Endlich Ordnung – Verstaumöglichkeiten fürs Kinderzimmer

28. January 2016 | in Interior | Lifestyle

Ein Kinderzimmer sieht meistens nach allem aus, nur nicht aufgeräumt. Das muss ja auch gar nicht unbedingt sein, finden wir, so lange es auch im Chaos ein wenig Struktur gibt, beziehungsweise das Chaos nicht überhand gewinnt.

Über die Jahre sammelt sich eh so viel Spielzeug an, und wenn dazu das Zimmer noch mit einem Geschwisterkind geteilt wird, sind gute Verstaumöglichkeiten das A und O. Wir haben uns mal nach Ideen umgeschaut, damit nicht alles wild umherfliegt:

Schöne Regale

Gerade für Bücher eine coole Idee: Regal aus alten Paletten. So gehts.

Oder alte Weinkisten als Wandregale.

Regal mal als Kreis.

Körbe und Boxen

Tolle Farbe! So eine Art Klappregal findet man bestimmt schnell auf dem Flohmarkt, noch etwas Farbe darauf – fertig!

Boxen mit Rollen sind schön flexibel.

Die Holzkisten mit Griff gibts z.B. im Baumarkt für lau.

Statt schöner Körbe, sind auch diese Papiertüten seid einiger Zeit ein Renner.

Bettkästen

Natürlich kann man in Bettkästen richtig viel unterbringen.

Und Hochbetten bringen generell mehr Platz.

Es müssen ja nicht immer Kästen sein, auch mit Boxen oder Körben lässt sich ordentlich was unter dem Bett verstauen, wenn der Platz reicht.

Clevere Ideen / Ikea Hacks

Bank/Schreibtisch mit Platz für Kästen, gesehen bei Ikea Hacks

Eine süße Idee um die Ikea Plastikboxen zu verschönern.

Oder ein Bett auf der Stolmen-Komode.

Quelle der meisten Fotos: Pinterest

Kommentare