Mama Monday – mit Mutterliebe, rechten Ideologien und Kindern, die im Haushalt helfen

21. September 2020 | in Mama Monday

Ist das ein schöner September, oder was? So richtig warm und traumhaft. Da kann man beizeiten glatt die derzeitige Weltlage vergessen. Lieber in die Spätsommersonne blinzeln und mal kurz so tun, als sei dieses Jahr genau so wie alle anderen zuvor. Wir haben das natürlich NICHT getan, oder nur ganz selten :). Und lieber viele gute Artikel mit Familienkontext für euch gesammelt. Viel Spaß!

Los geht’s mit einer Forsa-Umfrage, laut der sehr viele Erwachsene die Kinder als Verlierer der Corona-Krise sehen. Mehr könnt ihr in der Süddeutschen nachlesen.

Am Wochenende ist Ruth Bader Ginsburg gestorben, eine Ikone und eine der wichtigsten Frauen der USA. Sie war nicht nur Richterin, Kämpferin und feministisches Vorbild, RBG war auch Mutter und Ehefrau – und für viele ein der großes Vorbild, davon bräuchten ambitionierte, berufstätige Frauen so dringend noch viel mehrere. Mehr dazu hier. (auf Englisch)

“Wie Mütter ihre Töchter prägen” – ein schöner Beitrag bei Deutschlandfunk Kultur. Zitat: “Die Mutterliebe ist (…) wie jedes Gefühl, ungewiss, vergänglich und unvollkommen. Sie ist möglicherweise – im Gegensatz zur verbreiteten Auffassung – kein Grundbestandteil der weiblichen Natur.” Sieh mal einer an.

Hat für sehr viel Aufsehen gesorgt: Anne Dittmanns Artikel bei Welt.de über rechte Ideologien, und wie sie sich in Mama-Bubbles einschleichen.

Interessantes Interview aus Österreich, wo in Sachen Sorgerecht ähnliche Gesetze wie hier gelten. Es herrscht große Sorge über geplante Änderungen im Familienrecht, denn: “Im Familienrecht gibt es ein enormes Machtgefälle zwischen Männer und Frauen.”

Noch ein lesenswertes Interview: Mit den Macherinnen von Tebalou (wir haben sie hier auch schon mal gefeatured!) in der Berliner Zeitung.

Je geringer der Altersunterschied, desto größer die Angst, zu kurz zu kommen. In der FAZ ging es um Futterneid unter Geschwistern.

Bei Cupcakes and Cashemere haben wir einen ganz tollen Text über das mütterliche Körpergefühl gefunden. Wie das so ist, den eigenen Körper zu teilen – und ihn dann irgendwann wieder für sich zu haben. (Auf Englisch).

Wer Familie im Ausland hat, macht gerade ganz besonders verrückte Zeiten durch. Dazu gab es einen guten Text bei Spiegel.de.

Die Kinder sollen mehr im Haushalt helfen. Nur: Wie bekommt man das hin? Bei Claudi von Wasfürmich klappt es mit einem ganz einfachen Klammern-System. Kann man total gut mal ausprobieren.

Vier Kinder, zwei Jahre, ein Segelboot. Einen ganz tollen Artikel über dieses Familien-Abenteuer haben wir bei Zeit Online gefunden.

Ein sehr lustiger WhatsApp-Chat über einen unbekannten Großvater gab es bei jetzt.de.

Wir sind absolut verknallt in dieses wunder-wunderschöne Haus in England. So bunt und stilvoll und gemütlich, wir möchten sofort einziehen!

Und zuletzt: drei absolut großartige Rezepte von Yotam Ottolenghi (King of Gewürze nennen wir ihn hier intern) mit – haltet euch fest – TK-Gemüse! Yes. Wir haben zwei schon ausprobiert und sie sind wunderbar einfach und schmackhaft. (Auf Englisch)

Wir wünschen euch eine leichtherzige Woche!

Kommentare