Veganer Zwetschgenkuchen mit Walnüssen und Zimt

01. September 2021 | in Food & Beauty | Lifestyle | Rezept

August und September sind Pflaumenzeit! Und Zwetschgen gehören ja bekanntlich zu einer Unterart der Pflaumen. Sie sind länglich-oval, dunkellila und ziemlich süß. Entsprechend schmecken sie groß und klein in allen Varianten, mir sind sie natürlich auf einem saftigen Kuchen am liebsten, ihr kennt mich ja! Dieser Kuchen ist sogar vegan, dazu passt allerdings Schlagsahne extrem gut, auch diese gibt es ja mittlerweile in vielen veganen Varianten. Und auch für Nicht-Veganer ist dieser Kuchen ein Gaumenschmaus…

Hier kommen die Zutaten:

160g Dinkelmehl Typ 1050
150g Rohrzucker
40g gemahlene Mandeln
125g gemahlene Walnüsse
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
90g geschmolzene Margarine
ca. 150ml Mandel-Drink oder eine andere Getreide Alternative
1 kg Zwetschgen
gehobelte Mandeln

Und so geht es:

1. Zwetschgen waschen und abtrocknen, halbieren, den Kern entfernen und vierteln.
2. Mehl und Zucker mischen und dann alle weiteren trockenen Zutaten in einer Schüssel mit einem Kochlöffel dazu mischen.
2. Flüssige Margarine und den Mandeldrink relativ schnell von Hand in die Mehl-Mischung rühren.
3. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form füllen.
4. Die Zwetschgen von der Mitte ausgehend in den Teig drücken und mit gehobelten Mandeln bestreuen.
5. Den Kuchen bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen, regelmäßig den Holzstäbchentest machen und mit einem Messer prüfen, ob die Zwetschgen schon weich sind.

Fertig! Und jetzt genießen!

Kommentare