#millionhoursofjoy – Reima ruft zum Kidsventure auf und 5 Tipps für mehr Bewegung!

Processed with VSCO with f2 preset

– Anzeige –

Mal Hand aufs Herz: Nehmt ihr den Fahrstuhl oder die Treppe? Ich habe mir tatsächlich angewöhnt, mich meist für die Treppe zu entscheiden (es sei denn ich habe viel zu tragen), denn auch diese kleinen Entscheidungen, bedeuten mehr Bewegung und mehr Bewegung tut uns gut! Besonders bei unseren Kids merken wir das immer wieder: Sind sie quengelig, fällt uns manchmal auf, dass sie sich heute noch gar nicht so richtig auspowern konnten! Meistens gehts dann nochmal raus auf den Spielplatz vorm Haus oder ein paar Runden um den Block. Die frische Luft wirkt oft Wunder – ok, so frisch, wie sie hier mitten in der Stadt sein kann – rosige Wangen und ein Kind, dass sogar selbst nach dem Bett fragt, sind das Resultat. Und so sieht es die WHO natürlich auch: Kinder sollten sich mindestens eine Stunde am Tag aktiv draußen bewegen. Idealerweise sogar drei Stunden! Ich muss da öfter an eine Freundin von mir denken, deren Kind in einer Wald-Kita ist: Die Kids sind dort jeden Tag immer draußen, egal welches Wetter. Wow.

Es muss natürlich nicht gleich die Wald-Kita sein, aber: Wir Eltern sollten schon darauf achten, dass gerade größere Kids viel draußen sind, auch wenn dazu einige Änderungen im Tagesablauf der Familie nötig sind (und weniger Screentime!) Mal ganz ehrlich: Uns könnte es auch gut tun!

Fünf Tipps!

Aber was hat Reima damit zutun? Na klar, die finnische Marke macht einfach die beste Outdoor-Kleidung für Kids! Seit letztem Jahr gibt es für die älteren Kids auch den ReimaGO-Aktivitätssensor, der in der Kleidung versteckt, Informationen aufs Smartphone sendet. In einer hübschen App kann man dann Punkte sammeln. Wir haben uns das schon mal genauer angeschaut. Was kann man aber noch tun? Hier sind fünf Tipps, damit die Kleinen und Großen sich mehr bewegen:

  1. Wie eingangs schon erwähnt: Im Alltag nicht die Rolltreppe oder den Fahrstuhl nehmen, sondern wenn möglich: die Treppe!
  2. Ans Wetter angepasste Kleidung für alle! So gibt es auch bei Regen keine Ausrede, drinnen zu hocken.
  3. Die Kids für Aktivitäten anmelden, die draußen stattfinden: Z.B. Fussball!
  4. Fahrrad fahren! Es muss nicht immer das Auto sein, Isabel ist zum Beispiel ein riesen Fan ihres Lastenfahrrads! Und auch hier wieder: Wenn die Kleidung stimmt kann, man auch noch bis tief in den Dezember mit dem Fahrrad fahren. Und bald können die Kids dann nebenher fahren.
  5. Die Kids früh an aktive Urlaube gewöhnen! Wir sind gerade in den Bergen. Noch ist mein Sohn ein wenig klein für richtige Wanderungen, aber ich hoffe sehr, dass ihm das bald genauso viel Spaß machen wird, wie mir.

 

Na, schon Lust auf frische Luft bekommen? Super! Dann könnt ihr nämlich mit eurer Familie an der Reima #millionhoursofjoy-Kampagne mitmachen und als Hauptpreis eine der 15 Reisen nach Lappland gewinnen! Es gibt außerdem viele tolle Reima-Produktpreise, die wöchentlich ausgelost werden. Die Aktion geht noch bis 31.12.2017.

Was ihr tun müsst? Entweder die tägliche Bewegung eures Kindes auf der Kampagnenseite von Reima angeben ODER ein Foto der Aktivität eures Kindes (seid kreativ!) auf der Facebook-Seite von Reima oder auf Instagram mit dem Hashtag #millionhoursofjoy veröffentlichen ODER , solltet ihr den ReimaGO-Sensor haben, in der App bestimmten, dass die Aktivitätsstunden an die Kampagne geschickt werden.

Die Aktion findet übrigens in über 15 Ländern statt und zusätzlich belohnt Reima in jedem Land, das teilnimmt eine Gemeinschaft mit Sportgeräten im Wert von 1000 Euro. Denn auch Vereine, Schulen und Clubs können sich für die Challenge anmelden.

Insgesamt will Reima dazu animieren, sich in allen Ländern mindestens eine Million Stunden mehr zu bewegen! Auf der Kampagnen-Seite kann man das Ganze dann verfolgen und sich im Ländervergleich zum spielerischen Wettkampf herausfordern. Wir wünschen euch viel Glück bei der Challenge und sind natürlich auch dabei 🙂

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 08.52.09

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Reima.

Lieblinge

  • Saftgourmet_LittleYears
  • banner_littleyears
  • output_8oikOR
  • littleyears_aw16_banner-littleyears

Instagram

  • Memories of yesterday Als der kleine Sohn noch goldene Lockenhellip
    21 hours ago by littleyears Memories of yesterday: Als der kleine Sohn noch goldene Locken hatte, süße speckige Händchen, meine Haare lang waren und das Thermometer 35 Grad anzeigte... alles so weit weg! Manchmal vermisse ich die Zeit. Und dann freue ich mich auf alles was da noch kommt. ❤️ #grossevermissung   #wechselmodell   #zwieback  Foto:  @cornelia .thonhauser
  • Ich will mich eigentlich nicht mehr optimieren als ich eshellip
    3 days ago by littleyears "Ich will mich eigentlich nicht mehr optimieren, als ich es eh schon tun muss.“ Marie schreibt heute über sogenannte „gute Vorsätze“ und wie sie mit ihrem End-Jahres-Kater umgegangen ist. Im Blog!  #gutevors ätze
  • Das Wetter in Berlin ist so  Da tut eshellip
    3 days ago by littleyears Das Wetter in Berlin ist so ❄️ Da tut es gut, sich mal kurz an den letzten Urlaub zu erinnern. Und Last Minute Angebote in den Süden zu checken.
  • Quinns Lieblingsplatz in der Kche Hoch oben! Wir wnschen euchhellip
    5 hours ago by littleyears Quinns Lieblingsplatz in der Küche. Hoch oben! Wir wünschen euch einen gemütlichen Sonntag! ✨❣️
  • Ach Kinder sind so wunderbar  Vor allem wenn siehellip
    2 days ago by littleyears Ach, Kinder sind so wunderbar ❣️ Vor allem, wenn sie tanzen, singen und Spaß haben! Ganz nebenbei löst laute, lustige Musik auch ganz oft schlechte Laune auf. Und es gibt richtig coole Kindermusik, die auch den Eltern nicht auf die Nerven geht, ja die gibt es wirklich! Isabel stellt heute auf dem Blog ihre Lieblinge vor. Was hört ihr mit euren Kids?  #kindermusik   #coolkids   #kidsparty   #deinefreunde   #untermeinembett   #rotznrollradio   #kindervomkleistpark 

Twitter

Pinterest