Für die richtige Stimmung: Last Minute Weihnachtsbücher!

12. December 2017 | in Interior

Na, seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Bei uns begann es gut dieses Jahr, irgendwie flachte die Stimmung aber ab. Alle krank, bisschen genervt und wo ist eigentlich der Schnee? Schnee wäre so schön, er macht alles dumpf und langsam und so richtig gemütlich. Nun gut. Für Xaver ist es aber das Weihnachten seines Lebens, es ist das erste Jahr in dem er so RICHTIG versteht, was los ist, er rennt jeden Morgen zum Kalender und ist irgendwie sehr selig, zufrieden und dankbar seit Anfang Dezember. Auch die Wunschliste für den Weihnachtsmann ist geschrieben, mal sehen! Und ich habe uns dieses Jahr mit Weihnachtsbüchern eingedeckt, die wirklich allesamt total schön sind und Lust auf Weihnachten machen.

Dazu läuft die Christmas-Playlist rauf und runter und wir backen heute die dritte Fuhre Kipferl. Na, dann, es wird wohl werden! Hier meine liebsten Christmas-Books:

Little Santa – Der kleine Weihnachtsmann

Little Santa ist der Sohn vom Weihnachtsmann. Also vom echten Weihnachtsmann! Während sein Vater die Geschenke verteilt, sitzt er an Heiligabend immer alleine zuhause. Schon lange wünscht er sich nichts mehr, als Weihnachten mit seinem Papa zu verbringen und siehe da: der Zufall kommt ihm zu Hilfe. Ein wunderhübsch illustriertes Buch, das feinfühlig und schön ist und sehr, sehr weihnachtlich!

Weihnachten in Bullerbü

Oh ja, Bullerbü, lieben wir ja eh. Heile Welt und so, aber mit einem Augenzwinkern. Natürlich ist es in der Weihnachtszeit ganz besonders schön in Bullerbü. Lasse, Bosse, Lisa, Britta, Inga, Ole und die kleine Kerstin können den Heiligen Abend kaum erwarten. Sie backen Sterne, Herzen und Schweine aus Pfefferkuchenteig, schmücken den Tannenbaum und packen die Geschenke ein. Ist das schön! Lesen wir seit ein paar Tagen immer abends. <3

Elvis und der Mann mit dem roten Mantel

Saulustiges Buch: Es ist der 24. und Elvis, der Mechaniker und sein Großvater sind schon fast in Weihnachtsstimmung. Doch dann geht das Licht aus und die Musik verstummt – Stromausfall. Und plötzlich steht ein Mann in einem roten Mantel vor der Tür! Ein urkomischer Weihnachts-Klassiker bei dem Einiges schief geht, den man durchaus auch an Erwachsene verschenken kann. Aber hier lacht auch der Vierjährige mit. Und ich sowieso!

Gans vergessen

Und noch ein Buch, das mit genauso viel Spaß macht, wie Xaver (Quinnie liest auch immer mit, aber naja, so ganz versteht sie es noch nicht). Worum geht’s? Die Kuh Tilda und das Kamel Klaus feiern Weihnachten zusammen – mit Gans, Tannenbaum und allem, was dazugehört! Doch dann, oh Schreck! Hat Tilda vergessen, eine Gans einzuladen. Heiligabend ohne Weihnachtsgans? Geht ja gar nicht! Also machen sich die beiden auf die Suche. Wie gesagt, auch hier viele versteckte Lacher, nette Bilder und unheimlich süße Charaktere. Wird bei uns auch zum Klassiker!

Morgen, Findus, wird’s was geben

Genau wie Bullerbü lieben wir auch Petterson und Findus. Und zwar seit Jahren. Der passende Film war letztes Jahr sogar Xavers erster Kinobesuch. Dieses Jahr lesen wir die Geschichte (jeden Tag ein Kapitel, wir sind jetzt schon durch). Worum geht’s? Der alte Pettersson hat Findus vom Weihnachtsmann erzählt und weil er ihn nicht enttäuschen möchte, baut er über Wochen eine Weihnachtmann-Maschine. Doch dann kommt alles ganz anders!

 

Happy Adventszeit! (Die Hälfte ist schon rum… Schade, oder?)

Kommentare