Babies baden – große Jungs duschen! Mit den Weleda KIDS Duschen

16. October 2018 | in Kooperation

Sagte mein Sohnemann doch tatsächlich letztens: “Ich dusche, Mama. Baden ist für Babies”. Ist das nicht verrückt, wie schnell diese Kinder groß werden? Noch vor Kurzem war es für mich undenkbar, dass mein Sohn jemals irgendetwas anderes als baden würde. Man badet doch seine Kinder!

Aber nein, natürlich. Auch ich fand es als Kind irgendwann cooler, im Stehen zu duschen, als mich in der Wanne zu aalen. Mit dem Alter lernte ich das Baden dann wieder als Auszeit zu schätzen. Dennoch: auch der Mann und ich duschen ja jeden Morgen. Klar, dass die Kids das irgendwann nachmachen wollen.

Unser Junior war schon immer eine Wasserratte: Haare waschen, baden, tauchen, schwimmen – war alles nie ein Problem. Und jetzt duscht er also. Das finde ich eigentlich ziemlich praktisch, es geht schneller und verbraucht weniger Wasser – ist also nachhaltiger. Mein Mann bringt ihm sogar bei, zwischendurch das Wasser auszumachen und er hält sich vorbildlich daran. Zur Zeit benutzen wir am liebsten die KIDS Duschen 2in1 von Weleda. Denn sie sind 100% natürlichen Ursprungs, Weleda versteht einfach, wie Haut und Natur zusammenhängen und auch, was zarte Kinderhaut braucht. Und was sie nicht braucht! Prinzessinnen und Feuerwehrmänner sieht man bei Weleda deshalb nicht. Die Produkte sind ganz bewusst für „Kinder“ – nicht „für Jungen“ oder „für Mädchen“ entwickelt. Ihr könnt euch denken, wie sympathisch ich das finde.

Plus: Die Duschen sind für Haut und Haare – sehr praktisch 2 in 1 – das klingt nach 90er Jahre, aber es ist immer noch hochaktuell und gerade für die Kids einfach wahnsinnig angenehm. Ganz neu im Sortiment der Kinderduschen ist der Duft frische Minze – in türkis mit dem Eisbär. Und der wurde hier innerhalb von kürzester Zeit zum Favoriten. Noch dazu soll die frische Minze die innere Ruhe fördern und Kraft vermitteln – das kann man immer gut gebrauchen, oder?

Zudem gibt es natürlich noch die anderen Düfte und Tiere: Spritzige Limette und fruchtige Orange mit Nilpferd und Seehund. Mögen wir beide auch sehr gerne hier, sie riechen frisch, aber nicht aufdringlich, und vor allem nicht künstlich. Und auch hier: die Tiere! Ist das nicht niedlich, wenn die Kids sagen: “heute will ich mit dem Nilpferd duschen.” Oder sogar das passende Schleich-Tier raussuchen. Wir mussten ungelogen einen Eisbär besorgen, denn der fehlte noch im Sortiment!

Weitere Benefits der 2in1 Kinderduschen sind: erstens die Größe. Ideal für die Hände von Fünfjährigen, Xaver kann sie ganz alleine benutzen, und es kommt auch immer genau richtig viel Duschgel raus, sogar wenn manchmal etwas wuchtig gedrückt wird. Zweitens: Die Kinderduschen sind für Kinder und bringen alles mit, was Kinder lieben und nicht lieben: sie schäumen ordentlich (nicht zu sehr), und brennen aber kein bisschen in den Augen.

Am Ende ist es aber eben einfach so: die Kinder kopieren, was sie bei uns mitbekommen. Und bei uns in der Familie wird viel Wert auf Körperhygiene und Körpergefühl gelegt. Außerdem ist mir die Qualität von Kosmetikprodukten schon lange unheimlich wichtig, ich benutze seit Jahren fast nur noch Naturkosmetik. Warum? Weil es mir einfach wichtig ist, keine Chemie an meine Haut zu bekommen. Und was für mich gilt, gilt natürlich doppelt und dreifach für meine Kinder. An deren Haut kam von Anfang an nur Natürliches, insbesondere die Calendula-Pflege von Weleda. Überhaupt gab es immer viel Weleda hier im Haus, schon als ich ein Kind war, hat meine Mutter die Öle benutzt, der Duft des Schwangerschafts-Pflegeöls wird mich immer an meine Dickbauchzeit erinnern. Heute benutze ich immer noch die Granatapfel- und die Sensitiv-Serie – fürs Gesicht, die Hände und den Körper (die Mandel Sensitiv-Bodylotion benutzen wir alle vier, Xaver nennt sie die “Marzipan-Lotion”). Und bei den Kindern sind wir nun eben auch schon wieder einen Schritt weiter: von der Calendula-Pflege, die wir für Quinn noch regelmäßig benutzen, ist ihr großer Bruder jetzt also “schon” bei den Kids-Duschen angelangt. Hach! Sie werden so schnell groß!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Weleda

Kommentare