Mama Monday – mit dem dritten Kind, der Kitaplatz-Situation und Nächstenliebe

LittleYears_MamaMondaymitSchrift_rosa

Ihr Lieben! Unser Mini Bazaar steckt uns noch in den Knochen, deshalb heute ein bisschen ein schneller Mama Monday, verzeiht. Es war eine aufregende Woche und wir DANKEN allen, die gestern da waren!

So, los geht’s nun aber, hier sind die Lieblingslinks der letzten Woche:

Dritte Kinder sind ja voll in Mode sagt man, ist das so? Ich kann auf jeden Fall total nachvollziehen, dass man drei haben will, mehr Kinder als Erwachsene und so. Auf der anderen Seite geht es mir ganz ähnlich wie Halima alias Mama Mia, beim Lesen ihres Textes musste ich mehrmals nicken, weil ja ja so ist es: “Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, ohne dass es sich seltsam anhört, aber ich glaube, dass ich mir immer wünschen werde, ich hätte drei Kinder und trotzdem denke ich, es wäre nicht gut. ”

Charlotte Roche, man mag sie oder eben nicht – ich persönlich liebe sie! Seit Neuestem schreibt die Gute Kolumnen für das SZ Magazin und die erste traf gleich voll ins Schwarze: Erst ein Kind kriegen, dann den Partner suchen. Ist klar, oder? (Ich kenne wirklich einige, die das quasi so gemacht haben, insofern…)

Dieser Titel: Die schlimme, krasse, beinharte Pubertät sagt ja wohl alles – und irgendwann trifft sie uns wohl alle. Warum beschäftigt uns das so? Mehr gab’s in der FAZ.

Kinder die lange in die Kita gehen, sollen kommunikativer und selbstbewusster sein, schreibt die Zeit. Die Kommentare darunter kann man sich denken. Dabei ist es doch gar nicht so schwer, so etwas einfach zu lesen, auch genau zu lesen (denn die Qualität der Betreuung ist natürlich das A und O) und sich NICHT angegriffen zu fühlen. Denn am Ende entscheidet jede Familie natürlich individuell, auf welche Art und in welchem Umfang die Betreuung passiert.

Ein schöner Text, einfach so. Über Nettigkeit, Freundlichkeit und schöne Gesten der Freundschaft im Alltag, also eigentlich über Nächstenliebe: A small kindness I’ll never forget, gefunden bei Cup of Jo.

Größtes Thema vieler Eltern in Berlin und eigentlich überall: die verflixte, unmögliche, katastrophale Kita-Situation. Sandra von smart mama hat die Lage mal aufgeschrieben: Endstation Warteliste. Es ist zum Mäuse melken.

Ich mag Artikel, in denen Eltern gesagt wird: ihr macht das gut. Die meisten machen es nämlich nicht allzu falsch, wie kommt da überhaupt irgendjemand drauf? Dieser Artikel heißt 7 signs you’re parenting right und danach dachte ich: na dann, das läuft ja. Mehr davon, bitte!

Und noch ein Event-Tipp für alle Berliner: erinnert ihr euch an Vulamasango? Das tolle Projekt, das wir in Südafrika besucht und unterstützt haben, ist mit seiner Vulingoma Truppe gerade auf Deutschland Tournee. Am Mittwoch, 18.4. werden sie in Berlin in der Zionskirche auftreten. Und hier findet ihr die weiteren nächsten Termine, sicher ist auch einer in eurer Nähe dabei. Es ist wirklich ganz ganz toll, ich durfte bisher nur die Proben sehen, aber die waren schon umwerfend.

Wir wünschen euch eine tolle Woche!!

 

Lieblinge

  • banner_littleyears
  • output_8oikOR
  • littleyears_aw16_banner-littleyears

Instagram

No images found

Twitter

Pinterest