Mama Monday – mit Januar-Challenges, Polyamorie und einem Familien-Segeltörn

17. January 2022 | in Media Monday

Über die Hälfte des ungeliebten Januars ist schon geschafft! Wie war der Monat bisher zu euch? Bei uns geht es… Außer, dass diese ständige Unsicherheit langsam wirklich anstrengend ist. Werden wir nächste Woche krank sein? In Quarantäne? Oder wird es uns erst im Februar ereilen? Oder nicht? Nun ja, ihr kennt das sicher. Legen wir lieber los mit den Links der letzten Woche:

Spannendes Interview mit Sagithjan Surendra, der als Kind von Geflüchteten in der Schule lange keinen Anschluss fand und dann mit 18 Jahren das Förderwerk “Aelius” für Jugendliche, denen es auch so geht, gründete. Zitat über das deutsche Bildungssystem: “Man hat in Deutschland kein System geschaffen, das soziale Benachteiligung ausreichend kompensiert.”

Wir haben uns ja auch schon im Nebensatz mehrmals über all die “Challenges” im Januar beschwert. Melodie Michelberger hat das noch viel lauter getan – und enormes Feedback bekommen. Mehr dazu in der taz.

Hat mich als Münchnerin sehr berührt: Die Mieten und Kaufpreise für Immobilien sind in der bayerischen Hauptstadt ins schier Unermessliche gestiegen. Das führt auch dazu, dass der “klassische Mittelstand” (und das sind oft Menschen, die in ziemlich wichtigen Berufen arbeiten…) abwandert. So wie diese Familie. Die Stadt haben sie mit einem „Rausgeschmissen-Gefühl“ verlassen…

So lustig. Zum ersten Mal hat ein Youtube-Video mehr als zehn Milliarden Aufrufe erreicht. Und es ist… Baby Shark!

In Lateinamerika hat man in Sachen Namenswahl viel mehr Freiheit als hierzulande, welche Folgen das hat, könnt ihr in der Süddeutschen nachlesen.

Wir stehen hier erst am Anfang, in den USA ist die Omikron-Variante schon omnipräsent. Was das für Eltern bedeutet? Ihr könnt es euch denken. Diesen Artikel fanden wir sehr berührend: “Omicron Means Parents Are Doing It All Again, Except This Time Dead Inside” (auf Englisch).

Zudem führt die Variante zu enormen Ausfällen und Chaos an Schulen. Hierzu berichtet eine Korrespondentin von Zeit Online.

Wenn eine Covid-Infektion eine willkommene Auszeit vom Elternsein bedeutet… Mehr in der Huff Post (Englisch)

Einen schönen Beitrag über eine Familie, die die Corona-Zeit für einen gemeinsamen Segeltörn genutzt hat, haben wir bei Deutschlandfunk Kultur gefunden.

Um antirassistische Kinderbücher ging es in der NYT (Englisch).

“Lost Daughter” (auf Netflix!) ist wirklich ein sehr guter Film – tolle Rezensionen gab es zum Beispiel in der NYT , in der Vanity Fair und bei The Cut. (Englisch)

Um eine Familie, die polyamor – und mit Kindern lebt – geht es in diesem Beitrag bei Zeit Online. (Paywall)

Ali Mitgutsch ist gestorben. Einen wundervollen Nachruf haben wir in der Süddeutschen gefunden. (Paywall)

Ein traumhaftes Haus mit ganz viel Holzvertäfelung findet ihr hier.

Und diese Kaspressknödel wollen wir unbedingt ausprobieren – könnten sogar den Kindern schmecken.

Wir wünschen euch eine gut gelaunte Woche – trotz allem!!

Kommentare