Erwachsenen-Unterwäsche vs Mädchen-Unterwäsche

29. April 2015 | in Mama-Mode

unterwaescheVor kurzem laß ich im Wochenend-Teil der SZ einen interessanten Artikel. Er hieß “In Satingewittern” (und ist leider nicht online verfügbar). Eine junge Dame beschwerte sich darüber, dass es so verdammt schwer sei, anständige Unterwäsche zu finden. Unterwäsche jenseits der “Dessous”. Oh Gott und sie sprach mir so aus der Seele!

Dank ihr entdeckte ich die großartige Firma Ten Undies, von der ich mir promt etwas aus den USA mitbringen ließ. Denn ich gebe es offen zu: ich bevorzuge im täglichen Leben eher schlichte Baumwoll-Unterwäsche. Das ist bequem und auch wesentlich gesünder als Plastik, Lycra und Nylon-Spitze. Meine Frauenärztin ist der festen Überzeugung, dass ein Großteil der Pilzinfektionen und Vaginosen, mit denen Frauen zu ihr kommen, mit Plastikunterwäsche und übertriebener Enthaarung zu tun haben… Es macht Sinn! Denn in wenig atmungsaktiven Materialien schwitzt man eher, Bakterien finden einen wunderbaren Nährboden. Und man kann diese Art von Höschen in der Regel auch nicht anständig waschen! Das mit der Enthaarung ist noch ein anderes Thema, das geht hier jetzt vielleicht etwas weit…

Lingerie vs. einfach Unterwäsche

Natürlich habe auch ich viel Lingerie in der Schublade, aber wenn ich mir morgens ein Höschen hole, lande ich fast immer bei den simplen Baumwoll-Schlüppern. Die sind auch nicht hässlich, solange man sie nicht völlig verwäscht. Sie haben aber ein ziemlich unschickes Image. Warum eigentlich, Baumwolle ist doch nicht per se unsexy, oder? Wer hat das eigentlich erfunden. Ich denke da an die sensationelle Calvin Klein Kampagne aus den 90ern. Da trägt Kate Moss einen Baumwoll-Slip, auch noch einen sehr sportlichen und sieht HOT aus! Generell hat so ein blütenweißen Baumwoll-Höschen doch auch ziemlich viel jungfräuliche Sexyness an sich, oder? Und von Firmen wie Princesse Tam Tam gibt es zum Beispiel dieses richtig schicke Modell mit ein bisschen Spitze und SchiSchi, aber trotzdem praktisch und angenehm zu tragen. Ach ja: warum tragen Männer eigentlich fast IMMER Baumwollunterwäsche, während es für Frauen als unschick gilt?

Mir ging es so, dass ich ab einem bestimmten Alter weder Schleifchen noch Blümchen noch Snoopy auf dem Popo haben wollte. Ab und zu, als Scherz, gerne auch im Bett. Aber ich will nicht jeden Tag der betörende Vamp im Negligé a la Agent Provocateur sein. ich will keine Mädchen-Unterwäsche mehr tragen, sondern einfach simple, bequeme, trotzdem schöne Unterwäsche. Gerne in weiß, schwarz, nude und grau. Übrigens finde ich auch übertriebene Push-Ups mittlerweile einfach unpassend. Ich trage gerne die schlichten Triangel BHs ohne Bügel, auch sie sind bequem und unkompliziert. Die Wahl des BHs hängt natürlich auch immer mit der Form und Größe des Busens zusammen, aber bei mir sind Bügel und Körbchen mittlerweile ziemlich out.

Sind die Urheber von Damen-Unterwäsche Männer?

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Spitzen-Unterwäsche, gegen verführerische Dessous erst recht nicht. Vor allem darf jeder drunter tragen, was er will. Aber für mich sind die meisten Firmen viel zu einseitig. Das Allermeiste ist schon wirklich aus Spitze, Satin, durchsichtig, am besten noch mit Cut outs, oder als Slip Ouvert. Man bekommt schon oft den Eindruck, dass es eigentlich Männer sind, die Unterwäsche erfinden und auf den Werbepostern räkeln sich immer die gleichen jungen Dinger in semi-durchsichtiger Lolita-Spitze.

Leider ist es deshalb auch wirklich nicht leicht, richtig schöne, hochwertige Unterwasche zu finden!

Ich plädiere also hiermit für ein Umdenken in Sachen Damenunterwäsche und habe euch mal meine liebsten Baumwoll-Klassiker zusammengesucht (Calvin Klein ist natürlich auch dabei, schließlich feiern die gerade Comeback!)

 

Von meiner Lieblingsmarke Princesse Tam Tam (die ich sehr für ihre Spitzenunterwäsche schätze!) gibt es jede Saison ein Modell aus Baumwolle. Warum eigentlich nur eines? Dieses Jahr ist es, wie schon oben erwähnt, besonders gut gelungen:

Softcup BH Esther

Und die passende Boxershort, bzw. der Slip

Klassische Baumwoll-Slips von Calvin Klein

und die passenden Bustiers

Traumhaft schönes Höschen aus Bio-Baumwolle von Skin

Hotpants von Skiny

und der passende Triangel BH

oder ein klassisches Modell mit Bügel

Eine interessante Baumwoll-Alternative sind die Teile von Base Range aus Bambus!

Triangel BH und Slips im 2er-Pack

Klassischer Bügel-BH von Calvin Klein

Cotton Jersey BH von COS

Und das passende Höschen

Ein bisschen Spitze darf ja gerne sein! BH von pieces

und das passende Höschen

Nahtloses Höschen in Nude von Commando

Megacleverer Soft-BH aus Bio-Baumwolle von Skin

Und das passende Höschen mit Tüll-Detail

Klassiker: Bustier von American Apparel

Rückenfreier Body von American Apparel

 

So und jetzt kommt die Frage aller Frage: was tragt ihr denn so drunter? Bin ich die Einzige, die keine Lust (mehr) auf Satingewitter hat? Ich bin gespannt!

Kommentare