Das Anti-Panikhandbuch für Eltern

08. January 2014 | in Familie
FotoFoto

Das Anti-Panikbuch von Dr. med. Klaus Wachter, Claudia Sarkady und Birgit Kuhn ist (fast) universeller Ratgeber wenn’s ums Kind geht. Von Gesundheit über Erziehung bis Sicherheit werden übersichtlich und gut kategorisiert Themen und Fragen bearbeitet. Und das vom Babyalter bis ins Teenageralter. Ganz schön viel würdet ihr sagen? Ist es auch und deshalb kann natürlich nicht zu sehr in die Tiefe gegangen werden.

Nie wieder Panik!

Gleich am Anfang wird versprochen: “Dieses Buch gibt Ihnen die nötige Gelassenheit und Sicherheit im Alltag mit Kindern. So sind sie für alle Eventualitäten gewappnet. Keine Panik, es kann nichts mehr schiefgehen!” Na Gott sei Dank, dank Buch nie wieder Sorgen haben! Auch wenn die Autoren hier ein wenig übers Ziel hinausschießen, ist es tatsächlich sehr umfangreich und mit vielen Tipps gespickt, allerdings trotzdem kein Must-Have.

Die Aufmachung erinnert etwas an Schulbuch, ist aber dementsprechend übersichtlich. Trotz älterer Archiv-Fotos macht der Inhalt einen relativ aktuellen Eindruck (“SOS – mein Sohn ist nur vor der Glotze oder ist auf Facebook!”).

Für mich ist insbesondere der medizinische Teil interessant gewesen, da es für erste Sorgen hilfreiche Diagnosetabellen gibt und man, wenn man keine Erfahrungen mit kranken Kindern hat und die Freundin auch gerade nicht zu erreichen ist, einen guten Ansatz hat, wie man damit umgehen kann. Auch die Notfallsituationen von A bis Z (von Atemnot über Schlangenbisse bis Wundbehandlung) sind praktisch.

Fazit: Das Anti-Panik Handbuch ist ein nettes Geschenk für (werdene) Eltern mit ihrem ersten Kind. So hat man das Gefühl, alle wichtigen Informationen griffbereit an einem Ort zu haben.

Das Anti-Panikhandbuch für Eltern, Compact Via Verlag, 14,99 Euro.

Kommentare