Mama Monday – Rollenbilder bei Kindern, Roses Revolution Day und was für die Augen

26. November 2018 | in Mama Monday

Guten Morgen, Montag! Gestern war Mini Bazaar, entsprechend gerädert sind wir heute, aber hier kommen dennoch die Lieblingslinks der letzten Woche. Viel Spaß!

Sehr gerne gelesen habe ich dieses Interview mit einer Scheidungsanwältin. Es ist einfach wunderbar, enthält auch einigen schmerzhafte Wahrheiten, aber: Unbedingt lesen!

Wer hat noch nie mit dem Weihnachtsmann gedroht? (Oder gesagt: “na, also wenn das der Weihnachtsmann sieht…”) Wer wusste währenddessen, dass das völliger Quatsch ist? Susanne hat einen wunder-wunder-wundervollen Text über brave Kinder und Weihnachten geschrieben, den auch alle lesen sollten! Hier entlang.

Lust auf Wohnungsneid? Courtney Adamo hat ein neues Haus in Byron Bay bezogen und es in gewohnt minimalistisch-skandinavischer Manier eingerichtet. Hier geht’s zum Feature.

Collien Fernandez hat sich mit ZDF Neo auf die Suche nach dem Ursprung von Rollenbildern begeben. Zum Beitrag “No more boys and girls” geht es hier.

Über Marken-Platzierungen im Kinderzimmer hat letzte Woche die FAZ geschrieben. Regt zum Nachdenken an!!

Gestern war Roses Revolution Day – ein Aktionstag zum Thema Gewalt und traumatische Erlebnisse bei Geburten. Sehr lesenswert fand ich dazu dieses Interview mit Hannah Elsche über Kunsttherapie, um Traumata aufzuarbeiten.

Ist es falsch, der Tochter zu raten, keinen so kurzen Rock anzuziehen, weil das irgendwie schon Victim Blaming ist? Ein sehr lesenswerter Text dazu in der Süddeutschen.

Kommentare