LILLYDOO for mom – Ein Rundum-Programm für Schwangere von LILLYDOO

12. March 2021 | in Kooperation | Schwanger

LILLYDOO – klar, dass wissen wahrscheinlich auch schon die meisten werdenden Eltern, das sind diese praktischen und coolen Windeln im Abo. Aber LILLYDOO bietet auch schon vor der Geburt des Babys allerhand für Schwangere. Und seit neuestem gibt es sogar ein Schwangerschaftspflegeöl für den Bauch!

Auf das LILLYDOO for mom Pflegeöl war ich wirklich gespannt! Natürlich gibt es schon so einige Öle auf dem Markt, aber tatsächlich eines zu finden, das für einen passt ist gar nicht so einfach. Mal gefallen die Inhaltsstoffe nicht, mal ist der Duft zu intensiv und, auf meiner absoluten Ausschlusskriterienliste die Nummer eins, mal schmiert das Öl und hinterlässt Flecken auf der Kleidung!

Da ich die Babypflegeprodukte von LILLYDOO schon gut kannte (und sie ehrlich gesagt auch für mich selbst nutze) hatte ich natürlich hohe Erwartungen. Ich mag vor allem, dass sie aus natürlichen Inhaltsstoffen und geruchsneutral sind. Das Schwangerschaftspflegeöl hat dabei die gleichen Standards, wie ich feststellen konnte. Alle Inhaltsstoffe sind zu 100% natürlichen Ursprungs und es enthält überhaupt kein Parfüm. Ich war wirklich überrascht, als ich das Öl aus der praktischen Pumpflasche entnahm und roch genau: Nichts. Das finde ich gerade in der Schwangerschaft angenehm, ich rieche nämlich ALLES! Und oft sind mir Düfte viel zu intensiv.

Kein Schmieren! Juhu!

Was mir auch sofort positiv aufgefallen ist: Es pflegt trockene Haut sehr schnell und, wichtig für die tägliche Routine, zieht schnell ein ohne Flecken auf der Kleidung zu hinterlassen! Wo andere Öle eine dicke Ölschicht hinterlassen und die Haut sogar eher austrocknen (wenn man sie nicht auf die feuchte Haut aufträgt), zieht das LILLYDOO for mom Pflegeöl ruckzuck ein und macht eine schöne, weiche Haut. Vielleicht liegt das an dem Hagebuttenöl, das darin enthalten ist. Denn Hagebuttenöl enthält Retinsäure und Omega-6 Säuren und die sorgen dafür, dass sich die Regenration der Haut beschleunigt und besonders trockene Partien gut gepflegt werden. Außerdem ist noch Algenextrakt drin, das die Elastizität der Haut unterstützt. Regelmäßig angewendet kann das Öl helfen, Dehnungsstreifen vorzubeugen. Wobei ich hier auch immer sage: Leider sind Dehnungsstreifen oft auch einfach Veranlagung. Aber Abmildern kann man sie vielleicht – und eine schöne Pflegeroutine unterstützt die Haut auf jeden Fall!

Pflegemoment für die werdende Mama

Und klar, wie alles was LILLYDOO macht, sieht die Flasche sehr schön aus und schmückt jetzt schon ein wenig mein Badezimmer. Besonders in der Schwangerschaft (und mit zwei Kindern) ist das der Ort, an dem ich mal ein wenig auftanken kann und etwas Ruhe und Zeit für mich habe. Das Öl eignet sich super für eine kleine Bauchmassage, die beruhigt und Körper und Seele guttut! Falls ihr das Schwangerschaftspflegeöl von LILLYDOO auch mal ausprobieren möchtet, könnt ihr es euch ganz bequem unter WWW.LILLYDOO.COM in euer LILLYDOO Abo legen oder im Einzelkauf erwerben.

Und noch mehr: Der #momlife Newsletter und Schwangerschaftsguide

Apropos gut gehen lassen: Wusstet ihr, dass ihr euch ganz kostenlos für den #momlife Newsletter von LILLYDOO anmelden könnt? Ihr erhaltet so alle zwei Wochen, angepasst an eure Schwangerschaftswoche, einen Newsletter mit allerhand Tipps, Hebammeninfos und vieles mehr für eure Schwangerschaft. Bei Erstanmeldung bekommt ihr übrigens den schönen #momlife Schwangerschaftsguide nach Hause geschickt. Fast wie ein Coffee-Table-Buch, in das man immer wieder reinschauen möchte.

Die Namensfindung…

Und last but not least: Vielleicht geht es euch wie mir und die Namenssuche gestaltet sich doch etwas, sagen wir mal, herausfordernder als gedacht. Was mir beim letzten Kind schon geholfen hat, und was wir auch dieses Mal wieder probieren, ist der Namensfinder in der LILLYDOO-App. Das Coole daran ist nämlich, dass der werdende Papa die gleiche App hat und man sich quasi (ähnlich einer bekannten Dating-App, hihi) durch die Namen wischt und einem dann Matches mit dem Partner angezeigt werden. Die Namensdatenbank ist übrigens gigantisch.

So kann man sich Stück für Stück auf das Baby vorbereiten und dabei die Schwangerschaft auch ein wenig genießen. So anstrengend wie es manchmal ist, so schön ist es meistens nämlich auch!

 

Fotos: Anne Freitag

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit LILLYDOO.

Kommentare