Taktgeber des Lebens

Foto

In der Süddeutschen Zeitung vom vergangenen Wochenende fand ich einen wunderbaren Artikel von Heribert Prantl (den ich sehr verehre, doch das nur nebenbei), über Familienrecht und -politik im weitesten Sinne. Denn wie wir Eltern ja alle wissen, läuft da Einiges nicht ganz so, wie es wohl sollte. Zwar möchte ich mich nicht beschweren, das Elterngeld macht vieles einfacher, das Kindergeld trifft immer pünktlich ein, sowohl Marie als auch ich haben schon einen Betreuungsplatz ergattert – in anderen Ländern ist man da weitaus schlechter dran.

An der Realität vorbei

Dennoch regiert Deutschland an der Familienrealität vorbei. Denn, wie Heribert Prantl wieder einmal so treffend feststellt, es wird immer noch das verblichene Bild der Vater-Mutter-Kind-Familie hochgehalten, natürlich mit Trauschein! Dabei sollte nicht die Ehe im Mittelpunkt stehen, sondern die Familie und natürlich der Schutz und die Bedürfnisse der Kinder, egal wie unkonventionell das Konzept drumherum ist. Denn wie Marie sich ja auch schon mal gefragt hat: was ist denn überhaupt eine Familie? Sie ist nicht zwingend Vater-Mutter-Kind, sie ist vielmehr ein Verbund aus Liebe, Werten, Normen, Bedürfnissen, Rücksicht – solchen Dingen. Und dieser Verbund kann auch aus Mutter und Kind, Vater und Kind, zwei Vätern und Kind, und so weiter bestehen. Oder auch aus zwei Müttern, einem Vater und drei Kindern – moderne Patchworkfamilien machen es möglich!

“Familie ist jeder Ort, an dem ein Kind verlässlich erfahren kann: Ich bin wertvoll, ich kann dem Leben vertrauen. Diese emotionale Erfahrung ist der Unterbau für ein gutes Leben. Es kann viele dieser Orte geben, an denen ein Kind diese wichtigste Lebenserfahrung macht – nicht nur die Vater-Mutter-Kind-Familie.”

Immerhin geht es in Sachen Familienrecht bergauf. Die Ungleichbehandlung von homosexuellen Lebenspartnerschaften im Vergleich zur klassischen Ehe wurde schon mehrmals als rechtswidrig erklärt, auch in Sachen Sukzessiv-Adoption sind die ersten Schritte getan. Das Recht scheint der Politik voraus zu sein, Frau Merkel und vor allem die Köpfe der allermeisten Deutschen sind noch lange nicht so weit. In anderen Ländern sind Mutter-Mutter-Kind-Familien und Vater-Vater-Kind-Familien schon fest verankert – im Recht, in der Politik und in den Köpfen. Wo? Wo wohl: Dänemark, Niederlande, Schweden – die üblichen Verdächtigen, die uns immer einen Schritt voraus sind!

Wer gibt hier den Takt an?

Neben diesen Dingen, ist es dann aber noch eine andere Sache, die nach Veränderung schreit. Die Anpassung der Familienwirklichkeit an das Arbeitsleben. Hier habe ich mich schon mal darüber ausgelassen, Herr Prantl spricht es am Anfang und am Ende seines Artikels an. Der Markt verlang Flexibilität, die Familie Stabilität – verflixt! Und:

“Wenn die Familie der Taktgeber des Lebens sein soll (so steht es angeblich im Koalitionsvertrag!), dann muss die Ökonomie als bisheriger Taktgeber entthront werden. Denn der Markt fordert die ständige Beschleunigung des Wachstums, die Familie dagegen begleitet die natürliche Langsamkeit von Wachstum. Diese Begleitung der Kinder ist eine notwendige Voraussetzung für ein gesundes Gemeinwesen, die der Staat nicht schaffen kann, aber fördern muss.”

Wo bleibt also diese Förderung? Hach ja, es bleibt zu hoffen, dass es zumindest in die richtige Richtung weitergeht….

Der Artikel ist leider noch nicht online verfügbar, sobald ich einen Link finde, wird dieser nachgereicht!

Lieblinge

  • Saftgourmet_LittleYears
  • banner_littleyears
  • output_8oikOR
  • april kyddo banner
  • littleyears_aw16_banner-littleyears

Instagram

  • Hinter unserem 12 Trchen versteckt sich ein 100 Euro Gutscheinhellip
    2 days ago by littleyears Hinter unserem 12. Türchen versteckt sich ein 100 Euro Gutschein für den Fotoservice Cheerz! Ein Fotoalbum, ein Kalender oder individuelle Magnete? Hüpft mal schnell rüber auf den Blog!  #lyadventskalender   @cheerz  ⭐️
  • Das ist rockzipfel mit ihren drei Boys Sehen die coolhellip
    16 hours ago by littleyears Das ist  @rockzipfel  mit ihren drei Boys. Sehen die cool aus, oder was? Im Blog geht es heute um Geschwisterkonstellationen abseits des Pärchens. Neun Jungs-Mamas erzählen von ihren Erfahrungen - unter anderem  @miss .e.soho  @janinedudenhoeffer   @silkewichert  und  @wasfuermich  - am Ende steht natürlich die Erkenntnis, das Geschlechter sowas von egal sind und wir aufhören können damit, Pärchen-Eltern zu beglückwünschen und im Umkehrschluss Familien mit vielen Jungs oder Mädchen latent zu bemitleiden. Oder was denkt ihr?  #genderwahnsinn   #kindersindkinder   #stolzemamas   #jungsmamas 
  • Im Januar startet die zweite Ausgabe der Playtime Berlin Wirhellip
    1 day ago by littleyears Im Januar startet die zweite Ausgabe der Playtime Berlin Wir freuen uns schon auf neue spannende Labels und werden live hier darüber berichten! Mehr dazu im Blogpost!  #playtimeberlin   #medienpartner   #kindermode   #anzeige 
  • Hinter unserem 13 Trchen verstecken sich zwei tolle Babypflegesets vonhellip
    12 hours ago by littleyears Hinter unserem 13. Türchen verstecken sich zwei tolle Babypflegesets von das boep! Natürlich, angenehm riechend und von uns als sehr gut befunden!! Mitmachen könnt ihr auf dem Blog!
  • Ihr habt euch so lange geduldet danke dafr! Und dankehellip
    15 hours ago by littleyears Ihr habt euch so lange geduldet, danke dafür! Und danke an die vielen vielen  @ergobabydeutschland  Fans, die bei unserer  #inmyergo   #instachallenge  mitgemacht haben. Hier seht ihr das Gewinner-Bild, das das Marketing-Team von  @ergobabydeutschland  ausgewählt hat. Zitat: „Es ist grundsympathisch und sehr authentisch! Ehrlicher kann die  #inmyergo  Kampagne nicht getroffen werden.“ Herzlichen Glückwunsch also  @mieziemie  , du hast Post von uns und fährst bald ins  @haus_hirt ! ✨ Deinen Mann nimmst du mit, oder? Allen anderen nochmal DANKE fürs Mitmachen, es wird noch ein Follow Up geben, wir freuen uns so sehr, dass die Aktion so erfolgreich war ❤️

Twitter

Pinterest