Die Babyshower – Ja? Nein? Und wenn ja: Wie?

babyshower

Der Tenor ist ja eigentlich, Bräuche mit US-amerikanischem Ursprung eher doof zu finden. Valentinstag? Doof. Halloween? Voll Ami. Thanksgiving? Überflüssig. Babyshower? Irgendwie albern. Und doch wickeln sie uns um den Finger, diese Bräuche, jedes Jahr feiern mehr mit. Klar, dass auch immer mehr Frauen sich vor der Geburt ihres Kindes eine Babyshower wünschen. Oder sie bekommen von ihren Freundinnen eine Überraschungs-Party!

Der Hintergrund: Ein paar Wochen vor dem errechneten Geburtstermin laden Freundinnen der werdenden Mutter zur Babyparty ein. In der Regel sind nur Frauen anwesend und sie bringen Geschenke für die Mum to be und ihr ungeborenes Kind mit. Wenn die Gastgeber ganze Arbeit geleistet haben, ist die Party wild dekoriert. Wer bei Pinterest mal “Babyshower” eingibt, bekommt einen Eindruck davon, wie weit man das treiben kann. Die obligatorische Windeltorte ist da noch wirklich harmlos. Es gibt bunte Riesen-Torten mit Marzipan-Babybauch und der Aufschrift: “Bye Bye Tummy, hello Mommy”, hellblaue und rosa Desserts in Brei-Gläschen, milchige Getränke in Babyflaschen, Cupcakes mit Stramplern dekoriert – grenzenloser Deko-Wahnsinn!

Deko-, Geschenke- und Spiele-Wahnsinn made in USA

Natürlich stammen die meisten dieser Inspirationen aus den USA und man sieht auch, dass das mit den Geschenken dort sehr ernst genommen wird. “Meredith is registered at Bergdorf Goodman and Barneys” liest man da auf einer Einladung. Wow!
Einfallsreicher noch als die Dekoration sind die diversen Spiele, die man machen kann. Baby Bingo, Belly Painting, Puppen wickeln, Bauchumfang messen, und auch ganz schlimme Sachen wie Windeln mit irgendwas füllen und dann muss die werdende Mutter erraten, was drin ist. Man kann auch gemeinsam etwas für das Baby basteln, ein Mobile zum Beispiel. Das finde ich ja eigentlich eine ganz nette Idee.

Und überhaupt: trotzdem ich hier so abhate – ich wollte auch eine Baby-Party haben! Warum? Ich mochte die Idee, noch mal mit allen Freundinnen zusammen zu kommen, bevor das Baby da ist. Außerdem hatte und habe ich irgendwie ein bisschen Angst vor den sozialen Veränderungen, die so ein Kind erstmal bedeutet (man geht einfach weniger aus dem Haus und lädt sich sicher auch nicht mal nebenbei 15 Freundinnen ein!) und wollte deshalb nochmal die Bude voll haben.

Babyshower light für deutsche Ansprüche

Meine Geschenke-Liste gab es nicht bei Bergdorf Goodman, ich hatte mir eigentlich nur gewünscht, dass meine Freundinnen mit Kindern ausrangierte Baby-Klamotten mitbringen. Ich finde die Idee nämlich schön, dass mein Sohn Klamotten von seinen großen Freunden und Freundinnen aufträgt und außerdem ist es doch auch Quatsch, alles neu zu kaufen, so schnell wie die aus den Sachen rauswachsen! Das haben sie auch Reisetaschen-weise getan, zudem bekam ich natürlich allerlei weitere süße Kinder-Sachen. Kurzum: es war einfach ein netter Nachmittag mit Kuchen, Limonade und Sekt, den ich sehr schön fand. Ich war gerührt und mein Kleiner hat jetzt einen vollen Kleiderschrank. Toll! Eine Freundin brachte eine Windeltorte mit (natürlich mit großem Augenzwinkern), und auch diese Abernheit ist ja nun wirklich nicht unsinnvoll. Ich bin jetzt also auf jeden Fall noch besser ausgestattet als vorher und habe alle nochmal zu Gesicht bekommen.

