Kleine Wildlinge in der Natur: Unterwegs mit Wildling Shoes

20. May 2022 | in Familie | Kindermode

Spazierengehen mit Kindern ist so eine Sache… Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber unsere Kinder haben da oft eher wenig Lust dazu. Dabei sehnen wir uns selbst nach dem Büro oder einer langen Arbeitswoche so sehr nach ein wenig Frischluft, Vitamin D und Natur. Wie bekommt man diese so unterschiedlichen Bedürfnisse unter einen Hut? Was bei uns immer super funktioniert: Wir zelebrieren das Ganze als Entdeckungsreise mit allen Sinnen. Mit dabei auf unserem heutigen Ausflug bei schönstem Frühsommerwetter: Wildling Shoes. Denn die machen alles mit und lassen die Kids sich und die Natur spüren.

Froschkönig*innen & Kirschblütenkonfetti

Und unsere Großstadtpflänzchen werden inmitten der Natur auf einmal zu richtigen Wildlingen. Wir können förmlich dabei zusehen, wie die anfängliche Unlust auf einmal zum Entdeckermodus wird. Der Mai ist ja unser auserkorener Lieblingsmonat!! Alles blüht und grünt, die Natur ist erwacht. Und es gibt einfach sooo viel zu entdecken. Hier ein Käfer – und was ist das dort drüben? Hüpft da nicht ein Frosch durch das hohe Gras?

Die rosarfarbenen Kirschblüten, die der Baum schon abgeschüttelt hat, laden doch förmlich ein zu einer Kirschblütenkonfettischlacht! Auf die Plätze, fertig: Schneegestöber!

Into the Woods: Bärlauch für den kleinen Bärenhunger

Weiter geht’s, den weichen Waldboden unter den Füßen spüren. Selbst die Kleinste im Bunde fühlt anscheinend schon die Faszination des Waldes und läuft mit tapsigen Schritten bis zur kleinen Lichtung, den Sonnenstrahlen hinterher. Gerade für Laufanfänger sind die Wildling Schuhe übrigens perfekt geeignet. Denn damit Kleinkinder ihr Gleichgewicht beim Laufen finden, brauchen sie möglichst direkten Kontakt zum Untergrund. Gerade auch deshalb, weil die Füßchen noch eher speckig sind und sich flexibel an diesen anpassen können. Da ist eine dicke, stabile Sohle eher kontraproduktiv.

In der Luft liegt der würzige Geruch nach Bärlauch, der jetzt überall sprießt. Mithilfe der Erwachsenen sammeln die älteren Kids eifrig den “wilden Knoblauch” (Achtung: Hier sollte man sich ein wenig auskennen, denn ansonsten ist dieser leicht mit den giftigen Maiglöckchen zu verwechseln!!). Wir freuen uns alle schon darauf, diesen noch am selben Tag zu einem ebenso kinderleichten wie schmackhaften Pesto zu verarbeiten. Was wir auch schon öfters gemacht haben: Ein Picknick-Körbchen mitnehmen und den frisch gepflückten Barlauch, natürlich vorher gut abgewaschen, direkt mit ein wenig Butter und Salz auf frischem Brot verzehren: Hmmm… Auch ein paar Gänseblümchen oder Löwenzahn schmecken fein.

Im Gleichgewicht bleiben

Die Kinder haben einen gefällten Baum entdeckt. Der fordert doch förmlich auf zum Balancieren. Und mit den neuen Wildling-Schuhen klappt das sogar noch besser. Fast wie barfuß fühlt sich das an. Und trägt definitiv zu einem achtsameren Körpergefühl bei. Wie wichtig eine möglichst dünne und flexiblen Sohle ist, sieht man übrigens sehr gut anhand dieses Beispiels: Kinder mit festen Schuhen haben meist größere Schwierigkeiten, über einen Baumstamm zu balancieren als Kinder, die barfuß laufen. Oder eben Wildlinge tragen. Aber wie findet man den eigentlich die richtige Größe? Der berühmte Druck auf die Schuhspitze ist keine verlässliche Angabe, ob der Schuh nicht doch drückt. Am besten vermesst ihr den Fuß eures Kindes und vergleicht diese Längenangabe dann mit der Innenlänge des Schuhs. Hier unterstützen zum Beispiel das Fitkit bzw. der Größenfinder von Wildling.

Flick Flacks und Fantasiegeschichten

Die Gänseblumenwiese lädt zum Verweilen ein. Wie herrlich ist es, dort im Gras zu liegen, die Beine gen blauen Himmel gestreckt und sich dabei die schönsten und lustigsten Geschichten zu erzählen… Die buntesten Ideen zu spinnen und währenddessen einen Gänseblümchenkranz zu flechten und die warme Sonne im Gesicht spüren. Genug ausgeruht? Dann gibt es hier endlich auch mal richtig viel Platz zum Turnen! Flick Flacks quer über die Wiese, Handstand, Brücke. Trau dich: Das weiche Gras fängt dich auf. Und mit den ultra-flexiblen Sohlen der Wildling Schuhe steht auch den wildesten Turnübungen nichts mehr im Wege. Der Spalt in der Außensohle ist übrigens das, was Wildlinge nicht nur optisch so besonders, sondern vor allem ganz besonders flexibel macht. Und für kleine Purzelbäumchen, die ihre Schuhe noch nicht selbst binden können, hat Wildling ein cooles Gadget: Die praktischen Elastiksenkel werden mit passenden Senkelclips geliefert. So könnt ihr die Schnürsenkel nach Bedarf kürzen und versehen mit den Senkelclips können sich die Kids ihre Wildlinge kinderleicht selbst an- und ausziehen.(Achtet hier bitte darauf, dass sie nicht zu lang sind, damit sich die kleinen Wildlinge nicht durch Stolpern verletzen können!).

So allmählich werden unsere kleinem Wildlinge müde und wir machen uns langsam, aber sicher auf den Heimweg. Die Sonne steht mittlerweile tief am Himmel und die Frösche im Schilf haben ein lautes Konzert angestimmt, dem wir noch eine Weile bedächtig lauschen. Welch ein schöner Ausflug! Wie gut er uns allen getan hat. Und mit “Spazierengehen” hatte das doch fast nichts mehr zu tun, oder?

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Wildling Shoes. Fotos: Julia Zoooi.

Wanda trägt Manul in beige aus 100 % Leinen: Der Manul vereint puristische Schönheit und Funktionalität.

Nahlo trägt Saiga in grün: Der Slip-on ist ein neuer Wildling Schnitt, konzipiert für den unkomplizierten Ein- und Ausstieg. So wenig Schuh wie möglich, mit integriertem Fersenloop als Anziehhilfe.

Quinn trägt Tanuki Kokoro in Pflaume: Der Tanuki Kokoro hat seinen Namen aus dem Japanischen, er bedeutet: Herz oder Seele.

Cléo trägt Yak in grau: Der Mid Cut Yak ist ein robuster Allrounder.

Mit dem Code LittleYearsWildling bekommt ihr übrigens eure Bestellung im Wildling Shop versandkostenfrei zugeschickt 🙂

Kommentare