Bezahlbarer Skiurlaub!

11. January 2022 | in Travel

Ja, ich weiß. Mit dem Skifahren ist es so eine Sache. Umweltfreundlich ist es eher nicht – und mittlerweile macht einem sehr oft das Wetter einen Strich durch die Rechnung, hallo Klimawandel! Ich muss gestehen: ich liebe es dennoch. Mich macht nichts glücklicher, als durch weiße Winterlandschaften zu schlittern. Ich liebe die frische, klare Luft, die Weite und auch wenn ich keine glorreiche Skifahrerin bin, macht mir auch das Sportliche einfach Spaß. Zudem war Skifahren für mich vor ein paar Jahren, als ich mich nach Jahrzehnten wieder auf die Bretter gewagt habe, wirklich eine kleine Angst-Therapie. Meine ganz persönliche Beziehung zum Skifahren ist also sehr emotional aufgeladen.

Aber auch und gerade mit der Familie finde ich nichts so genial wie Skiurlaub. Man ist den ganzen Tag an der frischen Luft und in Bewegung. Die Kinder sind in der Regel im Skikurs, man trifft sich aber zum Mittagessen und macht auch mal eine Abfahrt zusammen. Alle machen etwas, was ihnen gut tut und Spaß macht. Am Nachmittag ist man dann glücklich, erschöpft, schafft aber noch eine Runde mit den Kids im Pool oder in die Sauna. Ein frühes Abendessen mit ausgeglichenen Kindern (denn die waren ja, wie gesagt, den ganzen Tag draußen und haben sich bewegt!), früh ins Bett und am nächsten Tag das gleiche Programm. So erholsam!

Leider ist es jedoch ja nicht nur das Wetter, das einem die Skiferien vermiesen kann. Skifahren ist einfach auch selten eine preiswerte Angelegenheit. Die meisten Hotels in den Bergen sind unbezahlbar, die Skipässe kosten ein Heidengeld, dazu die Ausrüstung… es ist einfach eine Menge. Immer wieder bekommen wir Anfragen, wo man denn günstig als Familie in die Schnee-Ferien fahren könnte und die JUFA Hotels können da tatsächlich eine interessante Alternative sein! Vor 30 Jahren ging die JUFA-Reise bereis los, und zwar mit drei abgewohnten Jugendherbergen. Mittlerweile ist JUFA Marktführer im heimischen Familien- & Jugendtourismus, es gibt 60 Hotels in vier Ländern.

Und ein bisschen haben die JUFA-Hotels auch immer noch von Jugendherbergen, außerhalb von den Ferien kann man durchaus mal eine Schulkasse antreffen – aber diese Vielfältigkeit ist auch die große Stärke von JUFA. Neben Familien gehören auch Schulen und Vereine aus den Bereichen Sport und Kultur zur Kundschaft. Und nun zum Skifahren: Im Winter ist JUFA direkt an einigen sehr schönen Pisten vertreten – wie zum Beispiel in Schladming, Kaprun, Saalbach oder im Ausseer Land. Und es gibt viele “Ski for free”-Angebote, das bedeutet, dass der Skipass bereits inkludiert ist. Man zischt also gratis über die Pisten! Und das macht natürlich finanziell einen Riesen Unterschied. Hier könnt ihr genau nachlesen, welche JUFA-Hotels mit dabei sind bei Ski for Free und auch welche Skigebiete jeweils mit inbegriffen sind.

Ich durfte das JUFA Hotel in Kempten im Allgäu zwischen den Jahren sogar mal ausprobieren und obwohl richtig viel schief ging – das Wetter war unterirdisch! – war es wirklich sehr, sehr nett dort. Man darf keinen Luxus erwarten, aber es ist ein sauberes und schönes Familienhotel mit geräumigen Familienzimmern, das sehr viel bietet und super organisiert ist. In Kempten ist ein sehr kleines Skigebiet mit im Ski for Free Deal dabei: Eschach! Für passionierte Skifahrer ist Eschach nicht sehr befriedigend, aber für die Kinder war es absolut super und ich muss zudem sagen, dass ich selten eine so nette Skischule erlebt habe. Trotz des Wetters war der eine Skitag also ein voller Erfolg und die Kinder standen nach fast zwei Jahren endlich mal wieder auf den Skiern. Das JUFA Kempten liegt zudem direkt neben dem Cambomare, einem riesigen Erlebnisbad. Und: der Eintritt ist auch hier mit inbegriffen! Also waren wir dann logischerweise jeden Tag dort. Auch ansonsten ist viel geboten für Familien mit Kindern. Es gibt einen Tischtennis-Raum, einen Kletterraum, einen Kicker, einen Billardtisch. Beim Abendessen war jeden Abend etwas Neues geboten – das Essen war wirklich gut und es gab immer viel Auswahl, sowohl für die Erwachsenen, (eine Salatbar!) als auch für die Kinder. Viel am Buffet wird übrigens von Produzenten aus den Regionen geliefert, das gehört auch zum JUFA-Konzept.

In vielen JUFA-Hotels gibt es auch einen Sauna- und Wellnessbereich und natürlich kann man auch im Sommer wunderbar dort Urlaub machen. In den Sommerferien gibt es sogar immer einen JUFA Kids-Club mit umfangreichem, kostenlosen Programm. Fazit: Checkt JUFA doch mal aus! Auch für die diesjährige Schnee-Saison ist noch viel frei…

Kommentare