Kleine Jahre, große Fragen: Wie wichtig sind Kinderfreundschaften, Ralph Caspers?

17. September 2021 | in Familie | Parenting | Podcast

Klar, würden die meisten sagen: Kinderfreundschaften sind mega wichtig! Aber wie entwickeln sich Freundschaften eigentlich? Was, wenn ein Kind sagt, es habe keine Freunde? Wir haben uns mit Ralph Caspers unterhalten, den ihr vielleicht von ‘Wissen macht Ah!‘ oder der Sendung mit der Maus kennt. Ralph hat selbst drei Kinder und in den Jahren beim Kinderfernsehen zusätzlich viel über Kinder gelernt – außerdem war er schließlich auch selbst einmal ein Kind!

Der kennt sich also aus. Und wir haben uns deshalb sehr gefreut, dass wir uns letzte Woche mit Ralph über dieses spannende Thema unterhalten durften. Dazu habe ich mich online mit ihm “getroffen”, denn er war natürlich in seinem Büro in Köln und ich in Berlin. Anlass unseres Podcasts zu Kinderfreundschaften war tatsächlich die Themenwoche zu Freundschaften bei KiKa. Bei einer repräsentativen Befragung von Kindern im Alter von sechs bis 13 Jahren des KiKa-Kanals kam nämlich heraus, was Kinder vor allem während des Lockdowns vermisst haben: Ihre Freunde und Freundinnen!

Im Podcast geht es aber auch und vor allem um unsere Rolle als Eltern: Wie können wir Kinder in ihren Freundschaften unterstützen? Ab wann sollte man sich mal einmischen? Haben wir vielleicht nicht genug Playdates ausgemacht, wenn das Kind “wenige” Freunde hat? Was ist überhaupt “wenig” und nimmt das Kind das auch so wahr und sind wir schuld, wenn es nicht so klappt?

“Wir versuchen als Eltern immer, in unserer Erziehung eine Kausalität zu ergründen (was haben wir getan, dass das Kind nun “viele” oder “wenige”Freunde hat?), die aber gar nicht da ist”, sagt Ralph dazu. Gleichzeitig sollte man natürlich schauen, wie wir unsere Kinder unterstützen oder bei Kummer zur Seite stehen können und unbedingt einschreiten, wenn man merkt, dass es dem Kind nicht gut bei etwas geht.

Wie Freundschaften entstehen, liegt auch natürlich auch an den Persönlichkeiten, an den Lebensumständen und auch ein wenig am individuellen Glück. Denn eines, sagt Ralph, ist sicher:

“Jedes Kind ist anders. Jedes Kind verhält sich anders und sucht sich seine Freunde anders aus. Und jedes Kind pflegt seine Freundschaften anders (…) Es gibt keinen Standard. Es gibt keinen goldenen Weg. Es gibt nur den Weg für diesen einen Menschen und den muss man zulassen.”

Ralph und ich unterhalten uns dann auch ein wenig über das Eltern-Sein generell – wie es ist mit drei Kindern (Ralphs Tipp: Immer mit dem dritten Kind anfangen!) und warum das Seepferdchen-Abzeichen seines Kindes auf Ralphs Badehose prangt.

Wenn ihr nun Lust bekommen habt, hört doch mal rein! Außerdem empfehlen wir natürlich die neue Wissen macht Ah!-Folge zum Thema Freundschaften, die am 20.September um 19:25 Uhr (und später dann in der Mediathek), die im KiKa-Kanal im Rahmen des Themenschwerpunkts Freundschaft läuft. Dort beantworten Ralph und Clarissa so spannende Fragen wie: ‘Erhalten Geschenke die Freundschaft?’ ‘Warum haben manche Menschen viele Freund*innen und andere wenige?’ oder ‘Warum sind Haustiere unterschiedlich anhänglich?’

Aber jetzt erstmal viel Spaß mit unserem Podcast!

Kommentare