Rundum versorgt in Schwangerschaft und Stillzeit – mit tetesept

28. June 2019 | in Kooperation

tetesept war mir eigentlich nur bekannt, weil sie diese schönen Kräuterbadezusätze im Sortiment haben. Damit ist die Marke vor über 50 Jahren gestartet – und bietet jetzt als Gesundheitsmarke weitaus mehr. Unter anderem: Eine ganze Produktreihe für Mamas!

Dass das gerade ein großes Thema bei mir ist, kann man sich wohl denken – umso spannender fand ich es, als ich kürzlich bei dm die Femi Baby® und Femi Mama® Produkte entdeckt habe! Denn gerade in der Zeit der Schwangerschaft, wo sich so viel verändert, im Kopf und im Körper, ist es schön auf Produkte zurückzugreifen auf die man sich verlassen kann:

Femi Baby® ist ein Nahrungsergänzungsmittel und bietet eine umfassende Versorgung schon bei bestehendem Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und der Stillzeit. Was mir daran gefällt: Es enthält 150 µg Jod. Die Zufuhr von Jod wird von der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung), empfohlen. Über die normale Ernährung schaffe ich es im Alltag nämlich oft nicht diese Menge an Jod aufzunehmen. Femi Baby leistet zu dem einen Beitrag zur ausreichenden Versorgung mit Folsäure. Mit dabei sind sogar Fischöl-Kapseln (für eine normale Entwicklung des Gehirns und der Sehkraft, für mich und somit auch für das Baby – dank DHA). Eine Packung reicht übrigens für einen Monat und hat ein super Preisleistungsverhältnis. Wie bereits erwähnt, kann Die Nährstoffkombination auch schon beim Kinderwunsch eingenommen werden. Natürlich ist es auch hier so: Vitaminpräparate ersetzen keine gesunde Ernährung, sie ergänzen diese nur. Wie zum Beispiel mit Folsäure oder Jod.


Passend dazu für die Schwangerschaft: Die neue Dehnungstreifen Intensiv-Creme! Sie enthält Tigergras, welches hilft Dehnungsstreifen vorzubeugen, da es einen positiven Effekt auf das Gewebe haben kann. Ich trage es meistens morgens auf: Die Creme zieht schnell ein und trotzdem ist sie ergiebig genug, dass man die Haut auch massieren kann. Hyaluronsäure ist auch dabei – die Haut ist also super mit Feuchtigkeit versorgt und juckt bei mir auch weniger. Was wir super finden: Die Creme reduziert schon vorhandene Dehnungsstreifen dank Cepalin (ein Wirkstoff, der auch in Narbenpflegegels enthalten ist) – man kann die Creme also auch nach der Geburt verwenden. Sie riecht angenehm frisch und so eine Packung hält auch eine Weile bis sie aufgebraucht ist.

Und nach der Geburt? tetesept hat sich eine Nährstoffkombination überlegt, die Haare in der Wachstumsphase ausreichend mit Nährstoffen unterstützen. Mit dabei: Zink (hilft bei mir auch immer gut, um das Immunsystem zu unterstützen), Biotin (bekannt für gute Haut und Haare), Vitamin C & E und Hirse! Isabel nimmt Femi Mama® “Haare und Haut” sogar auch jetzt, obwohl sie ja schon lange nicht mehr stillt. Sie hat übrigens zum Thema Haare nach der Geburt schon mal etwas geschrieben.

Übrigens: Die Dehnungsstreifencreme sowie Femi Mama® “Haare und Haut” gibt es ausschließlich bei dm! Und da man als Mama sowieso immer viel bei dem uns allen bekannten Drogeriemarkt unterwegs ist, passt das natürlich super. Für mich ist das eh so: Ich möchte gern eine entspannte Schwangerschaft haben und gar nicht so viel Trara drum herum. Mit der Produktlinie für Mamas von tetesept ist man rundum versorgt – und kann sich auf das Wesentliche konzentrieren: Mama werden!

Ihr interessiert euch für tetesept? Folgt gern ihrem schönen Instagram-Account!

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit tetesept.

Fotos: Anne Freitag

Kommentare