Mama Monday – mit dem Versagen der Kleinfamilie, Doulas und bindungsorientierter Erziehung

12. April 2021 | in Mama Monday

Dank Ostern hatten wir nun eine richtig lange Mama Monday Pause! Hoffentlich konntet ihr zumindest ein bisschen ausspannen über die Feiertage. Uns geht es mittlerweile oft so, dass wir schon gar nicht mehr wissen, wie wir uns eigentlich fühlen. Müde? Ausgebrannt? Alles zusammen? Mütend? Oh ja. Klar, es könnte schlimmer sein. Aber es könnte eben auch viel besser sein. Zumindest haben wir in den letzten Wochen viel Lesefutter für euch gesammelt, das euch vielleicht den Wochenstart versüßt.

Los geht es mit einem spannenden Interview mit einem Bildungsforscher: “Kinder brauchen jetzt mehr Rhythmus und weniger Langeweile”, gefunden bei Zeit Online.

Es ist keine neue Erkenntnis, aber die C-Krise hat die Schwächen des Systems Kleinfamilie deutlich offengelegt und in diesem SZ Artikel wird das besonders gut klar: “Das Modell Kleinfamilie hat versagt.” (Plus-Artikel)

Ebenfalls nichts Neues, aber in dieser Deutlichkeit tut es doch sehr gut. Die Geschäftsführerin des Müttergenesungswerkes sagt: „Mütter sind am Anschlag“. Man fragt sich, wie oft das noch gesagt werden muss… Und warum es keine Rolle zu spielen scheint, dass all diese Belastungen so viele gravierende Folgen haben werden.

Bodyshaming, Slutshaming, Mom-Bashing: Auch Frauen können frauenfeindlich sein. Mehr über Lateral Violence könnt ihr bei jetzt.de nachlesen.

Ein guter Beitrag über die Situation in der Geburtshilfe – und den Job, den Doulas dabei übernehmen. Gefunden bei Zeit Online. (Plus-Artikel)

Dass es manchmal zu einer Competition kommen kann, wenn über Geburtserlebnisse gesprochen wird, davon handelt dieser Artikel aus Australien (auf Englisch): “I felt I couldn’t be honest about having positive birth experiences”.

Wie geht es dem Schulsystem in Amerika? Nicht gut. Es ist immer spannend zu lesen, wie anderswo mit der Pandemie an Schulen umgegangen wird, diesen Beitrag aus dem Atlantic fanden wir sehr lesenswert. (Auf Englisch)

Ebenso wie diesen, sehr kritischen, Artikel über “Mum-Content” und welche Probleme Mama-Blogs, Instagram und so weiter mit sich bringen. (Wieder auf Englisch)

Nochmal Schule, diesmal Deutschland – und Waldorf. Gibt es im Waldorf-Umfeld mehr Querdenker als anderswo? Leider ein Plus-Artikel…

Und ein schönes Loblied an einige LehrerInnen gab es bei Zeit Online auch noch. Haben wir gern gelesen, denn es wurde so viel gemeckert über PädagogInnen – dabei machen so viele einen so so tollen Job!

Viele traditionelle Kinderbücher sind in Verruf geraten, etwa wegen rassistischen Darstellungen. Sabine Rennefanz hat dazu eine Kolumne geschrieben.

Vielleicht sollte man diesen Artikel mit einer Triggerwarnung versehen, wir fanden ihn aber so so gut. In diesem Text erzählt eine Frau offen und schonungslos, wie es ihr erging, als sie eine Abtreibung hatte.

Warum bleiben manche Paare auch nach der Trennung Freunde und andere das Gegenteil? Spannende Einblicke bei Deutschlandfunk Kultur.

Volvo zeigt der ganzen Welt, wie “familienfreundlicher Arbeitgeber” geht! (Auf Englisch)

Super Podcast über bindungsorientierte Erziehung von Spiegel Online.

Lust auf tolle Tapeten? In dieser Pariser Familienwohnung gibt es aber auch noch viele weitere tolle Interieur-Ideen zu sehen.

Und zuletzt noch ein bisschen Soul Food: “Versunkener Kirschkuchen“…

Wir wünschen euch eine sonnige Woche!!

Kommentare