Mama Monday – 40 Jahre IVF, eine Kampagne von ONO Labs und Kritik an der Verhütungsapp

30. July 2018 | in Mama Monday
– Hinweis: Anzeige aufgrund von Markennennung –

Bevor wir diese Woche in die Sommerpause starten, kommen hier noch unsere Lieblingslinks der letzten Woche!

Unsere Freunde von ONO Labs, die 100% pflanzliche Vitamine für Frauen herstellen, haben eine tolle Kampagne gestartet: Bald soll es ONO Labs Vitamine nämlich auch bei DM geben. Der Clou ist dabei, dass pro verkauftes Produkt 1 Euro an den Verein Deutsche Hebammenhilfe e.V. gespendet wird. Denn wir alle wissen, wie wichtig Hebammen sind, und das dieser Berufsstand leider sehr gefährdet ist. ONO Labs will auf diesen Mangel aufmerksam machen – und aktiv helfen. Finden wir super! Bei der Startnext-Kampagne könnt ihr ONO Labs unterstützen, die Kampagne zu starten und euch gleichzeitig verschiedene Vitamin-Abos sichern.

Bei Edition F geht es um 40 Jahre Kinderwunschbehandlung, im Besonderen die In-vitro-Fertilisation. Wie belastend ist das Verfahren eigentlich – körperlich, psychisch und finanziell? Wie hoch die Erfolgschancen? Zusätzlich zum spannenden Artikel erzählen mehrere Frauen von ihren Erfahrungen.

Wir haben ein ernsthaftes Rassismus-Problem in Deutschland, das sich durch alle gesellschaftlichen Ränke zieht. Dazu: Ein Lehrer erzählt in der Zeit, wie es war in Deutschland Vater einer Tochter zu werden: “Selbst im schönsten Moment meines Lebens musste mir jemand in Erinnerung rufen, dass ich in den Augen vieler immer noch der primitive Orientale bin, der Mädchen hasst.”

Auch ich war von der Natural Circles App beeindruckt: Die Verhütung-App wurde vom TÜV geprüft und als sicheres Verhütungsmittel zugelassen. Bis die ersten Berichte ungewollter Schwangerschaften auftauchten war ich mir sicher: Das ist das neue Ding! Im Guardian erzählt eine Autorin von ihrer Erfahrung: “I felt colossally naive’: the backlash against the birth control app”

Ein wenig Inspiration für eure Babyshower-Party? Bei 100LayerCakelet gibts schöne Bilder dazu, ohne Rosa und Hellblau!

Mütter hätten kein Lieblingskind? Quatsch, sagt die Soziologin Jill Suitor. Warum es trotzdem nicht so schlimm ist, erfahrt ihr bei Ted.

Wir wünschen Euch eine schöne, heiße Sommerwoche!

Kommentare