Media Monday – Mutterschaft und Abhängigkeit, vegetarische Ernährung bei Kleinkindern und ein leckerer Familiensnack!

09. May 2022 | in Familie | Media Monday

Gestern war Muttertag, und obwohl frau diesen Tag durchaus mit gespaltenen Gefühlen sehen kann (geht uns jedenfalls so, Stichwort Entwertung von Carearbeit, Diskriminierung im Beruf…), ist es doch auch ein Tag zum Feiern, und wir hoffen das habt ihr getan! Wobei Eltern sich ja eigentlich jeden Tag ein wenig dafür abfeiern können, dass sie das alles irgendwie schaffen. Apropos Eltern: Hier kommen alle spannenden Familien-Artikel der letzten Woche:

Warum betrachten manche Frauen in Deutschland ihren Mann immernoch als Altersvorsorge, fragt sich die Zeit. Ein Artikel über die Liebe und das Kinderbekommen – und die Hausfrauenrolle, die vielleicht manchmal doch etwas bequemer erscheint als man erwartet hätte.  (Plus-Artikel)

Ein ehrlicher und spannender Artikel über ein deutsches Paar, das das gemeinsame Kind einer Leihmutter in Kiev erwartet, als der Krieg ausbricht. In der SZ.

Das Durchschnittsalter der Frauen, die ihr erstes Kind bekommen steigt in Deutschland stetig an und liegt jetzt bei 30 Jahren. In welchen Ländern Erstmütter “noch älter” sind, lest ihr im Spiegel.

TW: Tod/Verhungern. Über stark unterernährte Kinder in Somalia und wie man ihnen helfen kann, haben wir in der Zeit gelesen.

‘Mütter dürfen gehen” – Ist dieser Satz ein Befreiungsschlag? Ja, schreibt einen Zeit-Autorin. Über die Ansprüche an Mütter und die reale Person, die dahinter steckt.  (Zeit Plus Artikel)

Über die Grenzen der bedürfnisorientierten Erziehung haben wir bei Gewünschtestes Wunschkind gelesen.

Ein wunderschönes Holzhaus zum Träumen und inspirieren lassen haben wir bei The Nordroom gesehen. 

Im ORF2 lief gestern die kleine Doku “Die Erfindung der Mutterliebe” (Marie kommt hier auch zu Wort!). Die Doku ist in der Mediathek abrufbar, leider nur für LeserInnen in Österreich. Aber wohl in ein paar Monaten dann auch auf Arte für alle!

Für Papas: Der Autor Thomas Moorstedt hat Tipps für Männer, die bessere (und präsentere) Väter sein wollen. (Zeit-Plus Artikel).

Bei Stadt Land Mama erzählt eine Familie mit vier Kindern (davon ein Kind mit Behinderung), wie es war nach China auszuwandern – eines ihrer Kinder kam mit einem fehlenden Chromosomenpaar auf die Welt. Ein Mutmacher-Text!

Studien legen weiterhin nahe, dass eine vegetarische Ernährung für Kleinkinder sicher sei – wenn man bestimmte Dinge beachtet. Von einer veganen Ernährung für Kinder wird aber weiterhin abgeraten. In der SZ!

Über 66% der Eltern in den USA sind überlastet und leiden an “parental burnout”: ““As with burnout, parental burnout is defined as physical, emotional and mental exhaustion due to the ongoing demands of caring for one’s children,”. Kommt euch bekannt vor? Hier geht’s zum NYT Artikel.

Auch in Österreich gibt es die Tendenz, dass Mütter von der Justiz benachteiligt werden, kein Schutz vor Gewalt bekommen und vor allem das Kindeswohl dem Anspruch des Vater auf das Kind, auch wenn er gewalttätig ist, untergeordnet wird. Im Kurier.

Da überkommt ein wirklich das Gruseln, wenn man die Schlagzeilen aus den USA liest ( “The Handmaid’s Tale” lässt grüßen…): Das Abtreibungsrecht soll gekippt werden. Über Hintergründe dazu schreibt die SZ.

Leckere Inspiration für einen guten Snack für zwischendurch oder zum Abendessen: Erbsenaufstrich selber machen. Und Ricotta drauf. Yum. Gefunden bei A Cup of Jo.

Wir wünschen euch eine gute Woche!

Kommentare