Sechs supertolle, neue Bücher für wissbegierige Kinder

08. October 2020 | in Alltag

Wollen eure Kinder auch immer alles gaaaaanz genau wissen? Können sie sich stunden-, tage- und wochenlang an einem Thema festbeißen? Viele Kids haben diese Gabe und ehrlich gesagt bewundere ich das sehr. Ich kenne Vierjährige, die alle Dinosaurier inklusive Größe, Essgewohnheiten und Gewicht auswendig kennen. Mein Siebenjähriger belehrt mich auch gerne mal, er weiß bei vielen Dingen viel besser bescheid als ich. Kein Wunder, wenn ich etwas wissen will, klicke ich kurz zu Wikipedia – und habe es bald wieder halb vergessen. Kinder dagegen sind Schwämme, sie saugen alles auf und behalten dieses Wissen dann auch oft.

Und das sollte man fördern, oder? Weil ich aber eben selbst keine Fachfrau in den meisten Bereichen bin, liebe ich es, gute Bücher zu haben, die sich so richtig tiefgründig, genau und doch kindgerecht mit einem Thema auseinander setzen. Sechs Bücher habe ich heute mal für euch zusammengesammelt – die Liste ist aber endlos! Einige gehen schon ab vier oder fünf, aber die meisten sind eher für Kinder im Grundschulalter geeignet. Das Tolle: Man kann selbst noch was lernen und die Bücher auch immer wieder herausholen, wenn man noch mal was nachschauen will.

Helden-Atlas – 101 Frauen und Männer, die die Welt verändert haben

Bücher über Menschen, die Großes erreicht haben, sind definitiv ein Trend. Aber einer, den meine Kinder sehr mögen und ich auch. Dieser große, ausführliche Heldenatlas ist eine gelungene Zusammenstellung. Künstler*innen, Genies, Schriftsteller*innen, Vordenker*innen – alle werden mit interessanten Details vorgestellt und ganz viele kannte ich selbst noch nicht. Das Buch ist hochwertig und dank der tollen Bilder können auch schon Vierjährige etwas damit anfangen – der Siebenjährige liest die Texte schon selbst. Ein spitzen Geschenk würde ich sagen, mein einziger Minuspunkt: Ich bin ein großer Fan des Genderns, weil Frauen in der deutschen Sprache oft ausgeklammert werden. Deshalb finde ich es schade, dass das nicht gemacht wurde. Helden und Heldinnen wäre noch schöner gewesen…

Große Erfinderinnen und ihre Erfindungen

Ähnliches Genre, aber dieses Mal mit Frauenfokus! Hier werden viele großartigen Frauen, die hinter wichtigen Erfindungen stehen, vorgestellt und die spannenden Entstehungsgeschichten ihrer Erfindungen erzählt. Zwar haben auffällig viele eher Tools für den Haushalt, als Autos und Flugzeuge erfunden, dennoch fand auch ich die Geschichten wirklich beeindruckend. Und meine Tochter liebt das Buch, das ist ja eh das Wichtigste. Geht definitiv schon ab vier!

Raus an die frische Luft: Ein Buch für kleine Entdecker

Ganz toll für meine Stadtpflanzen, aber eher für Schulkinder, da sehr sehr ausführlich. In diesem Buch kann man quasi lernen, wie man in der Natur überlebt. Es gibt Tipps, wie man draußen kochen kann, wie man ein Waldlager baut, wie man ein Lagerfeuer macht, wie man Bäume erkennt
und. so. weiter! Natürlich gibt es auch viele, sinnvolle Regeln: nichts in den Mund nehmen, was man nicht kennt, zum Beispiel.
Dazu ist das Buch – wie alles von Kleine Gestalten – wirklich wunderschön gemacht, sehr ausführlich und eine tolle Natur-Fibel. Nehmen wir jetzt immer mit, wenn wir draußen sind. Und der Große schmökert auch gerne darin, und träumt von Abenteuern.

Wie, das war mal anders?: Eine Zeitreise in die Welt vor Smartphone & Co.

Dieses Buch liebe ICH ja ganz besonders. Und die Kids auch, aber hier gilt ebenfalls: eher die Größeren. Immer wieder erzählen wir ihnen von Festnetztelefonen, Fax-Geräten, und auch davon, dass Heizung, Licht, Strom nicht immer selbstverständlich waren. Dieses Buch ist eine Zeitreise in die Vergangenheit, in eine Zeit vor Smartphone und Internet, ohne Autos und Strom. Garniert mit schönen Bildern und viel Humor – eine echte Empfehlung.

Ein neues Leben entsteht: Schwangerschaft und Geburt

Woher kommen die Babys? Bücher über Aufklärung haben wir ja hier schon mal gesammelt. In diesem Buch geht es dann so richtig ins Detail. Wie das Baby entsteht, und sich dann Monat für Monat entwickelt bis zur Geburt, mit tausend Informationen, Bildern und anschaulichen Scherenschnitte und Klappen. Meine Tochter ist Fan – und ich auch, denn ich finde es sehr einfühlsam gemacht. Perfekt für Geschwisterkinder to be! Funktioniert auch schon für Kleinere (allerdings sind die Scherenschnitte sehr fragil).

Woher wir Menschen kommen: und wie das Leben auf der Erde entstand

Hier wird das Thema Evolution für Kids erklärt. Man bekommt einen sehr guten Überblick über die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Vom Einzeller bis zum Menschen! Das Thema interessiert meinen Sohn gerade sehr, deshalb verschlingt er das Buch. Es ist mit hübschen Bildern garniert, die Texte sind so, dass die Kleine auch schon gerne mitliest und auch wenn wissenschaftlich glaube ich nicht allen ganz einwandfrei ist, LIEBEN wir alle dieses Buch. Ihr könnt es auf Instagram gewinnen, hüpft mal rüber!

Diese Bücher würde ich übrigens auch noch sehr gerne lesen:

Ohne Eis kein Eisbär. Klimawissen zum Mitreden.

Klimawandel für Kinder erklärt. Sieht sehr liebevoll aus.

Wer tanzt schon gern allein? Bilder, Geschichten und Gedichte zur Demokratie

Hier haben sich 32 namhaften Kinderbuchautor*innen und Künstler*innen zusammengefunden, und das Thema Demokratie in Geschichten, Gedichte und Bilder umgesetzt.

Zählen, rechnen, messen: wie Zahlen uns helfen die Welt zu verstehen

Wieder kleine Gestalten und wieder sieht es nicht nur wunderschön aus. Es wird gezeigt, wann und wofür Zahlen überhaupt eingesetzt werden können und müssen. Für kleine Mathe-Freaks ein Muss!

Kommentare