Mama-Kennzeichen: KAISER Naturfelle

15. November 2013 | in Lifestyle

Immer wenn wir unsere Söhne so kuschelig durch die Gegend fahren, denken wir: Wie verdammt gerne würden wir auch in Lammfell gebettet herumgeschoben werden?! Diese Babies haben es schon wirklich gut. Und wenn man sich so umschaut, dann sieht man eigentlich nur eine Firma: KAISER. Eindeutig ein Mama-Kennzeichen! Man sieht sie an jeder Ecke und das hat, wie immer, auch einen Grund: Kuschelig, schön, schlicht, fair. Ausgesuchte Materialien in super Qualität und das auch noch von einem Familienunternehmen, wie sympathisch!

Worum geht’s hier?

Um Kuschel-Fellsäcke für den Kinderwagen. Ich habe das Modell für den Bugaboo Cameleon 3. Und da gefällt mir besonders gut, dass der rote Reißverschluss perfekt mit den Neon-Rädern matcht. Die beiden Produkte sind also nicht nur Passform-, sondern auch Design-mäßig top aufeinander abgestimmt, haha! Das Modell passt übrigens auch auf den Bufallo von Bugaboo und auf den Joolz (den hat unsere Grafikerin Laura). Marie hat das Modell Dublas, passt auch gut, aber nicht ganz so exakt, und ist vom Design her vielleicht eine Spur weniger sportlich. Ausserdem fusselt er etwas, ist dafür aber so richtig plauschig (und riecht weniger nach Schaf als Isabels). Auch gut: das Modell Lenny, ein Allrounder, den man auch für die Wanne nehmen kann. für Buggies und größere Kinder bieten sich die Auflage-Felle an. Alle Säcke sind innen kuschelig und außen wasserabweisend (Schnee!). Wir haben an den Säcken nur sehr wenig auszusetzen – in diesem milden Herbst waren sie oft zu warm (aber das ist kein Manko) und wenn die Felle ganz neu sind, riechen die Babies ein bisschen nach Schaf (ist aber auch kein Manko, denn schließlich geht es hier um ein natürliches Produkt) Und: man kann sie natürlich nicht so gut waschen, Handwäsche ist aber sogar möglich, siehe hier. Also ihr merkt schon: auch wir sind KAISER-Fans!

Wer hat das?

Viele – alle! Die Felle sind einfach unschlagbar. Und qualitativ vermutlich das Beste, was es so gibt auf dem Markt. Außerdem haben sie sich schon seit mittlerweile drei Jahrzehnten bewährt.

Was kostet und wo gibt’s das?

Die Säcke kosten ab ca. 109 und bis weit über 200 Euro, Auflegefelle gibt es auch schon günstiger. Zugegebenermaßen eine Stange Geld, aber wie immer bei den Mama-Kennzeichen – es lohnt sich. Gibt’s im ausgesuchten Baby-Fachhandel und online, z.B. bei Tausendkind.

Der Winter kann kommen. Und er darf kalt werden!

Dieser Post entstand in Kooperation mit Kaiser Naturfelle und Tausendkind. Danke!

Kommentare