Trend: Grünkohl ist der neue Rucola

Kale-And-Chard-Power-Salad-Maple-Vinaigrette-Recipe-Aggies-Kitchen-4

Als ich vor nicht allzu langer Zeit in Brooklyn unterwegs war, fiel mir in vielen Restaurants in Williamburg bei Salaten ein Trend auf: Kale, zu Deutsch Grünkohl. Schnell nachgefragt erfuhr ich, dass es sich tatsächlich um rohen Grünkohlsalat handelt. Da ich Grünkohl eher zerkocht als braun-grünliche Masse vom Weihnachtsmarkt kannte, war ich ziemlich überrascht. Prompt ausprobiert musste ich feststellen: Leckere, bissige Konsistenz und angenehm nussiger Geschmack. Nach ein wenig Onlinerecherche war klar: Grünkohl ist trendy. Ob als Salat oder als Grünkohlchips, vom Menü szeniger Restaurants ist er nicht mehr wegzudenken. Noch habe ich ihn in Berlin nicht entdeckt, aber lange wird es wohl nicht dauern.

Vielleicht bin ich aber auch schon wieder zu spät dran, denn der allgemeine Tenor zum Thema Kale bei Twitter lautet (wahrscheinlich mit einem lauten Seufzer): “Kale is so 2012!” In oder gerade nicht mehr in – ein Grünkohlsalat ist eine nette Abwechslung und dazu noch sehr gesund: Hoher Gehalt an Vitamin C, viele Ballaststoffe, viele Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium und (hergehört Schwangere!) viel Folsäure!

Da Grünkohl an sich etwas herb ist, eignen sich Salate mit süßen Aromen gut. Hier ein kleines Rezept für einen Grünkohlapfelsalat mit Ahornsirupdressing:

– dünn geschnittener Grünkohl
– Blauschimmelkäse
– Walnüsse (sehr lecker geröstet in der Pfanne, aber kein Muss), ein wenig gestückelt
– getrocknete Cranberrys
– dünn geschnittene Apfelstreifen

– Für die Vinaigrette: Ahornsirup, Salz, Pfeffer, Balsamico-Essig, nach Belieben etwas Senf und Olivenöl (sollte etwas übrig bleiben könnt ihr die Vinaigrette noch bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren).

Alle Zutaten für die Vinaigrette in ein verschließbares Gefäß geben und gut schütteln.

Dünn geschnittenen Grünkohl mit ein wenig Vinaigrette in einer großen Schüssel vermischen. Blauschimmelkäse, Walnüsse und Cranberrys darüberstreuen. Wenn man’s hübsch will: Apfelscheiben wie im Bild garnieren. Eventuell noch ein wenig Vinaigrette darauf tröpfeln. Fertig!

Titelbild und Inspiration für’s Rezept © Aggies Kitchen

 

Lieblinge

  • banner_littleyears
  • output_8oikOR
  • littleyears_aw16_banner-littleyears

Instagram

No images found

Twitter

Pinterest