Die Juli Wishlist 2020

22. July 2020 | in Shopping
– Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Jetzt ist der Juli schon fast wieder vorbei! Wie schnell ging das denn? Im Juli machen wir hier immer den Laden dicht und düsen in die Sonne, deshalb mag ich diesen Monat eigentlich sehr. Diese Wochen und die rund um Weihnachten sind die Einzigen, in denen bei uns mal so richtig alles still steht. Das war auch dieses Jahr so und ich habe es sehr genossen.
Tatsächlich war mein Kopf auch frei für viele Gedanken und, ja, auch für materielle Dinge. Mit dem Juli kostet jetzt alles 3% weniger, mal sehen, ob das den Effekt hat, den unsere Konjunktur braucht. Wenn ich mich so umhöre, sind die meisten da ja skeptisch. Ich habe dennoch mal ein paar schöne, geheime Wünsche herausgesucht, bei denen eventuell der ein oder andere schwach werden könnte. Viel Spaß beim Stöbern!

In diese Stiefeletten von Sezane bin ich wirklich schon seit einem Jahr verliebt. Sind sie nicht wunderbar? Und SO unpraktisch, das macht sie fast noch begehrenswerter. Und sie sind GOLD, ich meine?!

Ja. Die neue Bobo Choses Kollektion ist da, wir haben sie bereits ausführlich vorgestellt – und ich bin natürlich mal wieder in love. Das ist zwei Mal im Jahr ein echt schwerer Moment für mich (first world problems), auch weil die Teile jedes Jahr teurer werden. Aber dieses Kleid für meine Tochter muss sein, es ist mein Favorit aus der Kollektion. Den passenden Rock für mich finde ich auch ziemlich gut…

Ich brauche keine neue Jeans. Aber ich will schon immer mal eine Pedal Pusher von Closed haben. Diese ist aus nachhaltigem Denim, der Schnitt ist zeitlos und den Preis finde ich angemessen.

Vielleicht ist das wirklich der Anfang vom Erwachsenensein. Ich schwärme für einen Wäscheständer. I mean! Den Foppapedretti Octopus Wäscheständer habe ich bei Jessie von Journelles entdeckt und bei einer Freundin in der Wohnung auch schon in live bewundern dürfen. Er ist nicht wahnsinnig praktisch, aber so schön. Und es ist ein Wäscheständer! Vielleicht entscheide ich mich letztendlich aber auch für diesen hier, den finde ich auch ästhetisch und er erfüllt seinen Zweck noch besser.

Ich bin großer Fan der Produkte von Sophies Universe. Die Körpercreme, die nach Lavendel und Rosmarin duftet, habe ich schon aufgebraucht, auch die anderen Produkte sind ein Kracher und beinhalten nur natürliche Inhaltsstoffe. Sie sind vegan in Deutschland hergestellt und duften einfach super! Unser Rabattcode gilt auch noch: Little YearsLeser*innen erhalten 20% Rabatt wenn sie LITTLEYEARS beim Checkout auf der Webseite eingeben.

 

 

Bunt gewebte Lampen habe ich das erste Mal vor eineinhalb Jahren in New York in einem mega tollen Restaurant in Brooklyn gesehen. In riesengroß und wirklich beeindruckend. Jetzt gibt es sie made in Germany und sie sind traumhaft. Die Lampe, die mir am besten gefällt, heißt Flora, die Firma Wera Jane.

In Altbauwände Wandregale schrauben macht keinen Spaß. Aber ich bin dennoch krass verliebt in dieses Regal von Gassien.

Auch diese kleine Garderobe gefällt mir sehr.

Leichte Sommerkleider und bunte Farben. I’m in! Weil: Sommerfeeling garantiert. Dieses gelbe Leinenkleid von Maje soll es also sein, ist auch reduziert. 

Und die coole oversized Jacke aus Baumwolle würde ich darüber tragen. Ich habe ein ähnliches Modell, das aber auseinanderfällt und gerne mal ersetzt werden darf. Und  das kleine Label Frankie and Lou mag ich eh schon lange, die Gründerin ist so sympathisch und alles ist super bio und nachhaltig.

Wie cool ist diese Kette? The Twins Necklace brauche ich sofort. Boooobs!

Meine Tochter liebt Taschen. Woher sie das wohl hat? Die süße Muscheltasche könnte bald ihre sein.

Und zuletzt: ein Buch. Sarah hat es schon vorgestellt, im Urlaub haben wir oft darüber gesprochen. Angeblich steht im Klappentext: “Wie man lernt, seine Kinder nicht nur zu lieben, sondern auch zu mögen.” Haha! Und diese Rezension finde ich auch vielversprechend: “Ein gütiges und versöhnliches Buch, das uns lehrt, gütig und versöhnlich mit uns selbst, unseren Kindern und unseren eigenen Eltern umzugehen”. Ach ja, das Buch heißt: “Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen: (und deine Kinder werden froh sein, wenn du es gelesen hast)

Kommentare