The Best Carrot Cake Ever!

17. February 2013 | in Food & Beauty | Rezept

Heute fand bei mir ja tatsächlich so etwas wie eine Baby Shower statt (wir werden uns dem Thema später noch detaillierter widmen). Zu Ehren meiner liebsten Freundinnen habe ich, die normalerweise eher selten backt oder kocht (leider!), mich tatsächlich mal einem Karottenkuchen angenommen. Und der ist so gut geworden, dass ich das Rezept teilen möchte!

kuchenHeute fand bei mir ja tatsächlich so etwas wie eine Baby Shower statt (wir werden uns dem Thema später noch detaillierter widmen). Zu Ehren meiner liebsten Freundinnen habe ich, die normalerweise eher selten backt oder kocht (leider!), mich tatsächlich mal einem Karottenkuchen angenommen. Und der ist so gut geworden, dass ich das Rezept teilen möchte!

Es ist zwar im Original von Jamie Oliver, somit also kein Geheimnis, trotzdem finde ich es “worth sharing”!

rezept

Die Butter weich werden lassen, die Eier trennen und die Orange abrubbeln und auspressen. Dann die Mandeln mahlen und die Nüsse kleinhacken (oder auch mahlen), Karotten schälen und kleinraspeln. Mehl abmessen und Backpulver einrühren. Backform fetten und alles bereit stellen. Den Ofen kann man auch schon mal auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Dann die Butter und den Zucker so lange schlagen, bis die Masse cremig wird. Die Eigelbe darunter mischen sowie Orangenschale und -saft unterrühren. Jetzt Mandeln, Walnüsse, Gewürze und Karotten dazugeben, dann noch Mehl und Backpulver. Alles zu einem weichen Teig anrühren.

In einer anderen Schüssel die Eiweiße mit ein bisschen Salz steif schlagen und unter den Teig heben.

Teig ist fertig! In eine gefettete Form füllen (man kann im Prinzip jede nehmen) und ca. 45-50 Minuten bei 180 Grad backen, bis der Kuchen bei der Stäbchenprobe keinen Teig mehr lässt.

Den Kuchen dann abkühlen lassen, aus der Form nehmen und nochmal eine Weile stehen lassen.

Für die Creme die Limette auch wieder abrubbeln und auspressen. Saft und Schale mit Mascarpone, Frischkäse und dem Puderzucker vermischen, so lange rühren bis es eine cremige Masse wird. Dann großzügig auf dem Kuchen verteilen.

Et voilà! Guten Appetit!

Kommentare