Mama Monday – gute Podcasts, Medienkonsum bei Kindern und psychische Gewalt

04. May 2020 | in Mama Monday
– Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Unser erster Mama Monday im Mai 2020! Draußen blüht es und manchmal fühlt es sich schon fast sommerlich an. Dieser Frühling ist aber irgendwie ganz anders – gestern waren wir zum ersten Mal seit Wochen auf einem Spielplatz. Die Kids waren ganz außer sich. Mit dem Abstand hat es ganz okay geklappt. Wie die Lockerungen bundesweit genau aussehen erfahrt ihr übrigens weiter unten – außerdem haben wir dieses Mal wieder mehrere Podcast Tipps!

Es gibt wohl Studien, die nahelegen, dass sich Kinder sehr viel weniger mit SARS-Cov 2 anstecken. Allerdings hätten sie extrem viel häufiger Kontakte und deshalb tragen Schulschließungen durchaus zur Eindämmung einer Pandemie bei. Mehr lest ihr in der Süddeutschen. Gleichzeitig geht das Team   rund um Christian Drosten davon aus, dass Kinder ähnlich infektiös wie Erwachsene sind… Man weiß einfach noch so wenig, in Sachen Kinder ist die Datenlage aber ganz besonders dünn.

Ein Überblick über alle Beschlüsse in Deutschland und wie sie sich auswirken findet ihr in der Zeit. Spielplätze sind wieder offen, wie es mit Kitas und Schulen weiter geht, ist noch unklar.

Eine wahnsinnig süße Bastelidee: WLKMDYS zeigt, wie ihr mit euren Mäusen einen kleinen Mäusezirkus basteln könnt (solltet ihr noch Muße zum Basteln haben 😉 .

Wie es Frauen in der Pandemie geht, darüber sprechen die Podcasterinnen von GnyCast mit Chefärztin Dr. Mandy Mangler: Die Hebamme, die nur “digital vorbeischaut”, die Belastung für Mütter und wie gefährlich ist das Virus eigentlich für Schwangere?

“(…) das Zuhause als Gefängnis. Jenes Gefängnis, das nur zum Einkaufen verlassen werden darf. Wo die Freiheit endet, beginnt die weibliche Realität. Und zwar jene vor, während und nach den Fünfzigerjahren. Eine Realität des Aushaltens.” So würde nun die gesamte Bevölkerung das Gefängnis so vieler Frauen kennenlernen. Warum Männer daraus trotzdem nicht lernen werden (als höchstens ein wenig Demut), lest ihr in der Zeit.

Wie geht es Nannys und anderen „Haus-Angestellten“ in dieser Zeit? Ein bewegender Artikel aus den USA, gefunden bei The Cut.

Kinder und Medienkonsum – gerade jetzt ein wichtiges Thema, konsumieren doch die meisten viel mehr als sonst. Dass es dabei aber nicht (nur) um Zeitbeschränkung geht, sondern viel mehr WAS die Kinder sehen, stellt Patricia Cammarata im Interview mit der GEO klar.

Ich war vor einiger Zeit zu Gast im neuen Podcast Mission Mama auf Podimo, der von der Journalistin (und Little Years-Autorin!) Daniela Wilmer moderiert wird. Dort erzähle ich, wie es so mit dem zweiten Kind läuft, wie die Kaisergeburt war (im Vergleich zum ersten Kaiserschnitt) und wie das Wechselmodell mit dem Großen so funktioniert.

Einen Erfahrungsbericht einer Familie, die zu acht auf 84 Quadratmetern wohnen lest ihr im Zeitmagazin.

Dazu: Das Deutsche Jugendinstitut in München bittet um Mithilfe! Sie wollen erfahren, wie sich der Alltag von Kindern in der Pandemie verändert hat und wie es ihnen dabei geht. Hier könnt ihr teilnehmen.

Wie erwartet erfahren Kinder sei der Pandemie leider auch vermehrt psychische Gewalt zu Hause. Es fehlt der Raum sich mal “abreagieren” zu können – das Stresslevel bei Eltern steigt. Im Deutschlandfunk erzählt eine Familienhelferin von ihren Erfahrungen.

Und nochmal in eigener Sache: Seit gestern sind unsere limitierten Little Years Boxen für die Schwangerschaft und fürs Wochenbett online! Wir haben uns schon so lange gewünscht, mal etwas an den Start zu bringen, über das wir uns auch echt gefreut hätten in dieser besonderen Zeit. Und als es dann hieß, erstmal keine Babyshower-Partys mehr und Besuche im Wochenbett auch nicht möglich sind, dachten wir uns: wann, wenn nicht jetzt? Außerdem finden wir, dass oft die Mamas vergessen werden, wenn das Kind den fünften Stoffteddy oder Strampler bekommt. Wer sich also etwas gönnen will oder seiner Freundin eine Freude machen will, sollte sich mal unsere Boxen anschauen.

Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche!

Kommentare