche (zufällig auch meine und Madeleines (und und und ) Hebamme) hatte zusätzlich die Idee, bei einem Gänseessen, das sie und ihr Mann jedes Jahr zu Weihnachten ausrichten, für die Casablanca Krisenuntekunft zu sammeln. Es war ein wunderschöner Abend, und alle haben fleißig gespendet. Auch hier wieder: gerade wenn man es sich an Weihnachten so richtig gut gehen lässt, ist es doch schön, auch anderen teilhaben zu lassen.

Gänseessen

Was ich besonders rührend fand: auch das Personal der Factory Kitchen Berlin, wo das Essen stattfand, war so angetan von dem Projekt, dass sie das gesamte Trinkgeld gespendet haben! Danke noch mal an alle, es war wirklich toll. Insgesamt sind 700 Euro zusammen gekommen, die Mädels vom Mummy Mag haben außerdem noch mal 100 Euro drauf gelegt, die sie bei ihrem Relaunch-Event gesammelt hatten.

Wir sind dann am Montag in die Unterkunft gefahren und haben jede Menge Sachspenden und eben die 800 Euro überreicht, die Freude war groß!

IMG_3788

Weil das Casablanca Projekt ein so Wichtiges ist, wollen wir es weiter unterstützen und rufen deshalb auch hier noch mal zum Spenden auf. Denn es gibt immer vieles, was die Kinder und Babys benötigen, schließlich gibt es immer wieder eine Neubelegung und somit ändern sich auch ständig die Bedürfnisse. Im Moment stehen auf der Wunschliste:

  • eine Manduca
  • eine Federwiege
  • ein Babyphone (am liebsten von Phillips)
  • ein Stokke TripTrap mit Babyaufsatz
  • ein Stokke Sportwagenaufsatz für den Kinderwagen (den Kinderwagen gibt es schon, es fehlt nur der Aufsatz!)
  • eine Didaktikraupe für die Wand 
  • Autokindersitze für Kinder von 0 bis 4 Jahren
  • ein Fahrradanhänger
  • ein Bollerwagen
  • eine elektrische Luftpumpe für Kinderfahrräder und -wägen
  • Balkonmöbel für Kinder

Wenn jemand von euch eines dieser Dinge zuhause rumfliegen hat und es gerne spenden möchte: schreibt eine Email an hello@littleyears.de, ich kümmere mich dann um die Abholung und darum, dass alles gut ankommt. Es ist ja oft so, dass man Dinge übrig hat: hier könnt ihr direkt Gutes tun!

Ansonsten könnt ihr Casablanca natürlich auch direkt unterstützen: hier ist die direkte Paypal-Bankverbindung der Notunterkunft. Damit kommt eure Geldspende direkt beim Team an, und die Leiterin Meike kümmert sich dann um die Einkäufe der noch offenen Wünsche.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr mithelfen würdet! <3

IMG_3789

Kommentare