Ein DIY für’s Wochenende: die Auto-Garage

23. February 2018 | in DIY | Lifestyle

Eine Sache, die ich von meiner Bastel-Schwiegermama gelernt habe: niemals leere Toilettenpapierrollen wegwerfen! Denn die kann man einfach so wunderbar verbasteln.

Bei uns ist es letzte Woche eine Kugelbahn geworden, sie hat beiden Kindern gleich viel Spaß gemacht und sah in etwa so aus:

457d08f491416c90ade0eca740de231c

Ich bin ja mittlerweile wirklich ein bisschen Bastelmutti geworden, man glaubt es kaum. Aber wenn man erst mal Einiges an Zubehör zuhause hat und die Kinder Lust darauf haben und wenn man – vor allem! – nicht zu perfektionistisch ist, dann geht das echt ziemlich einfach mit den Bastelprojekten.

Demnächst soll auch noch eine Autogarage dazukommen. Denn wir haben gefühlt 5362890 Matchbox- und Hot Wheels- und sonstige Autos rumfliegen, die dringend mal ein Zuhause brauchen. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, woher diese ganzen Autos gekommen sind, ich erinnere mich nur an ganz wenige, die ich meinem Kind aktiv gekauft habe. Alle anderen: Geschenke? Von Freunden? Ich weiß es nicht! Das ist doch eine der große Fragen des Elternseins. Wo kommen diese Autos her? Und wohin verschwinden all die Haarspangen?

Doch zurück zur Garage: Bei Pinterest wurde ich letztens so mit Ideen überschwemmt, dass ich das heute mal mit euch teilen möchte. Wenn ihr also in dieser winterlichen, eiskalten Woche noch auf der Suche nach einer netten Beschäftigung für den Nachmittag seid, dann baut doch einfach mal einen kleine Garage. Oder einen Fuhrpark für die ganzen Autos. Oder eine Rennstrecke!

Man braucht Kartons, Pappe, Klopapierrollen. Klebeband, Aufkleber, Filzstifte, eventuell Klebefolie. Und ganz viel Fantasie!

Hier sind meine liebsten Inspirationen. Am Ende wird es ja immer ein bisschen individuell, aber dennoch!

  1. Bunt!

Diese Garage ist bunt und mit Hubschrauberlandeplatz. Die Klorollen dienen als Garage, eine Rampe gibt es auch. Die Anleitung gibt es hier (auf Englisch). Einen solchen Teppich, der als Rennstrecke dienen kann, findet ihr hier. Oder auch – in etwas hübscher – hier.

zabawki-z-kartonu-garaz-21

   2. Die Profi-Bahn

Mein absoluter Favorit ist ja diese Variante, die allerdings sehr aufwendig aussieht und tatsächlich ganz ohne Klorollen auskommt. Solche Sponsoren-Aufkleber habe ich übrigens bei Amazon gefunden und gleich bestellt. Die Ampel kann man von der Brio-Bahn nehmen! Und Modellbäume gibt es zum Beispiel hier zu kaufen.

Bildschirmfoto 2018-02-15 um 15.41.20

    3. Parkhaus mit Rampe

Auch toll ist dieses Parkhaus mit Rampe. Dazu braucht man auf jeden Fall einen Schuhkarton und gestreiftes Klebeband. Die Anleitung findet ihr hier.

Autogarage-WC-Rollen-4

4. Aus dem Karton!

Ebenfalls aus einem Schuhkarton (oder einem Ikea-Karton) kann man diese Rennstrecken-Box basteln. Super easy und macht sicher Klein und Groß Spaß.

1214960caf668e69dbc412438e996639

  5. Oder …. Schuhkarton!

Das Gute, wenn man die Garage aus einem Schuhkarton bastelt, ist natürlich, dass man den dann einfach zumachen und ins Regal stellen kann. Das finde ich ja immer besonders praktisch. Hier gibt es eine Anleitung.

   6. Klorollen-Tower

Der Klassiker ist eine ganz simple Garage aus vielen Klorollen. Hier wurde sie aus einer Glossy Box gebastelt, das fand ich wirklich superkreativ – und sehr nachhaltig!

 

7. Die Profi-Garage

Und für ganz Motivierte: Dieses Superteil. WOW! Mit Landeplatz, Rampen, Stopschildern. Kann man sicher auch noch beliebig individualisieren. Dafür nimmt man am besten schwarzen Karton und malt ihn mit einem weißen Edding an. Oder man schneidet die Markierungen aus weißer Klebefolie aus.

fd20333542e6f6d1ff069cf30385d252

Ich denke, bei uns wird es eine Mischung aus der Klorollen-Parkgarage und einer Schuhkarton-Rennstrecke werden. Angereichert mit ein paar Stickern und Teilen der Brio-Bahn.

Ich stelle immer wieder fest, dass man auch einfach kreativ sein kann und zum Beispiel schon vorhandene Spielsachen einbauen.  Was man etwa gut einbauen kann, ist diese Garage von Ikea, aber sicher habt ihr noch ganz viele andere tolle Sachen zuhause.

Na dann: viel Spaß beim Basteln!

Postet eure Kreationen doch gerne bei Instagram und verlinkt uns, wir freuen uns!!

Kommentare