Fazit: Ich fand’s schön und stehe dazu. Das Prinzip einer Babyshower leuchtet doch viel mehr ein, als deutsche Traditionen wie die Pinkelparty nach der Geburt. In den ersten Tagen muss die Frau sich ja erstmal erholen und die kleine Familie braucht viel Ruhe, um sich kennenzulernen und sich an die neue Situation zu gewöhnen. Geschenke vor der Geburt sind also viel sinnvoller, auch wenn es dem deutschen Aberglauben widerspricht. Soll ja immer noch Menschen geben, die nichts kaufen, bevor das Baby da ist. Kann ich nicht nachvollziehen, ich finde es unheimlich beruhigend, jetzt schon alles zu haben. Und ich glaube auch, dass ich auf andere Dinge Lust haben werde als Shopping, wenn der Zwerg erstmal da ist.

Auch Marie wird übrigens noch eine Baby-Party bekommen, ich denke, es wird ähnlich unamerikanisch zugehen, wie bei meiner.

Wenn ihr es traditioneller (und damit kitschiger) haben wollt: Pinterest eignet sich, wie gesagt gut für Shower-Ideen. Eine Zusammenfassung von Babyshower-Spielen gibt es beim Baby Party Blog, Deko-Ideen bei Ladies and Babies und Babybellyparty.de scheint mir eine der ultimativen Babyshower-Seiten zu sein.

In diesem Sine: Viel Spaß!!

Das Bild stammt von dem Blog des zuckersüßen australischen Papeterie-Shops Imprintables.

Lieblinge

  • Saftgourmet_LittleYears
  • banner_littleyears
  • output_8oikOR
  • littleyears_aw16_banner-littleyears

Instagram

  • Was macht ihr denn so am Nachmittag? Ballett? Musik? Oderhellip
    4 days ago by littleyears Was macht ihr denn so am Nachmittag? Ballett? Musik? Oder einfach nichts und Alltag. Auf dem Blog findet ihr heute ein  #yayornay  zu Nachmittagsskursen. Frühförderung vs Freiraum, Beschäftigung vs Zerstreuung. Wie sehr ihr das, wir sind gespannt!!
  • Ach Kinder sind so wunderbar  Vor allem wenn siehellip
    2 days ago by littleyears Ach, Kinder sind so wunderbar ❣️ Vor allem, wenn sie tanzen, singen und Spaß haben! Ganz nebenbei löst laute, lustige Musik auch ganz oft schlechte Laune auf. Und es gibt richtig coole Kindermusik, die auch den Eltern nicht auf die Nerven geht, ja die gibt es wirklich! Isabel stellt heute auf dem Blog ihre Lieblinge vor. Was hört ihr mit euren Kids?  #kindermusik   #coolkids   #kidsparty   #deinefreunde   #untermeinembett   #rotznrollradio   #kindervomkleistpark 
  • Das Wetter in Berlin ist so  Da tut eshellip
    3 days ago by littleyears Das Wetter in Berlin ist so ❄️ Da tut es gut, sich mal kurz an den letzten Urlaub zu erinnern. Und Last Minute Angebote in den Süden zu checken.
  • Ich will mich eigentlich nicht mehr optimieren als ich eshellip
    3 days ago by littleyears "Ich will mich eigentlich nicht mehr optimieren, als ich es eh schon tun muss.“ Marie schreibt heute über sogenannte „gute Vorsätze“ und wie sie mit ihrem End-Jahres-Kater umgegangen ist. Im Blog!  #gutevors ätze
  • Memories of yesterday Als der kleine Sohn noch goldene Lockenhellip
    15 hours ago by littleyears Memories of yesterday: Als der kleine Sohn noch goldene Locken hatte, süße speckige Händchen, meine Haare lang waren und das Thermometer 35 Grad anzeigte... alles so weit weg! Manchmal vermisse ich die Zeit. Und dann freue ich mich auf alles was da noch kommt. ❤️ #grossevermissung   #wechselmodell   #zwieback  Foto:  @cornelia .thonhauser

Twitter

Pinterest