Media Monday – Alleinerziehende Mütter und Armutsrisiko, Stromsparen und Elternvergleiche

18. July 2022 | in Media Monday

Hui! So schnell sind wir schon mitten im Sommer(-loch). Und dies hier ist der letzte Media Monday vor der Sommerpause. Ja, auch hier wird es mal kurz etwas ruhiger – ihr werdet aber auf Instagram und auf Facebook mit feinsten Little Years-Content versorgt, schaut euch dort einfach um, wenn ihr uns vermisst. Oder natürlich hier in unseren Kategorien! Diese Woche gibt es aber nochmal viel zu lesen, und wir starten wie immer mit unserer Linksammlung der letzten Woche:

Die schlimme Hitzewelle, mit der so manche Medien seit Wochen ihre LeserInnen in Aufruhe versetzen, ist hier bei uns noch nicht angekommen (natürlich leider schon in einigen südlich gelegenen Regionen). Spannend dazu ist auf jeden Fall dieser Artikel der FAZ – er erklärt kindgerecht warum Hitze für unseren Körper nicht gut ist.

Von Klischees über Erst- und Zweitgeborene haben wir in der SZ gelesen. (Plus-Artikel)

Gefühlschaos, Wut und Liebe – im Spiegel lest ihr wie ihr einigermaßen unbeschadet durch die Pubertät eurer Kinder kommt. (Plus-Artikel)

Dieser Artikel ist von 2016, aber die Tipps kann man sich gerade in diesen Zeiten unbedingt nochmal vergegenwärtigen: Wie man Strom spart! In der SZ.

Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist oft kein leichter. Über die Angst ihrer Tochter hat eine Autorin in der Zeit geschrieben (und was die Pandemie damit zutun hat). (Plus-Artikel)

Super aufschlussreich und gut visualisiert sind die Statistiken zu Alleinerziehenden (Müttern) in der FAZ. Im Vergleich zu anderen Müttern arbeiten alleinerziehende fast zur Hälfte in Vollzeit und haben trotzdem ein viel höheres Armutsrisiko.

Viele Eltern kennen das Gefühl bestimmt: Warum klappt dieses oder jenes bei der anderen Familie so viel besser? Was man nicht vergessen darf ist, dass das oft nur Momentaufnahmen sind. Vergleichen ist also blöd, Inspiration holen besser! Gefunden bei Geborgen Wachsen.

Was, wenn die Kinder den geliebten und wunderschönen Schrebergarten langweilig finden? In der SZ. (Plus-Artikel)

Good News: Bundesfamilienministerin Lisa Paus will es zwei Müttern einfacher machen, ab der Geburt rechtlich als Mütter anerkannt zu werden. Im Moment ist es noch so, dass die nicht-biologische Mutter das Kind in einem langwierigen Verfahren adoptieren muss. Wir haben darüber auch schon im Little Years-Porträt mit den beiden Müttern Mimi und Zoé gesprochen. Den Artikel findet ihr bei Zeit Online.

Wir haben die Petition hier schon öfter verlinkt, nun aber nochmal weil sie so wichtig ist: Auch selbstständige Mütter brauchen Mutterschutz! Mehr dazu in diesem Tagesspiegel-Artikel.

Falls ihr auch große Ninja-Fans zu Hause habt: WLKMDYS hat ein tolles DIY (wenn man gerne bastelt) für Ninja-Schultüten vorgestellt.

Da läuft uns das Wasser im Mund zusammen: Ein Coconut-Pie! Gefunden bei Sugar And Charm.

Wir wünschen euch eine gute Woche!

Kommentare