Verwöhn-Urlaub für die Mini-Familie: Im Steigenberger Grandhotel auf Usedom

13. January 2016 | in Travel

Zum Jahresanfang wollte ich mit dem Sohnemann noch mal richtig Urlaub machen. Da nur vier Tage drin waren, sollte es nicht weit weg gehen. Ostsee war also eine Option! Ich mag es da oben. Vielleicht, weil es mich noch an die DDR-Urlaube mit meinen Großeltern erinnert. Und auch weil es da einfach schön ist. Zudem setzt man sich ins Auto und ist in drei kurzen Stunden da. Also hab ich mich mit Junio auf den Weg nach Heringsdorf auf Usedom gemacht.

War es am Jahresanfang nicht so bitterkalt? Ja, wir haben tatsächlich die Kältefront abbekommen. Es waren nicht nur minus 15 Grad, nein, es gab auch noch ordentlichen Wind dazu. Wunderschön sah das aus, keine Frage: Der ganze Strand und der kleine Ort Heringsdorf waren in Pastellfarben getaucht, die Sonne schien und konnte doch nichts gegenüber der Kälte ausrichten. Ein paar dick einpackte Urlauber spazierteten umher, ansonsten war es sehr, sehr ruhig. Und so kalt, dass Junio nach fünf Minuten, trotz Schneeanzug, Handschuhen und Wind und Wetterbalsam anfing zu weinen. So richtig konnte er diese Kälte nicht verstehen, der kleine Halb-Italiener. Zu unserem Glück musste man unsere Unterkunft der Wahl auch nicht verlassen, im Steigenberger Grand Hotel und Spa kann man es sich nämlich so richtig gut gehen lassen.

Ja, genau. Ein richtiges Grand Hotel. Mit gediegener Atmosphäre. Passen da Kinder überhaupt rein? Die Antwort ist ja. Man merkt dem Hotel die Erfahrung mit Kindern richtig an: An alles ist gedacht. Babyphon auf dem Zimmer: Check. Spezielles Kindermenü im Restaurant: Check. Kinderclub: Check. Allerhand Kinder-Aktivitäten: Check.

Das Steigenberger, direkt an der Strandpromenade gelegen, lässt Elternträume wahr werden. Zusammen mit den Kindern Urlaub machen – und trotzdem mal Zeit für sich haben. Ab drei Jahren können die Kids nämlich in der Krabbenvilla betreut werden, so haben Mama und Papa auch mal Zeit es sich im Spa richtig gut gehen zu lassen. Für die größeren Kids gibt es Ausflüge, Kinder-Motto-Partys und jede Menge Entertainment. Junio war für die Betreuung mit seinen zweieinhalb Jahren noch zu klein, hatte aber dafür umso mehr Spaß in der Krabbenvilla mit Mama: Ein ganzes Haus nur für Kinder! Mit Bällebad und Allem, was man sich vorstellen kann. Zudem zwei reizende Betreuerinnen, mit denen wir gebastelt und gemalt haben.

Und diese Hotelzimmer! Geräumig, alles schön im weißen/maritimen Stil gehalten. Da gibt es viel Platz zum Toben. Ich weiß nicht, ob Junio sich an das beste Bett seines Lebens später erinnern wird, ich jedenfalls schon: Selten habe ich so gut geschlafen, und das mit Kind im Bett! Natürlich gab es für den Monsieur auch einen kleinen Kinderbademantel. Jeden Tag sind wir im hauseigenen Pool gewesen. Für Tiefenentspannung steht einem eine ganze Saunawelt zur Verfügung und natürlich können auch Massagen und Beauty-Behandlungen gebucht werden. Unser Highlight des Tages war allerdings das Langschläferfrühstück. Von 8 bis 12 Uhr kann man sich an einem riesigen Buffet bedienen und stundenlang gemütlich brunchen (wenn es das Kind zulässt, ich muss zugeben, dass Junio ab und zu mit dem iPad spielen durfte, damit ich mal ein wenig Ruhe hatte).

Junio und ich haben uns ziemlich wohlgefühlt. Er hatte einen Heidenspaß mit dem Fahrstuhl hoch- und runterzufahren und die langen Hotelflure entlang zu rennen. Das war wohl eher sein Highlight. Muss soviel Luxus sein mit Kind? Muss Luxus überhaupt sein? Manchmal ist es schön. Und ja, wir haben uns verwöhnen lassen und das hat eine Menge Spaß gemacht. Gerade für Familien, die mal richtig ausspannen wollen (und auch Eltern, die mal eine ruhige Minute zu zweit wollen) können wir das Steigenberger wärmstens empfehlen.

Fazit: Vielleicht sollte man nicht unbedingt fahren, wenn es draußen minus 15 Grad sind – dann bekommt man auch etwas von der schönen Umgebung des Hotels mit. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, fand Junio die Kälte nicht so klasse. Ein Knutscher von Mama und schnell wieder rein ins warme Hotel. Ansonsten Daumen hoch für dieses tolle Urlaubsziel! Die Übernachtungspreise im Steigenberger gehen übrigens, natürlich je nach Saison, schon ab 108 Euro los.

Das Steigenberger Grandhotel und Spa in Heringsdorf/Usedom lässt sich unkompliziert mit dem Auto (ca. 3 Stunden von Berlin) oder mit dem Zug erreichen (Bahnhof Heringsdorf). Mehr Infos.

Kommentare