Mama Monday – mit Fehlkonstruktion Kleinfamilie, Weihnachtsstress und Empathie-Unterricht

25. November 2019 | in Mama Monday

Guten Morgen, neue Woche! Wir nähern uns mit Riesenschritten dem ersten Advent – verrückt, oder? Seit ich Kinder habe besteht mein Jahr gefühlt nur aus Ostern-Sommer-Laternenumzug-Weihnachten. Das nervt mich manchmal, aber ich erinnere mich auch daran, dass ich diese verlässlichen Termine als Kind geliebt habe, dass mir die Zeit dazwischen EWIG vorkam und dass ich sogar den Laternenumzug jedes Jahr besonders und ganz anders als im Jahr zuvor empfunden habe. Diese Erinnerung macht es mir jetzt manchmal leichter…
Damit ihr bei all dem Trott wenigstens in Sachen Lesefutter öfter mal was Neues bekommt, haben wir – wie immer – die besten Links der letzten Woche für euch gesammelt:

Ab wann ist man eine alte Mama? wir lieben diesen Text von Mama on the Rocks – und finden uns auch an ganz vielen Stellen wieder…

Die Dänen sind ja an ganz vielen Stellen gute Vorbilder, natürlich auch in Sachen Bildung: in dänischen Schulen wird anscheinend “Empathie” gelehrt, so richtig als Unterrichtsfach!

Schon zwei Mal erwähnt letzte Woche, aber er muss einfach noch in den Mama Monday rein: Advent, Advent, die Mutter rennt – warum vor allem Frauen, die Adventszeit als anstrengend empfinden und was man dagegen tun kann. Mental Load im Weihnachtskostüm – ihr kenn das sicher…

“Die Kleinfamilie ist eine Fehlkonstruktion!” Wunderbarer Podcast mit Remo Largo, gefunden bei Zeit Online.

Kopftuch in der Schule, ja oder nein? Dieser Essay ist letzte Woche ebenfalls auf Zeit Online erschienen und er ist ein Must-Read, weil er so viele gute Gedanken anregt. “Nicht die Mädchen sind das Problem, sondern die Lehrer, die sich mit dem Kopftuch unwohl fühlen.”

Deutsche Kinder bewegen sich zu wenig – und auch weniger als “früher”, woran das liegt, hat Barbara Vorsamer hier schön zusammengefasst. “Wer nur zwei Stunden täglich für die Familie hat, sagt nicht ausgerechnet dann: “Geh raus”, schon gar nicht, wenn draußen Lkw ohne Abbiegeassistenten lauern. Es braucht mehr Raum für Kinder: auf der Straße und im Leben.”

Auch aus der Süddeutschen: “Eltern reiben sich zwischen Beruf und Familie auf“. Ein Text, der alles auf den Punkt bringt: “Würde man Deutschlands Familien Wunschzettel schreiben lassen ans Christkind, dann stünde allerdings ganz oben nicht das Verlangen nach einem Ganztagsplatz, sondern eher: mehr Geld am Ende des Monats, niedrigere Mieten und mehr Zeit füreinander. Doch Erwachsene wissen ja, dass es das Christkind nicht gibt. (…)”.

Eine wunderwunderschöne Familienwohnung voller Licht und Leben gab es mal wieder auf Socialite Family. SO schön, man möchte sofort einziehen.

Wir hier kommende Woche nachgekocht: diese Kürbis-Grünkohl-Lasagne. Sieht richtig gut und wunderbar winterlich aus.

Laut einer neuen Studie sind Männer am entspanntesten, wenn ihre Partnerin vierzig Prozent zum Gesamteinkommen des Haushaltes beisteuert. Und nicht mehr! Einen interessanten Essay dazu haben wir in der FAZ gefunden.

Wir wünschen euch eine besinnliche Woche!

Kommentare