Mama Monday – ein frecher Laden, Kindertagespflege in Berlin, #girlboss und define:mother

 

mamamo

Auch der letzte Montag war wieder ein Feiertag, weshalb wir euch heute wieder einen extra langen Mama Monday bieten können – viel Spaß!

Edition F und die Zeit schreiben über eine neue Marktlücke, der gerade erschloßen wird: Maternity-Concierge-Service. Klingt interessant? Ist es auch! Dort wird jedoch nicht Praktisches, wie der Elterngeldantrag erledigt, sondern auch der perfekte Name fürs Kind gefunden…

Wir sind ja auch keine Fans von Begriffen wie Mumpreneur, Emily von Makelight findet sie sogar fast beleidigend,”schließlich wird mein Mann auch nicht “dadpreneur” genannt”. Auch das viel benutzte “Girlboss”ist ihr nichts: “We can do better than #girlboss“- lesenswert und regt zum Nachdenken an!

Jungs-Mama sein. Darf man ja nicht so laut sagen, aber viele Frauen wünschen sich eigentlich eher ein Mädchen und finden die Idee, einen Jungen zu bekommen, so mittelgut. Auch Isabel ging es übrigens mal so! Dabei sind Jungs so toll (natürlich). Wie toll genau, das hat Joanna schön zusammengefasst: The joy of having boys.

Wie kommt das Baby in den Bauch? Eine einfache Frage, eine schwierige Antwort. Aber das muss nicht sein! Esther und Courtney, zwei der drei zauberhaften Babyccino-Gründerinnen, haben ein tolles, lehrreiches und auch noch schön illustriertes Buch herausgebracht, das perfekt für große Geschwister (und solche, die es werden wollen) ist! Nine months ist jetzt erhältlich, wir warten sehnlichst auf die deutsche Übersetzung.

Beim neu gelaunchten Projektl Define:Mother geht es um alle Arten des Mutterseins, bzw. was das eigentlich genau heißt. Muttersein und -werden ist nicht immer leicht, manchmal sogar sehr schmerzhaft. Offene Porträts über verschiedenen Schicksale des Muttersein findet ihr hier.

Letzte Woche haben wir den vierten Geburtstag meines Sohnes im Laden der Frechen Freunde gefeiert: Jetzt denkt ihr vielleicht. Wie, die haben auch einen Laden?! Ja, das haben sie (bis jetzt nur in Berlin), und der ist super toll! Dort werden nicht nur Kochkurse für Kinder angeboten, sondern eben auch richtig ausgefallene Geburtstagspartys veranstaltet. Dabei gibt es, na klar, viel Obst und Gemüse, vor allem aber ein sehr entspanntes Freche Freunde- Team, das mit den Kids Pizza macht, inklusive Teigrollen, und Spiele spielen. Alles aber ohne Zwang und ohne großes Programm. Genug zu spielen und zu erkunden gibt es im Laden zudem. Wer also dieses Mal das Kinderchaos nicht zu Hause haben will, oder auch einfach mal etwas anderes probieren mag, dem sei der Freche Freunde-Laden wärmstens ans Herz gelegt!

Noch mal etwas für die Berliner: Am kommenden Samstag, den 13.05 findet in Berlin der Tag der offenen Tür in der Kindertagespflege statt. Wer noch keinen Kitaplatz hat, oder sich generell für diese interessante Alternative interessiert, der kann sich an diesem Tag informieren und in vielen Bezirken Kindertagespflegen besuchen (eine Liste findet ihr auf der Website). Das schöne an Kindertagespflegen: Die Kinder werden in sehr kleinen Gruppen und familiärer Atmosphäre betreut. Ich bin sehr glücklich mit der Kindertagespflege meines Sohnes und wünschte mir, es gäbe mehr davon!

Eine Geburt bei der nur mit viel Glück alles gut lief, erlebte Sarah vom Blog MamasKind. Weit und breit keine Hebamme, ein passiver Arzt, ein unterbesetztes Krankenhaus mit schlechter Ausstattung. Gibt es sowas noch? Ja, leider!

Wir alle bluten ja regelmäßig, mal mehr mal weniger. Endlich mal ein guter Artikel, der sich mit diesem Thema befasst, denn Blut ist nicht gleich Blut! Gefunden bei We Are The Ladies.

Wir wünschen Euch eine gute Woche!

Lieblinge

  • RudiRegenbogen-KinderApp_200x200
  • output_8oikOR
  • KFL_Banner_200x200
  • april kyddo banner
  • littleyears_aw16_banner-littleyears
  • 588-1-jc01-50x50 (1)
  • BFF_1508_ButtonBlau2-300x300

Instagram

  • Quinn isst mittlerweile alles! Und sie wurde vllig ohne Planhellip
    36 mins ago by littleyears Quinn isst.... mittlerweile alles! Und sie wurde völlig ohne Plan und Konzept an richtiges Essen herangeführt. Einfach so, wie es für sie und die ganze Familie funktionierte. Mit Brei, Fingerfood, Gläschen, Milch und allem, was es so am Familientisch gab. Isabel plädiert heute für eine große Portion Entspannung in Sachen Beikost, denn eines steht doch fest: irgendwann essen sie alle! Link in Profile! Wir seid ihr das Thema Beikost angegangen?
  • Passend zum Sommeranfang ist Sale! Wir haben ein paar tollehellip
    4 days ago by littleyears Passend zum Sommeranfang ist Sale! Wir haben ein paar tolle Teile herausgesucht, jetzt muss man schnell sein Im Blog!
  • Bei gutem Wetter fahren wir ab jetzt oben ohne hellip
    14 hours ago by littleyears Bei gutem Wetter fahren wir ab jetzt oben ohne ☀️  #kleinaberfein 
  • We  Rudi! Aber Rudi Regenbogen hat seine Farben verlorenhellip
    18 hours ago by littleyears We ❤️ Rudi! Aber Rudi Regenbogen hat seine Farben verloren - in der hübschen, neues App Rudi Regenbogen können die Kids die Farben wiederfinden und viel über das Wetter lernen! Heute im Blog!  #rudiregenbogen   #ad   @rudi_rainbow 
  • Kinderarmut in Deutschland bedeutet soziale Ausgrenzung fr Kinder und Stigmatisierunghellip
    5 days ago by littleyears Kinderarmut in Deutschland bedeutet soziale Ausgrenzung für Kinder und Stigmatisierung - im Interview erzählt uns Herr Rebbe von SOS-Kinderdorf, wie sozialschwache Familien unterstützt werden können - und was wir für Chancengleichheit tun können. Heute im Blog!  #GibKindernEineChance   #kinderarmut   #soskinderdorf   #wirsindfamilie   #ad   #chancengerechtigkeit   @soskinderdorf 

Twitter

Pinterest