Backpacking mit Baby – ab nach Thailand!

18. February 2015 | in Lifestyle | Travel
IndienMarkt

We’re doing it again! Nachdem wir letztes Jahr mit Xaver in Indien waren, juckt es uns nun schon seit Monaten unter den Nägeln. Denn mein Freund und ich sind leidenschaftliche Traveller, wir sind vor Xaver schon richtig viel verreist und vor allem im Winter, da zieht es uns immer in Richtung Sonne.

Einfach gebucht!

Außerdem wollten wir mit Xaver unbedingt noch eine Fernreise machen, bevor er zwei wird, denn danach muss er für den Flug fast den vollen Preis bezahlen… Thailand stand schon lange auf der Wunschliste. Xavers Papa und ich haben dort unseren ersten gemeinsamen Urlaub verbracht, ich war schon insgesamt vier Mal da und LIEBE dieses Land! Das Essen, die Menschen, die Strände…. Und die Thais sind unfassbare Kinderfreunde, kurzum: ich will meinem Sohn dieses Land zeigen!

Leider kamen Zeit- und Geldprobleme dazwischen, wir haben hundert Mal hin- und hergerechnet, Stunden mit Suchen nach dem günstigsten Flug verbracht und dann irgendwann vor ein paar Tagen: einfach GEBUCHT! Völlig verrückt war das, und ziemlich spontan. Aber seitdem sind wir so voller Vorfreude, dass es sich jezt schon gelohnt hat.

Wir werden wieder mit dem Rucksack verreisen und diesmal sogar nur mit einem einzigen für alle drei.

Ein Rucksack für drei

JA! Da staunen sicher manche. Aber ich sags euch, ich packe mittlerweile richtig gut sparsam. Und gerade in Thailand ging es mir immer so, dass ich das Gefühl hatte, das brauche ich doch alles nicht. Für Xaver habe ich noch die meisten Klamotten eingeplant, für uns werden es wirklich nur ein paar Teile pro Person. Man kann dort einen Sarong und ein T-Shirt kaufen und mehr braucht man eh nicht! Außerdem kann man fast überall sehr günstig Wäsche waschen lassen, Windeln gibt es auch und Xaver isst ja mittlerweile das, was wir essen und trinkt keine Milch mehr (nach Indien hatten wir sogar noch einen Reise-Wasserkocher mitgeschleppt!). Dafür packe ich wieder eine relativ große Reiseapotheke ein, Thailand ist auf jeden Fall weniger riskant als Indien, weshalb ich oft denke: ach, wird das easy! Aber passieren kann natürlich immer etwas.

Wir werden auch – mal wieder – keinen Buggy mitnehmen. Xaver wird viel auf dem Rücken in einer Trage getragen werden und wenn es geht – dann soll er laufen! In Thailand sind weder die Straßen noch alles andere auf Kinderwägen ausgerichtet, insofern wird der Buggy uns auch sicher nicht fehlen.

Wir werden uns in Thailand selbst nur mit Bus und Bahn fortbewegen, kaum Unterkünfte im Voraus buchen, und wir wollen hauptsächlich in kleinen Hütten ohne viel Komfort schlafen. Das machen wir nicht, weil wir das Abenteuer suchen, sondern weil wir das Land ja gut kennen und es uns sogar am Einfachsten erscheint. Es wird uns sogar wohl insbesondere auf eine Insel ziehen, auf der es kaum Strom und noch weniger WLAN gibt.

Spinnen die?

Nein! Denn ich weiß ja, dass die Thais im Fall der Fälle immer hilfsbereit sind, ich habe schon einiges erlebt in diesem Land und man wird nie alleine gelassen! Und in einer halben Stunde ist man auf dem Festland, wo es ärztliche Versorgung und auch jegliche andere Infratruktur gibt. UND: Ich glaube, kein Strom und kein WLAN! Das ist genau das, was wir gerade brauchen!! Als ich vor über 10 Jahren das erste Mal in Thailand war, gab es auch noch kaum Strom auf den Inseln (sogar auf Ko Phangan – die Insel, die mittlerweile supermodern ist), wir hatten zeitweise nicht mal einen Spiegel in unserer Hütte, von warmen Duschen ganz zu schweigen. Und es war sooo toll!

Es ging und geht mir immer noch so, dass die Vereinfachung – nicht so viel zu besitzen und einfach Sonne, Salzwasser, gutes Essen und Entspannung – mir unglaublich gut tut. Während andere es sich im Urlaub gerne gut gehen lassen  – und auf Resorts und 5-Sterne-Hotels mit Kinderbetreuung schielen – suche ich genau das Gegenteil. Das ist vermutlich einfach Typsache! Trotzdem werden wir hin und wieder auch ein etwas besseres Hotel einplanen (wenn es die Reisekasse erlaubt), einfach weil Komfort mit Kind eben auch zwischendurch gut tut.

Thailand ist Travelling und Backpacking light, das Land ist vergleichsweise sauber und sicher, die Thais sind freundlich, offen und sie lieben Kinder. Wie gesagt – nach unserem Indien-Abenteuer sehe ich der Reise gerade sehr gelassen und einfach nur voller Vorfreude entgegen. Natürlich werde ich euch hier und auf Instagram mit Updates versorgen und unseren Travel-Channel anschließend mal wieder so richtig befüllen!!

War jemand schon mal mit Kids in Thailand und hat Geheimtipps? Ich bin schon recht gut versorgt aber sehr neugierig!

Ansonsten verabschiede ich mich hiermit für drei Wochen, viele vorbereitete Artikel liegen im Backend und Marie schmeißt den Laden. <3

 

Kommentare